Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• 44 % weniger positive Coronatests. mehr
• Neue Coronavirus Einreiseverordnung. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Belgien, Suriname, 1976, CoronaMelder

  • Die Hälfte aller erwachsenen Belgier habe am Samstag mindestens eine Impfung gegen das Coronavirus erhalten, teilte der belgische Premierminister Alexander De Croo heute mit. Ab dem 9. Juni werden weitere Lockerungen in Belgien durchgeführt. So soll auch der Mindestabstand unter bestimmten Voraussetzungen fallen.

  • In Suriname wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag ein totaler Lockdown und Black Code angekündigt. Laut Präsident Chan Santokhi ist die Ausbreitung des Coronavirus im Land nicht mehr zu kontrollieren. Die Niederlande schicken medizinisches Personal und Hilfsmittel nach Suriname.

  • Personen mit Jahrgang 1976 können eine Corona-Impfung in den Niederlanden vereinbaren. Dieser Jahrgang bekommt den Impfstoff von Janssen.

  • CoronaMelder, die niederländische Corona Warn App, führte zu einem Rückgang des R-Wertes um 0,3 Prozent. Dies geht aus einer am Freitag veröffentlichten RIVM-Studie zur Wirksamkeit der App hervor. Die etwas vergleichbare, aber manuelle Quellen- und Kontaktuntersuchung durch die GGD senkte R um 6,4 Prozent.

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 1.352, das sind 87 weniger als am Vortag. Davon liegen 499 auf der Intensivstation, was einem Rückgang von 22 Patienten entspricht. Gestern wurden 1 überregionale Verlegung mit dem LCPS realisiert, dies betraf keinen IC Patienten.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten