Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Nächste Coronawelle? mehr
• 3G für Gastronomie, Events und andere Aktivitäten. mehr
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Neue Welle, OMT, Risikoniveau, KH

  • Kurz vor den niederländischen Herbstferien wurden erstmals seit mehr als zwei Monaten wurden an einem Tag mehr als 3.000 positive Coronatests in den Niederlanden gemeldet. RIVM registrierte am Mittwoch 3.746 neue positive Coronatests (unkorrigiert). Das ist die höchste Zahl seit dem 29. Juli 2021. RIVM deutete bereits gestern an, dass der erwartete Anstieg im Herbst begonnen zu haben scheint. Die Zahl der positiven Tests steigt in jeder Altersgruppe. RIVM gab außerdem bekannt, dass die Reproduktionszahl R, die anzeigt, wie schnell sich das Coronavirus ausbreitet, weiter ansteigt und komplett über 1 liegt.

  • Die Herbst- und Winterprognosen für den Verlauf des Coronavirus seien ungünstiger als erwartet, rechnete das niederländische Outbreak Management Team (OMT) im 127. Beratungsschreiben aus. Noch ist sehr ungewiss, was genau in den kommenden Monaten passieren wird. Das OMT hat nun die Zahl der geschätzten noch zu erwartenden Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten nach oben angepasst. Nach den neuen Berechnungen geht das OMT davon aus, dass mehr als 23.000 COVID-19-Patienten im Krankenhaus eingewiesen werden, davon etwa 4.800 auf einer der niederländischen Intensivstationen. Je nach Szenario könnten maximal 800 Patienten gleichzeitig auf den Intensivstationen liegen. Die Auslastungsspitze liegt in der Mitte bis zum Ende Januar 2022. Die Zahlen steigen noch mehr, wenn die Wirksamkeit des Impfstoffs nachlassen sollte. Das OMT empfiehlt, um jetzt keine großen Lockerungen durchzuführen. "Die Intensivstationen sind nicht bereit für einen Spitzenwert von 400 Corona-Patienten im Januar." sagte der Vorsitzende der Intensivmedizin Gommers heute dem NOS und warnte auch vor weiteren Lockerungen.
    Das OMT gibt auch den Rat, um nach einer positiven Coronainfektion die Gültigkeitsdauer des Genesenennachweises von 6 auf 12 Monate zu ändern. Zudem sollten Antikörpertest nicht genutzt werden, um einen QR-Code zu erstellen.

  • Das Risikoniveau der Corona-Epidemie in den Niederlanden ist besorgniserregend. Das ganze Land hat laut dem neuen Warnsystem, das die Regierung ab heute eingeführt hat, die zweite Risikostufe erhalten.Die regionalen Risikostufen pro Sicherheitsregion wurden abgeschafft. Das neue System hat drei Risikostufen: wachsam, besorgniserregend und ernst. Diese werden auf Basis des Sieben-Tage-Durchschnitts der Zahl der Krankenhauseinweisungen und der Zahl der Einweisungen auf Intensivstationen ermittelt. Die Infektionszahlen spielen keine Rolle mehr.

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 524, das sind 12 mehr als gestern. Davon befinden sich 137 auf der Intensivstation, ein Patient weniger als gestern.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten