Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Lockdown ab 17 Uhr und strengere Maßnahmen. mehr
• Alle Zahlen steigen. mehr
• Niederlande wird Hochrisikogebiet. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Wochenbericht

Wochenbericht RIVM

In der vergangenen Woche (19. bis 26. Oktober 2021) wurden 50% mehr Menschen mit einem positiven Coronatest gemeldet als in der Woche zuvor. Die Zahl der Meldungen stieg in allen Regionen und in allen Altersgruppen. Derzeit sind 18,3% der Menschen ab 12 Jahren nicht gegen das Coronavirus geimpft. Von den Personen (ab 12 Jahren), die in den letzten Wochen positiv auf das Coronavirus getestet wurden, waren 52 % (noch) nicht (vollständig) gegen das Coronavirus geimpft. Das RIVM empfiehlt, um so weit wie möglich einen Abstand von 1,5 Metern einhalten und wenn möglich zu Hause zu arbeiten. Die Zahl der neu ins Krankenhaus eingelieferten Patienten mit COVID-19 stieg in der vergangenen Woche auf 584 Einweisungen. Dies ist eine Zunahme von 34% im Vergleich zu Vorwoche. Auf den niederländischen Intensivstationen wurden 110 neue COVID-19-Patienten eingewiesen (+31%).

Wöchentliches Update: 19. Oktober bis 26. Oktober 2021

  Letzte WocheA Vorige WocheB
Gemeldete Probanden mit positivem Coronatestergebnis (SARS-CoV-2)    
Anzahl neuer Meldungen

38.733

(225 pro 100.000 Einwohner)

25.751

(152 pro 100.000 Einwohner)

Anzahl neuer KrankenhauseinweisungenC 584 437
Davon Neuaufnahmen auf der Intensivstation (Quelle: NICE)C 110 84
VerstorbenD 78 48
     
Teststraßen der niederländischen Gesundheitsämter (GGD) pro KWE KW 42 KW 41
Gesamtzahl der durchgeführten Tests, für die das Ergebnis bekannt ist 224.430 198.443
Anzahl positiver Tests 34.433 23.876
Prozentsatz der positiven Tests*** 15,3% 12,0%

Alle Kurzzeichen sind im Artikel Fallzahlen erläutert.

Reproduktionszahlen

Die Reproduktionszahl R, basierend auf positiven Coronatests, ändert sich nur leich von 1,20 am 4. Oktober auf 1,19 am 11. Oktober 2021 und liegt deutlich über 1. Das bedeutet, dass 100 Personen, die das Coronavirus mit sich tragen, 119 andere Personen infizieren.

  Letzte Berechnung Vorwoche
Reproduktionszahlen am 11. Oktober 2021
am 4. Oktober 2021
bezogen auf Infektionsmeldungen 1,19 (1,16 – 1,23) 1,20 (1,16 - 1,24)
  am 9. Oktober 2021** am 2. Oktober 2021
Krankengausaufnahmen (Quelle: NICE) 1,19 (0,91 – 1,49) 1,11 (0,80 - 1,45)
IC-Aufnahmen (Quelle: NICE) 1,14 (0,56 – 1,89) 1,08 (0,45 - 1,93)

**Es handelt sich um den R-Wert am 9. Oktober 2021. Die NICE-Daten werden zweimal wöchentlich (mittwochs und samstags) gemeldet. Daher wurden diese R-Werte auf Basis der NICE-Daten mit den am Samstag, 23. Oktober 2021 verfügbaren Daten berechnet.

Krankenhaus und IC

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 849 (617*), das sind 53 mehr als gestern. Davon befinden sich 192 (151*) auf der Intensivstation, 7 weniger als gestern. Von den COVID-Patienten befinden sich 657 (465*)in den regulären Krankenhausstationen, 60 mehr als gestern.

Insgesamt verfügen die Niederlande derzeit über 961 IC Betten, letzte Woche waren es auch 961 Betten. 575 IC Betten sind durch Non-COVID-Patienten belegt (letzte Woche 606). 188 Betten sollten verfügbar bzw. reserviert für Katastrophen und Notfälle sein, die sogenannten BOSS Betten (Beds Open for Safety and Support). Auf nationaler Ebene gibt es aktuell genügend BOSS Betten.

Impfzahlen 18. Oktober bis 24. Oktober 2021

Bis einschließlich Sonntag, 24. Oktober, wurden in den Niederlanden schätzungsweise 23,9 Millionen (23,8 Millionen*) Impfungen durchgeführt. Davon sind fast 13 Millionen Erstimpfungen und mehr als 10,9 Millionen Zweitimpfungen. Inzwischen wird geschätzt, dass 87,2% (87,1%) aller über 18-Jährigen mindestens eine Impfung erhalten haben. 85,2% (84,9%) aller über 12-Jährigen haben inzwischen mindestens eine Impfung erhalten und 81,7% (81,4%) sind vollständig geimpft.

 

*Daten der Vorwoche

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.