Die Inhalte werden in Kürze überarbeitet, um sie auf den Stand der Pressekonferenz vom 23.2. zu bekommen.

Infos:
• Details zur Ausgangssperre finden Sie hier oder auf darfichraus.nl.
Fallzahlen Zeeland (wegen der großen Nachfrage)

Letzte Artikel:
• Keine schnelle Zunahmen, aber Krankenhäuser weiterhin unter Belastung. Mehr lesen
• Vorsichtig kleine Lockerung während des Lockdowns. Mehr lesen

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Unruhen

  • Am Sonntagnachmittag beendete die Polizei eine Demonstration gegen die Coronamaßnahmen am Museumplein in Amsterdam. Der Museumplein wurde evakuiert, aber es blieb lange Zeit rund um den Platz unruhig. Mehr als hundert Personen wurden von der Polizei verhaftet.

  • Eine verbotene Demonstration gegen die Coronamaßnahmen in der Innenstadt von Eindhoven ist heute Nachmittag außer Kontrolle geraten. Randalierer haben im und rund um den Hauptbahnhof von Eindhoven für schwere Unruhen gesorgt. In der Bahnhofshalle plünderten sie unter anderem eine Filiale der Supermarktkette Jumbo. Im Außenbereich wurde unter anderem  ein Fahrzeug des Bahndienstleister ProRail angezündet. Es wurden auch Straßeninventar und hunderte Fahrräder zerstört. Trotz des Eingreifens von Hundertschaften der Polizei war die Ruhe in Eindhoven gegen 17.30 Uhr immer noch nicht zurückgekehrt. Kleine Gruppen in der Innenstadt von Eindhoven haben weiterhin ihr Unwesen getrieben und weigerten sich nach Angaben der Polizei, die Innenstadt vorerst zu verlassen. Um 19 Uhr scheinen sich die Lage etwas zu beruhigen. Die Polizei hat erfahrungsgemäß genug Bildmaterial von allen Tätern und wird diese rechtlich verfolgen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal oder per Überweisung bzw. iDeal über plink von Mollie.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten