Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Nächste Pressekonferenz: Dienstag, 25.01. ab 19 Uhr. Wir berichten live.

Letzte Artikel:
• Geschäfte, Sportvereine und Friseure öffnen wieder ab dem 15. Januar. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Warnung, Booster, USA, Meldungen

Hugo de Jonge warnt

Der scheidende Gesundheitsminister Hugo de Jonge warnt vor einer zu schnellen Lockerung des aktuellen Lockdowns, der bis Freitag, 14. Januar, gelten wird.Die Corona-Zahlen sinken, "aber Vorsicht: Nicht zu früh jubeln", sagte er nach Corona-Beratungen mit Ministerpräsident Mark Rutte, meldet NOS. Montag wird beschlossen, ob die Schulen ab dem 10. Januar wieder öffnen können.

De Jonge hat laut RTLnieuws erneut einen dringenden Appell ausgesprochen, nicht in Belgien oder Deutschland einkaufen zu gehen, wo Geschäfte, Cafés und Restaurants wie gewohnt geöffnet haben.

Booster

Ab heute können die Jahrgänge 1983 und 1984 einen Termin für die Booster-Impfung machen.

USA

Ab dem 30. Dezember gilt für Reisende aus den USA eine Quarantänepflicht, auch wenn sie geimpft wurden. Dies teilt das niederländische Außenministerium mit. Auch ein negativer Coronatest ist sowieso verpflichtet.

Meldungen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr wurden dem RIVM 15.804 neue positive Tests gemeldet (nicht korrigiert). Das sind zwar 6622 mehr als gestern, es gab gestern allerdings eine technische Störung, wodurch die Daten das RIVM nicht vollständig erreichten und heute nachgereicht wurden. In den vergangenen sieben Tagen wurden durchschnittlich 12.390 positive Tests pro Tag registriert.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 1.978, das sind 28 Patienten weniger als gestern. Davon befinden sich 528 auf der Intensivstation, das sind 7 IC Patienten weniger als gestern, und 13 von den IC Patienten befinden sich in Deutschland auf der IC Station. Von den COVID-Patienten befinden sich 1.450 in den regulären Krankenstationen, 21 weniger als gestern. Gestern wurden 5 überregionale und 0 internationale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee oder mehr über Payrexx.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.