Hinweis: Wir überarbeiten gerade die Inhalte der Webseite, um die neuen Maßnahmen einzupflegen.

Letzte Artikel:
• Kein Lockdown, aber drastische Maßnahmen. Mehr lesen
• Besorgniserregend: 14 Regionen mit extra Maßnahmen. Mehr lesen
• Deutsche Reisewarnung wird ausgebreitet: Utrecht. Mehr lesen
• Zunahmen von über 60%: Rund 13.500 positive Coronatests in einer Woche. Mehr lesen

Tipp: Gehört meine Gemeinde zum Risikogebiet? Nutzen Sie unser Suchtool.

Corona in den Niederlanden

Gibt es eine Quarantäne in den Niederlanden?

Das Thema Coronavirus Quarantäne muss in unterschiedliche Bereiche eingeteilt werden:

Quarantäne bei der Einreise in die Niederlande

Wenn Sie aus Deutschland in die Niederlande einreisen, gibt es unter bestimmten Voraussetzungen eine Pflicht um in die Quarantäne zu gehen. Andersherum ist dies auch unter bestimmten Voraussetzungen notwendig. Im Artikel Grenze D/NL NL/D erklären wir die einzelnen Regeln und Maßnahmen beim Grenzübertritt.

Wenn Sie für eine notwendige Reise nach Schweden, Bulgarien, Rumänien und Kroatien reisen, gilt bei Ihrer Rückkehr in die Niederlande eine obligatorische Quarantäne!

Mehr Informationen finden Sie dazu auf nederlandwereldwijd.nl.

Selbstquarantäne oder angeordnete Quarantäne[1]

Bei nachgewiesenem COVID-19, aber auch Krankheitssymptomen kann eine Quarantäne angeordnet werden bzw. sie unterliegen der Pflicht einer Selbstquarantäne.

Eine Quarantäne zu Hause bedeutet, dass die gesamte Familie/der Haushalt zu Hause bleibt, weil jemand in der Familie Atembeschwerden mit Fieber und/oder Engegefühl in der Brust hat. Das RIVM spricht von Quarantäne, wenn jemand, der nicht krank ist, zu Hause bleiben muss, bis sicher ist, dass diese Person nicht ansteckend für andere ist. Dabei hält de kranke Person so viel Abstand wie möglich von der Familie bzw. den Mitbewohnern.

Bei einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion sollen die Familie bzw. Mitbewohner bis zu 10 Tage nach dem letzten Kontakt mit dem Patienten zu Hause bleiben. Der Patient bleibt isoliert, bis er 24 Stunden lang keine Beschwerden mehr hat. Das heißt: Der Patient hat kein Fieber, keine Erkältung und keinen Husten mehr.

Bei Atemwegserkrankungen mit Fieber und/oder Atemnot bleibt die Familie in der Quarantäne zu Hause, bis der Patient 24 Stunden lang beschwerdefrei ist und niemand in der Familie Beschwerden hat.

Isolation bedeutet, dass jemand mit Atemwegserkrankungen mit oder ohne Fieber und/oder Atemnot zu Hause bleibt und so viel Abstand wie möglich von den Mitbewohnern hält. Die Mitbewohner bleiben auch zu Hause, wenn jemand neben Atemwegserkrankungen auch Fieber und/oder Atemnot hat (Quarantäne zu Hause).

Alle Menschen mit Atemwegserkrankungen mit oder ohne Fieber und/oder Atemnot sollten grundsätzlich zu Hause isoliert bleiben. Sie dürfen dann auch nicht reisen!

Das RIVM stellt ausführliche Informationen zum Thema zusammen:

 


Stand:
29.09.2020, 10:00 CEST

Quellen:
[1] RIVM (26.04.2020, 14:28). Vragen over quarantaine en isolatie. Abgerufen am 26. April 2020, von https://www.rivm.nl/coronavirus-covid-19/vragen-antwoorden#Wat%20is%20quarantaine


Unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass wir sorgfältig Informationen zusammenstellen, auswerten und publizieren. Wir sind aber nicht rechtlich oder in irgendeinem anderen Sinne verantwortlich für erlittenen Schaden etc. Sie müssen sich auf den offiziellen Webseite der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren.
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmten Therapien. Die Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zuletzt aktualisiert am 23. September 2020 von Horst Kowalski.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte senden sie hier einen sachlichen Beitrag oder Hinweis ohne Nennung von Firmennamen unter Angabe ihrer gültigen E-Mailadresse ein. Einsendungen haben kein Recht auf Veröffentlichung. Kommentare werden erst nach Prüfung durch uns freigegeben und veröffentlicht.
Bitte rechnen Sie 1 plus 5.