Niederlande - Coronavirus

Nachrichten

Kurznachrichten vom

  • Belgien verbietet zwischen dem 27. Januar und dem 1. März Freizeit- und Touristenreisen ins Ausland für seine eigenen Einwohner. Im gleichen Zeitraum sind Urlauber aus anderen Ländern in Belgien nicht willkommen. Mehr Informationen finden Sie in Kürze unter https://www.info-coronavirus.be/nl/ bzw. https://diplomatie.belgium.be/nl

  • Nach einem zweitägigen Rückgang hat sich die Zahl der in den Niederlanden aufgenommenen Coronapatienten leicht um vierzehn erhöht. Derzeit sind insgesamt 2.354 Patienten mit dem Coronavirus im Krankenhaus, berichtet das Nationale Koordinierungszentrum für Patientenverteilung. Von den 2.354 Patienten befinden sich 670 auf den Intensivstationen. Das sind drei weniger als am Tag zuvor. 1.684 Coronapatienten befinde sich in den Krankenstationen, siebzehn mehr als gestern.

  • Heute wurde der erste Hausarzt in den Niederlanden geimpft. Insgesamt 15.000 Menschen können an dieser Impfrunde teilnehmen. Dies betrifft nicht nur Allgemeinmediziner, sondern auch Ärzte in Ausbildung, Pflegespezialisten, technische Assistenten und Fahrer von Hausarztpraxen, die eine wichtige Funktion bei der Versorgung von Coronapatienten haben. Sie bekommen den Impfstoff von Moderna in Krankenhäusern verabreicht.

Weitere Kurznachrichten

Twitter

Wir setzen alle wichtigen Informationen auf Twitter. Die letzten 30 Beiträge teilen wir hier:

Unsere Quellen

Wir beziehen unsere Nachrichten aus den niederländischen Medien. Dazu gehören NRC Handelsblad, NOS, Nu.nl, AD, Trouw und Het Parool. Es werden auch täglich die Webseiten der niederländischen Behörden ausgewertet. Wir greifen zudem auch auf unser eigenes Netzwerk und Team zurück, um so aktuelle und vertrauenswürdige Informationen zur Verfügung zu stellen.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.