We create

team spirit

DACHIST

Niederlande Nachrichten

Von

Fahlzahlen sinken weiter

Die Coronazahlen in den Niederlande sinken weiter, teilte das RIVM gestern mit. In der vergangenen Woche wurden 26 Prozent weniger positive Tests gemeldet als in der Vorwoche. Auch die Zahl der Personen, die sowohl auf Pflegestationen als auch auf Intensivstationen aufgenommen werden mussten, hat sich im Vergleich zur Vorwoche halbiert. Das RIVM erwartet, dass 50 Prozent der positiven Tests dieser Woche die Delta-Variante enthalten.

Von

Delta-Variante schreitet voran

In der vergangenen Woche wurden 36 % weniger positive Coronattests gemeldet als in der Vorwoche. Die Zahl der positiven Tests pro 100.000 Einwohner sank im Vergleich zur Vorwoche von 53 auf 34. Die Zahl der neuen Patienten, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, sank um 35 %. Auf den niederländischen Intensivstationen wurden 26 % weniger neue COVID-19-Patienten aufgenommen als in der Vorwoche. Die Delta-Variante (ehemals indische Variante) ist auf dem Vormarsch und wird voraussichtlich bis zum Ende dieses Sommers die Alpha-Variante (britische Variante) als dominierende Virusvariante in den Niederlanden verdrängt haben. Dieses Bild zeigt sich auch in den Nachbarländern.

Von

Kostenloser Coronatest für Reisende im Juli und August 2021

Einige europäische Länder verlangen ein Corona-Zertifikat, wenn Sie in dieses Land reisen. Bevor Sie abreisen, prüfen Sie die Reisehinweise auf NederlandWereldwijd.nl. Sie können ein Corona-Zertifikat für Reisen innerhalb der EU erhalten, wenn Sie vollständig geimpft sind. Oder Sie können belegen, dass Sie Corona hatten. Ist dies bei Ihnen nicht der Fall? Dann können Sie sich im Juli und August 2021 kostenlos testen lassen. Sie können ab dem 30. Juni einen Termin vereinbaren.

Von

Große Lockerungen in den Niederlanden: Außer 1,5 m Abstand fast alles möglich

Die Corona Impfkampagne in den Niederlanden verläuft schnell. Es wurden bereits mehr als 13 Millionen Impfdosen gesetzt. Fast 5 Millionen Menschen sind jetzt vollständig geimpft und mehr als 4 Millionen haben ihre erste Impfung erhalten. Ab morgen sind auch die 18-Jährigen an der Reihe, um einen Termin zu vereinbaren. Das bedeutet, dass bis Mitte Juli alle, die sich impfen lassen wollen, ihre erste und oft auch ihre zweite Impfung erhalten haben. Dies spiegelt sich in den Infektionsraten und in der Anzahl der Personen wider, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Diese Zahlen sind nun rapide rückläufig.