We create

team spirit

DACHIST

Niederlande Nachrichten

Von

Delta Variante (Indien) nimmt zu

Die Delta Variante des Coronavirus, früher indische Variante genannt, wird in den Niederlanden immer häufiger festgestellt. Dies geht aus der Keimüberwachung des RIVM hervor, bei der Proben auf Virusvarianten getestet werden. Allerdings rechnen die Experten kurzfristig nicht mit den Problemen, mit denen Großbritannien konfrontiert ist.
Die Zahl der Corona-Infektionen war vergangene Woche insgesamt um 38 Prozent niedriger als in der Woche zuvor. Insgesamt wurden 8981 Niederländer positiv getestet. Die Infektionszahlen haben damit den niedrigsten Stand seit dem Spätsommer letzten Jahres erreicht.

Von

Ab 30. Juni: Veranstaltungen möglich

Ab dem 30. Juni können unter bestimmten Voraussetzungen, wie z. Die 1,5 Meter entfernten können auch während der Veranstaltung freigegeben werden. Basierend auf den Forschungsergebnissen von Fieldlab Events hat das Kabinett beschlossen, die Roadmap dafür anzupassen. Ab Ende Juli sind auch mehrtägige Veranstaltungen mit Übernachtung wieder möglich. Es gelten zusätzliche Bedingungen, wie z. B. Test während der Veranstaltung. Das Kabinett beabsichtigt, den Ausbau auf 100 % der Besucherkapazität und die Freigabe der 1,5 Meter bei Nutzung von Eintrittskarten ab Stufe 4 auf weitere Branchen wie Gastronomie, Kultureinrichtungen und Profisportwettkämpfe auszuweiten.

Von

Starker Rückgang der Fallzahlen bei älteren Menschen

Zu Hause lebende Personen ab 75 Jahren sind ab drei Wochen nach der zweiten Injektion zu 82 % gegen einen positiven Coronatest geschützt. Der Schutz vor einem Krankenhausaufenthalt ab 3 Wochen nach der zweiten Injektion betrug 94 % und vor dem Tod durch das Coronavirus ebenfalls 94 %. In den ersten acht Wochen nach Beginn des Impfprogramms zeigten sowohl die zu Hause lebenden älteren Menschen als auch die Bewohner von Pflegeheimen einen starken Rückgang der Zahl positiver Coronatests, Krankenhauseinweisungen und Todesfälle. Dies geht aus einer Analyse des RIVM hervor, da nun mehr als vier Monate nach Beginn des Impfprogramms ausreichende Daten über ältere Menschen vorliegen. Insgesamt nehmen die Fallzahlen in den Niederlanden weiter ab.

Von

Wirkung von Corona-Impfungen immer deutlicher

In der vergangenen Kalenderwoche wurden 43% weniger Patienten mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert als in der Woche zuvor. Auch die Neuaufnahmen auf den Intensivstationen sind im Vergleich zur Vorwoche um 43% gesunken. Der Druck auf die Krankenhäuser durch COVID-19-Patienten nimmt stetig ab. Wichtig ist, dass sich weiterhin alle an die (Grund-)Maßnahmen halten, damit die Zahl der COVID-19-Aufnahmen und die Zahl der Infektionen weiter sinken. Mit 20.608 neu positiv Getesteten zwischen dem 26. Mai und dem 1. Juni ging die Zahl der Meldungen positiver Coronatests um 18 % zurück.

Von

Testpflicht bei Einreise

Zugreisende und Flieger kennen es bereits seit Monaten: Bei der Einreise muss das Ergebnis eines NAAT vorgezeigt werden. Ab morgen, 1. Juni, gilt, dass auch Autofahrer und Motorradfahrer (nebst Passagieren), wenn diese aus einem Hochrisikogebiet oder "Zeerhoogrisicogebied" in die Niederlande fahren, nicht verschont werden.

Von

Ab 5. Juni: Phase 3 vom Eröffnungsplan

Immer weniger Corona-Erkrankte werden ins Krankenhaus eingeliefert. Und die Zahl der geimpften Menschen nimmt rapide zu. Aus diesem Grund hat das niederländische Kabinett einige Tage zuvor beschlossen, Phase 3 des Eröffnungsplans zu beginnen. Ab Samstag, dem 5. Juni, sind die meisten Orte in den Niederlanden unter bestimmten Bedingungen geöffnet. Mit Zugangsnachweisen können für einige Aktivitäten noch mehr Lockerungen durchgeführt werden.