We create

team spirit

Niederlande - Leben

Feiertage in den Niederlanden

Haben Sie schon festgestellt, dass es in den Niederlanden nur wenige Feiertage gibt? Geschäfte und Supermärkte sind manchmal an den folgenden Feiertagen geöffnet. Es gibt zudem keine gesetzliche Regelung, dass an einem Feiertag nicht gearbeitet werden muss. Arbeitnehmer sollten sich daher beim Arbeitgeber informieren.

  • Neujahrstag (Nieuwjaarsdag) - landesweiter Feiertag - 1. Januar
  • Karfreitag (Goede vrijdag) - landesweiter Feiertag - Freitag vor Ostern
  • Ostern (Pasen) - landesweite Feiertage - Sonntag und Montag
  • Königstag (Koningsdag) - landesweiter Feiertag - 27. April - Wenn der 27. April auf einen Sonntag fällt, wird der Königstag am 26. gefeiert.
  • Nationaler Trauertag (Dodenherdenking) - kein offizieller Feiertag, aber wichtig - jährlich am 4. Mai werden um 20:00 Uhr zwei Schweigeminuten gehalten
  • Befreiungstag (Bevrijdingsdag) - landesweiter Feiertag - 5. Mai,  alle 5 Jahre sind in der Regel Schulen und öffentliche Einrichtungen geschlossen (nächstes Mal: 2025), am Abend zuvor ist die Nationale Dodenherdenking
  • Christi Himmelfahrt (Hemelvaartsdag) - landesweiter Feiertag - 40 Tage nach Ostern
  • Pfingsten (Pinksteren) - landesweite Feiertage - 7 Wochen nach Ostern, Sonntag und Montag
  • Weihnachten (Kerst) - landesweite Feiertage - 25. und 26. Dezember

In den Niederlanden werden neben den offiziellen Feiertagen auch verschiedene kulturelle und festliche Anlässe landesweit zelebriert:

Im Süden des Landes wird der Karneval mit großer Begeisterung gefeiert; viele Menschen nehmen sich in dieser Zeit frei, um ausgiebig zu feiern, während Schulen ihre Frühlingsferien haben, obwohl der Aschermittwoch (Aswoensdag) kein offizieller Feiertag ist. Der Valentinstag am 14. Februar wird ebenfalls landesweit begangen, an dem Liebende sich mit Geschenken, Blumen oder Karten ihre Zuneigung zeigen. Familienorientierte Anlässe wie Muttertag (moederdag) und Vatertag (vaderdag) bieten weitere Gelegenheiten für persönliche Feiern. Der Prinsjesdag am dritten Dienstag im September, obgleich kein gesetzlicher Feiertag, gilt als politisch bedeutsamster Tag im Land. Rund um den Martinstag (Sint-Maarten) am 11. November finden in einigen Regionen Martinsumzüge statt. Ein weiteres Highlight ist der Nikolausabend (Sinterklaasavond oder Pakjesavond) am 5. Dezember, der landesweit mit Vorfreude erwartet wird, besonders von Kindern, die an zahlreichen Veranstaltungen wie der Intocht van Sinterklaas teilnehmen, obwohl auch dieser Tag kein offizieller Feiertag ist.

Diese Feiern spiegeln die vielfältige Kultur und die Traditionen der Niederlande wider und bereichern das gesellschaftliche Leben. Wir haben alle Feiertage und besonderen Tage im Kalender eingetragen und beschrieben.

Nationalfeiertage

Die Unterschiede in den Nationalfeiertagen sind auch bemerkenswert: Während Deutschland seinen Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober feiert und Österreich am 26. Oktober seinen Nationalfeiertag begeht, feiert die Schweiz ihren Nationalfeiertag am 1. August. Im Kontrast dazu ist der Nationalfeiertag der Niederlande der Königstag (Koningsdag), der am 27. April - oder am 26. April, wenn der 27. auf einen Sonntag fällt - begangen wird. Dieser Tag ist den Feierlichkeiten zum Geburtstag des Königs gewidmet.

Hinzu kommt ein weiterer bedeutender Feiertag in den Niederlanden, der Bevrijdingsdag (Befreiungstag) am 5. Mai. Dieser Tag ist dem Gedenken an das Ende der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg im Jahr 1945 gewidmet. Im Gegensatz zu den Feiertagen in den deutschsprachigen Ländern, wird der Bevrijdingsdag in Deutschland, Österreich und der Schweiz nicht als Feiertag anerkannt. In den Niederlanden hingegen wird dieser Tag als nationales Fest zelebriert, das die Freiheit und die Befreiung vom Nationalsozialismus in den Vordergrund stellt. Zahlreiche Festivals und Veranstaltungen finden landesweit statt, um dieses bedeutende historische Ereignis zu gedenken.

All diese nationalen Feste spiegeln die spezifischen historischen und kulturellen Hintergründe jedes Landes wider und werden daher nur im jeweiligen Land gefeiert.

Regionale Feiertage, Feiern und Traditionen

Neben den national gefeierten Feiertagen zeichnen sich die Niederlande durch eine Vielfalt an regionalen Traditionen und Feierlichkeiten aus, die für bestimmte Provinzen oder Städte von großer Bedeutung sind. Diese lokalen Feste spiegeln die reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt des Landes wider.

  • Leidens Ontzet (Befreiung von Leiden): Vom 2. bis 3. Oktober feiert die Stadt Leiden jedes Jahr den "Leidens Ontzet", um an die Befreiung von der spanischen Belagerung im Jahr 1574 zu erinnern. Der Tag ist geprägt von Festumzügen, einem historischen Markt, Musikveranstaltungen und dem traditionellen Verzehr von Hering und Weißbrot, der an die Lebensmittel erinnert, die den Bürgern von Leiden nach der Belagerung zur Verfügung gestellt wurden.

  • Gronings Ontzet (Befreiung von Groningen): Ähnlich dem "Leidens Ontzet" wird am 28. August in Groningen der "Gronings Ontzet" gefeiert. Dieser Tag erinnert an die Abwehr der Belagerung durch die Truppen des "Bischofs von Münster" im Jahr 1672. Die Feierlichkeiten umfassen verschiedene kulturelle und musikalische Veranstaltungen, einen Jahrmarkt und das traditionelle Feuerwerk.

  • Alkmaar Ontzet: Jedes Jahr am 8. Oktober feiert Alkmaar den Sieg über die spanischen Belagerungstruppen im Jahr 1573. Die Stadt hält zu diesem Anlass einen Festumzug, historische Reenactments und weitere kulturelle Aktivitäten ab.

  • Carnaval: Während der Karnevalszeit verwandeln sich vor allem die südlichen Provinzen Limburg und Nordbrabant in ein Meer aus Farben und Kostümen. Dieses mehrtägige Fest findet vor der christlichen Fastenzeit statt und zeichnet sich durch Paraden, Maskenbälle und Straßenfeste aus.

  • Sint Maarten (St. Martin): Besonders in der Provinzen Friesland, Limburg, Utrecht und einigen Teilen von Drenthe, Groningen und Nord-Holland, wird am 11. November Sint Maarten gefeiert. Kinder ziehen mit Laternen durch die Straßen, singen Lieder und erhalten dafür Süßigkeiten.

  • Elfstedentocht: Die Elfstedentocht (deutsch: Elfstädte-Tour) ist ein legendärer Langstrecken-Schlittschuhlauf über natürliche Eisbahnen, der alle elf historischen Städte der niederländischen Provinz Friesland verbindet. Dieses seltene Ereignis findet nur statt, wenn das Eis auf der gesamten Strecke von etwa 200 Kilometern dick genug ist, was es zu einem seltenen und sehnsüchtig erwarteten Spektakel macht. Die letzte Tour fand im Jahr 1997 statt. Die Elfstedentocht ist nicht nur ein Test der Ausdauer und des Könnens, sondern auch ein tief verwurzeltes kulturelles Ereignis, das Zehntausende von Zuschauern und Teilnehmern aus der ganzen Welt anzieht.
  • Fierljeppen: In der Provinz Friesland wird im Sommer der traditionelle Sport Fierljeppen (Polsstokverspringen) als Wettkampf ausgeübt. Dabei springen die Teilnehmer mit Hilfe eines langen Stabes über breite Gräben. Dieses Ereignis zieht sowohl lokale als auch internationale Zuschauer an.

  • Bloemencorso: In verschiedenen Regionen der Niederlande, insbesondere in der Bollenstreek (Blumenzwiebelregion), finden im Frühling Blumenkorso-Paraden statt. Diese farbenprächtigen Umzüge präsentieren aufwändig gestaltete Wagen, die mit Tausenden von frischen Blumen geschmückt sind. Tipp: Bloemencorso Leersum!

Diese regionalen Feiertage und Traditionen bieten Einheimischen und Besuchern gleichermaßen die Möglichkeit, die einzigartige Kultur und das lokale Erbe der Niederlande zu erleben. Jedes Fest und jede Tradition hat seine eigene Geschichte und bietet einen Einblick in die Vielfalt und den Reichtum des Landes.

In den Niederlanden kein Feiertag

Es gibt mehrere Feiertage, die es in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gibt, jedoch in den Niederlanden nicht als solche anerkannt sind. Dazu gehören

  • Heilige Drei Könige (Driekoningen)
  • Tag der Arbeit (Dag van de Arbeid)
  • Fronleichnam (Sacramentsdag)
  • Mariä Himmelfahrt (Maria-Tenhemelopneming oder Maria Hemelvaart)
  • Reformationstag (Hervormingsdag)
  • Allerheiligen (Allerheiligen)
  • Buß- und Bettag (Dag van gebed en berouw oder Bekering en Gebedsdag)

Während diese Feiertage in anderen deutschsprachigen Ländern von großer kultureller oder religiöser Bedeutung sind, sind sie nicht offiziell im niederländischen Kalender verzeichnet. Das bedeutet, dass das Leben in den Niederlanden an diesen Tagen wie gewöhnlich verläuft, mit geöffneten Geschäften, Büros und Schulen.

In eigener Sache

Unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar und wünschen Ihnen einen schönen Feiertag.


Feiertag und doch nicht frei?

Es gibt kein Gesetz in den Niederlanden, das angibt, dass an bestimmten Feiertagen für die Arbeitnehmer arbeitsfrei ist. Es besteht daher kein gesetzlicher Anspruch auf einen freien Tag an einem Feiertag. In Ihrem Tarifvertrag (Collectieve arbeidsovereenkomst CAO) oder Arbeitsvertrag ist angegeben, ob Sie an Feiertagen „frei haben“ oder doch arbeiten müssen.

Koningsdag ist ein bezahlter freier Tag für viele Menschen in den Niederlanden. Wenn Sie trotzdem arbeiten müssen, dann wird Ihre Tätigkeit wahrscheinlich extra vergütet. Am Befreiungstag, der seit 1990 offizieller Nationalfeiertag ist, haben nur der öffentliche Dienst und Ausbildungseinrichtungen einen arbeitsfreien Tag. In vielen Tarif- und Arbeitsverträgen werden besondere Regelungen vereinbart, so dass zum Beispiel alle fünf Jahre der Befreiungstag ein freier Tag ist.

So kann es sein, dass Sie an Feiertagen arbeiten müssen. Das kann an der Art des Unternehmens oder Ihrer Tätigkeit liegen. Sie dürfen dann wahrscheinlich nicht an jedem Feiertag des Jahres arbeiten, da die meisten Tarifverträge die Arbeitszeiten an Feiertagen einschränken. Wenn für Sie kein Tarifvertrag gilt, haben Sie eventuell mehr Freiheiten, aber Sie müssen immer noch die Einschränkungen berücksichtigen, die sich aus dem Arbeitszeitgesetz ergeben.

Rijksoverheid gibt alle Feiertage an und bietet Ihnen einige Möglichkeiten, um festzustellen, ob Sie einen freien Tag haben oder nicht.

Seit einigen Jahren wird diskutiert, ob der Befreiungstag nicht generell arbeitsfrei ist und zum Beispiel mit Pfingstmontag oder einem anderen kirchlichen Feiertag getauscht wird.

Wann kann ich die niederländische Flagge hissen?

Die Niederlande haben keine gesetzliche Regelung für die Verwendung der Flagge. Als Bürger, Unternehmen oder Organisation können Sie die Flagge an allen Tagen des Jahres hissen. Allerdings gibt es Regeln für das Beflaggen öffentlicher Gebäude. Diese Regeln stehen in der vlaginstructie. Es werden die besonderen Tage des Jahres angegeben, an denen geflaggt werden muss und es wird erklärt auf welche Weise dies geschehen muss. Bürger, Unternehmen und Organisationen können den Anweisungen als Richtlinie folgen. Dies ist nicht zwingend erforderlich. Niederländer freuen sich sicherlich, wenn Sie als Ausländer auch die niederländische Flagge hissen.

 

Die nächsten Feiern & Feiertage

Montag, 1. Juli 2024

Ketikoti, auch Keti-koti oder Keti Koti geschrieben, ist eigentlich ein surinamischer Feiertag, der jährlich am 1. Juli stattfindet, um die Abschaffung der Sklaverei zu feiern.

Der Name bedeutet "Ketten gebrochen". Ketikoti wird auch in den Niederlanden gefeiert, ist aber (noch) kein offizieller Feiertag. Es gibt seit Jahren das Streben, um diesen Tag in den Niederlanden als Feiertag zu ehren.

Am 1. Juli 1863 schaffte das Königreich der Niederlande mit dem "Emanzipationsgesetz" die Sklaverei in Suriname und auf den Niederländischen Antillen ab. Damals wurden mehr als 45.000 ursprünglich afrikanische Sklaven freigelassen, davon 34.441 Sklaven in Suriname . 1863 wird nach Jahren des politischen Ringens endlich das Gesetz verabschiedet, das die Sklaverei illegal macht. Doch es bedeutet nicht wirkliche Freiheit: Die Sklavenhalter wurden mit 300 Gulden für jeden Sklaven entschädigt, aber die Befreiten selbst erhielten nichts und wurden in Suriname verpflichtet, die Arbeit auf Vertragsbasis für weitere zehn Jahre fortzusetzen.

Dienstag, 17. September 2024

Der Prinzentag (prinsjesdag) ist zwar kein Feiertag, aber dennoch ein wichtiges Tag in der niederländischen Politik, an dem das parlamentarische Sitzungsjahr eröffnet wird. Prinsjesdag findet jedes Jahr am dritten Dienstag im September statt.

König Willem-Alexander, niederländisches Staatsoberhaupt, verliest an diesem Tag die Thronrede und eröffnete das neue Arbeitsjahr der Ersten (Eerste Kamer) und Zweiten Kammer (Tweede Kamer). Der Finanzminister legt dann dem Repräsentantenhaus (Tweede Kamer) die "Miljoenennota" und das nationale Budget (Haushalt) des folgenden Jahres vor (Rijksbegroting). Die Miljoenennota ist ein Memorandum über die "Rijks Financiën" und somit eine allgemeine Erklärung der niederländischen Regierung zu den erwarteten Einnahmen und Ausgaben des niederländischen Staatshaushalts des nächsten Jahres. Die Regierung gibt somit die Zielsetzungen - also auch die finanziellen Zuwendungen - ihrer Politik für das kommende Jahr bekannt.

In Den Haag stehen tausende Menschen auf der Straße um dem - in einer Kutsche - vorbeifahrenden König zu zuwinken.

Niederländer folgen an diesem Tag die Nachrichten, denn es wird deutlich angegeben, wie die Kostenverteilung für jeden Bürger sein wird. Geschäft und Restaurants sind geöffnet wie an jedem anderen Dienstag. In Den Haag ist dies jedoch anders. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig im Internet über abgeschlossene Straßen und Öffnungszeiten in Den Haag! Sollten Sie auch dem König zuwinken wollen, sollten Sie möglichst früh anreisen.

Mehr Informationen zum Prinsjesdag in den Niederlanden.

Prinzentag in den Niederlanden:

Prinsjesdag 2024 Prinzentag 2024 Dienstag, 17. September 2024
Prinsjesdag 2025 Prinzentag 2025 Dienstag, 16. September 2025
Prinsjesdag 2026 Prinzentag 2026 Dienstag, 15. September 2026
Prinsjesdag 2027 Prinzentag 2027 Dienstag, 21. September 2027
Prinsjesdag 2028 Prinzentag 2028 Dienstag, 19. September 2028
Prinsjesdag 2029 Prinzentag 2029 Dienstag, 18. September 2029
Prinsjesdag 2030 Prinzentag 2030 Dienstag, 17. September 2030
Prinsjesdag 2031 Prinzentag 2031 Dienstag, 16. September 2031

 

Donnerstag, 5. Dezember 2024

Der Nikolausabend (pakjesavond oder sinterklaasavond) findet jährlich am Abend vor dem Nikolaustag (6. Dezember) statt und wird oft mit der Familie oder Freunden gefeiert. Pakjesavond ist besonders typisch für die niederländische Version der Nikolausgeschichte. Nikolauslieder werden gesungen und Sinterklaas besucht die Kinder mit seinen Pieten zu Hause mit einem Sack voller Geschenke.

Pakjesavond war vor dem Zweiten Weltkrieg relativ unbekannt. Ursprünglich war es der Abend, an dem Sinterklaas die Geschenke brachte, und die Kinder fanden sie am Morgen des 6. Dezember. Kinder stellten schon damals ihre Schuhe vor die Türe und sangen Lieder. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg war es bei den meisten Familien üblich, die Schuhe vor die Türe zu stellen.

Durch den wachsenden Wohlstand nach dem Krieg wurde jedoch mehr Raum für eine Kultur des Gebens geschaffen. Eltern gaben ihren Kindern anfangs selbstgemachte Geschenke und kaufen heutzutage meistens Geschenke. Erwachsene haben sich seitdem auch in der Regel anonym geschenkt, mit oder ohne ein Nikolausgedicht oder als surprise verpackt. Oft wird mittels Lotterieverlosungen anonym festgelegt, für wen man ein Geschenk kaufen muss. Sinterklaas-Würfel sind eine besondere Variante.

Kinder glauben bis ca. 8 Jahren fest an den Nikolaus. Im Fernsehen sehen sie dann täglich das Nikolausjournal und setzen ab der Ankunft von Nikolaus in den Niederlanden Schuhe vor die Türe, oft mit einer Möhre für das Pferd vom Nikolaus. Das Pferd heißt übrigens Amerigo.

Im Gegensatz zu anderen Ländern kommt der niederländische Sinterklaas übrigens nicht aus der Türkei. Den Kindern wird erzählt, dass er aus Spanien mit dem stoomboot (Dampfschiff) kommt. In den letzten Jahren wurden seine Gefolgsleute, die Pieten, umbenannt. Es waren Jahrzehnte Zwarte Pieten die mit schwarz geschminkt waren und roten Lippenstift hatten, zudem fielen goldene Ohrringe, schwarze Locken, Mütze mit Feder, weißem Kragen etc. auf. Da dies sehr mit Sklavendarstellungen aus dem 19. Jahrhundert in Übereinstimmung kam, führte eine intensive Diskussion dazu, dass daraus die roetveegpieten (Rußpieten) wurden.

Pakjesavond und Sinterklaasdag sind keine Feiertage in den Niederlanden. Am Pakjesavond sind allerdings landesweit viele Geschäfte eher geschlossen, Mitarbeiter haben früher frei und viele Restaurants sind zu. Auch ist dies ein Kinderfest, es hat einen großen Einfluss auf das Leben.