Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Hinweis: Ab dem 3. Mai, aktualisieren wir die Fallzahlen nur noch ein bis zwei Mal pro Woche. Wir beobachten die Entwicklung des Virus weiterhin genau.

Letzte Artikel:
• Keine verpflichteten Coronaregeln mehr, nur noch Ratschläge. mehr
• Niederlande kein Hochrisikogebiet mehr ab dem 3. März. mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Demo Amsterdam, Meldungen, Dalfsen, Gastronomie

Große Demonstration in Amsterdam

Viele tausend Menschen haben heute an einem Corona-Protest in Amsterdam teilgenommen. Nach Angaben der Gemeinde waren gegen 15.00 Uhr etwa 15.000 Menschen auf dem Museumplein anwesend. Der Organisator sagte auf Nachfrage an NOS, dass sich mindestens 25.000 Menschen auf dem Museumplein aufgehalten hätten.

Mit der Demonstration wollten die Organisatoren auf das vergangene Jahr und insbesondere auf den 17. Januar 2021 zurückblicken. Damals wurde eine Demonstration von der Gemeinde verboten, dennoch kamen Tausende Demonstranten zum Museumplein zum "Kaffee trinken". Die Polizei griff ein: Wasserwerfer kamen zum Einsatz und 143 Personen festgenommen. Heute wurden 9 Personen verhaftet.

Es gab heute auch eine kleine Gegendemonstration. Dabei wurde gegen faschistische Äußerungen und den Vergleich der Coronamaßnahmen mit dem Holocaust demonstriert.

Meldungen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr  wurden 36.308 neue positive Coronatests dem RIVM gemeldet, ein neuer Rekord. In den vergangenen sieben Tagen wurden durchschnittlich 32.305 positive Tests pro Tag registriert. Das sind 27% mehr als in den sieben Tagen zuvor. Die 7-Tage-Inzidenz der Meldungen liegt bei 1300 Meldungen pro 100.000 Einwohnern.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 1.218, das sind 2 Patienten weniger als gestern. Davon befinden sich 312 auf der Intensivstation, das sind 10 IC Patienten weniger als gestern, und 1 von den IC Patienten befinden sich in Deutschland auf der IC Station. Von den COVID-Patienten befinden sich 906 in den regulären Krankenstationen, 8 mehr als gestern.

Party in Dalfsen

Eine mobile Einheit der Polizei (ME) beendete gestern Abend eine illegale Party im Zentrum von Dalfsen, das östlich von Zwolle liegt. Hunderte von Menschen kamen zu der Party, unter anderem mit Auftritten von Henk Wijngaard, schreibt NOS. Im Laufe des Abends erließ Bürgermeisterin Erica van Lente einen Notbefehl.

Gastronomie

Aus Protest gegen die verpflichtet Gastronomieschließung haben gestern vielerorts Restaurants und Cafés ihre Türen und Terrassen geöffnet. Es soll in den in den kommenden Tagen mehr Protestaktionen geben. Die Gemeinden handelten unterschiedlich. In einigen Gemeinden gab es keinerlei Verwarnungen und die Protestaktionen wurden geduldet. In Utrecht mussten die Cafés und Restaurant um 13 Uhr unter Druck des Ordnungsamtes schließen. In Roermond wurde ein Restaurant, dass nicht schließen wollte, am späten Abend "telefonisch geräumt", meldet RTLnieuws.

An den Protestaktionen beteiligten sich auch einigen kulturelle Einrichtungen und Kinos. Uns ist nicht bekannt, ob Bußgeldbescheide ausgestellt wurden.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden