Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Lockdown ab 17 Uhr und strengere Maßnahmen. mehr
• Alle Zahlen steigen. mehr
• Niederlande wird Hochrisikogebiet. mehr

Corona in den Niederlanden

Muss im ÖVPN eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden?

Ja, derzeit gibt es eine Pflicht um eine Maske zu tragen in allen niederländischen Provinzen bzw. Sicherheitsregionen, wenn der ÖVPN genutzt wird.

Reisende ab 13 Jahre sind verpflichtet, im öffentlichen Verkehr (Straßenbahn, im (Wasser-) Bus, in der U-Bahn und im Zug) eine Maske, also eine Alltagsmaske zu tragen. Ein Schal oder Tuch vor dem Mund ist nicht erlaubt. Diese Verpflichtung wurde auf alle gewerblichen Personentransporte erweitert. Somit muss auch im Taxi, Reisebuss oder Firmenbus eine Maske getragen werden.

Ab dem 6. November 2021 muss auch auf den Bahnsteigen, Plattformen und an den Haltestellen wieder eine Maske getragen werden.

Sie müssen diese Maske selber kaufen und mitbringen. Dazu stehe in einigen Bahnhöfen Selbstbedienungsautomaten. Die Masken werden auch über den Einzelhandel vertrieben. Reisende, die nach dem 1. Juni keine Maske mehr tragen, können mit einer Geldstrafe von 95€ bestraft werden.[4]

Die Pflicht zum Tragen einer Maske wurde am 26. Juni 2021 weitgehend aufgehoben. Nur dort, wo der 1,5 m Abstand wirklich nicht eingehalten werden kann, bleibt die Maskenpflicht bestehen. Dies ist bei der Personenbeförderung, bei öffentlichen Verkehrsmitteln und in ausgewiesenen Bereichen um öffentliche Verkehrsmittel, wie z. B. Bahnhöfen, der Fall. Auch auf Flughäfen und in Flugzeugen. Zudem gilt sie auch auf weiterführenden Schulen.

Muss ich eine Maske tragen, wenn ich auf die Watteninseln reisen möchte?

Ja, auf den Fähren zu den Watteninseln ist das Tragen einer nichtmedizinischen Maske für alle Personen ab 13 Jahren obligatorisch.

Weitere Regeln beim Reisen im ÖVPN

Wenn sie reisen müssen, halten Sie sich bitte an diese Regeln:

  • Hände öfter waschen
  • Husten und Niesen in die Innenseite Ihres Ellbogens
  • Verwenden sie Papiertaschentücher
  • Hände nicht schütteln
  • Setzen sie sich nicht neben oder gegenüber anderen Mitreisenden, wenn dies nicht erforderlich ist.
  • Befolgen sie die Anweisungen des Personals
  • Bei einer Fahrkartenkontrolle halten sie selbst die OV Chipkaart an das Lesegerät
  • Tragen Sie eine Maske

Rijksoverheid stellt Fragen und Antworten in der Übersicht "Maatregelen tegen verspreiding coronavirus in ov" in niederländischer Sprache zusammen. Über die die bekannte Reiseauskunft 9292.nl finden sie Links und Informationen zu den meisten niederländischen Anbietern des Personennahverkehrs.

Mit dem ÖPNV über die Grenze

Wenn sie nach Belgien oder Deutschland im öffentlichen Personennahverkehr reisen, ist das Tragen einer Maske oder Nasen-Mund-Bedeckung verpflichtet. In Belgien[1] gilt das ab dem 4. Mai, in den deutschen Bundesländern Nordrhein-Westfalen[2] und Niedersachsen[3] ab dem 27. April 2020. Sorgen Sie also rechtzeitig für die entsprechende Ausrüstung.

 


Stand:
27.11.2021, 10:00 CET

Quellenangaben:
[1] Rijksoverheid (November 2021). Aangekondigde coronamaatregelen. Abgerufen am 5. November 2021, https://www.rijksoverheid.nl/onderwerpen/coronavirus-covid-19/algemene-coronaregels/aangekondigde-maatregelen


Unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal oder über plink von Mollie.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zuletzt aktualisiert am 6. November 2021 von Thomas Klimeck.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte senden sie hier einen sachlichen Beitrag oder Hinweis ohne Nennung von Firmennamen unter Angabe ihrer gültigen E-Mailadresse ein. Einsendungen haben kein Recht auf Veröffentlichung. Kommentare werden erst nach Prüfung durch uns freigegeben und veröffentlicht.
Bitte addieren Sie 3 und 1.