Niederlande - Coronavirus

Zeitachse

13.10.2020

Teil-Lockdown

Das niederländische Kabinett verhängt einen Teil-Lockdown, der am 14.10.2020 ab 22:00 Uhr gilt. Es gilt landesweit Risikostufe 4.

07.10.2020

Risikogebiet

Auch die Provinz Limburg gilt als Risikogebiet seitens der deutschen Behörden.

02.10.2020

Risikogebiet

Das gesamte Land mit Ausnahme der Provinzen Zeeland und Limburg gilt als Risikogebiet seitens der deutschen Behörden.

23.09.2020

Hundertausend Infektionen

Die Niederlande haben am Mittwoch die Grenze von 100.000 positiven Coronatests überschritten. Die Anzahl der Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, ist in den letzten 24 Stunden um 2.357 auf 100.597 gestiegen.

20.09.2020

neue Maßnahmen in der Randstad

In Amsterdam-Amstelland, Rotterdam-Rijnmond, Haaglanden, Utrecht, Kennemerland und Hollands Midden gibt es wegen der sorglichen Situation neue Maßnahmen.

16.09.2020

neue Reisewarnungen

Das deutsche Auswärtige Amt und das belgische Außenministerium haben Südholland und Nordholland zum Risikogebiet erklärt und Reisewarnungen ausgesprochen.

24.06.2020

weitere und vorgezogene Lockerungen

Das niederländische Kabinett hat zahlreiche Lockerungen zum 1. Juli vorgezogen.

15.06.2020

Reisewarnung fällt weg und weitere Lockerungen

Deutschland hat die Reisewarnung für die Niederlande wegfallen lassen. Die Niederlande haben Deutschland von orange auf gelb eingestuft. Das hat positive Auswirkungen für Urlaub und Reisenden, sowie Versicherungen.

Auf Camping- und Zeltplätzen, aber auch in Jachthäfen dürfen die sanitären Einrichtungen wieder öffnen.

Berufsschulen, FH und Universitäten nehmen den Unterricht etc. wieder auf.

01.06.2020

Viele Lockerungen

Ab 12 Uhr gibt es viele Lockerungen: So darf die Gastronomie wieder öffnen und auch Besuche in kulturellen Einrichtungen sind wieder möglich.

15.05.2020

Einreisequarantäne fällt weg

NRW hat die Bestimmungen für die Einreisequarantäne nach einem mehrtägigen Aufenthalt in den Niederlanden gelöscht. Die anderen Bundesländer werden dies auch umsetzen.

11.05.2020

Umfangreiche Lockerungen

Ab heute öffnen Kindergärten und Grundschulen. Zudem dürfen Kontaktberufe wieder loslegen. Das gilt nicht für Sexarbeiter*innnen. Auch im Sport und anderen Bereichen darf wieder mehr unternommen werden. Bei allen Lockerungen gibt es zahlreiche Maßnahmen und Regeln, die zu beachten sind. So sind die Regeln bezüglich Gruppenbildung und Mindestabstand weiterhin gültig.

06.05.2020

Umfangreiche Lockerungen

Die niederländische Regierung hat eine Vielzahl von Lockerungen und eine Fahrplan für die nächsten Monate bekannt geben. Dazu gehören u.a. die Teilöffnung der Gastronomie, Öffnung von kulturellen Einrichtungen und mehr Bewegungsfreiheit.

29.04.2020

Kinder, Jugendliche und Spitzensportler wieder in Bewegung

Kinder, Jugendlichen und Spitzensportler dürfen und sollen wieder trainieren. Dabei sind einige Regeln zu beachten. Eltern müssen zu Hause bleiben, geduscht wird zu Hause und ab dem Alter von 12 Jahren gilt: 1,5m Abstand.

25.04.2020

Belegung der Intentivbetten wieder unter 1000

Ernst Kuipers, Vorsitzender von Landelijk Netwerk Acute Zorg, meldet, dass die Belegung der IC-Betten durch Coronapatienten  wieder unter 1000 liegt. Dabei befinden sich 922 Patienten in den Niederlanden, 37 in Deutschland. Dazu kommen 385 Patienten, die wegen anderen Ursachen auf den Intensive Care Abteilungen liegen.
Insgesamt wurden bis heute 37.190 Personen positiv getestet, 10.381 Krankenhaus­einweisungen und 4.409 Sterbefälle gemeldet.

21.04.2020

leichte Lockerungen

Die Schulen langsam auf, angefangen mit den Grundschulen nach den Maiferien. Zudem können Kinder und Jugendliche wieder zum Sporttraining. Die meisten Maßnahmen wurden bis zu 19. Mai verlängert. Das Verbot für melde- und genehmigungspflichtige Veranstaltungen wird auf den 1. September verlängert.

10.04.2020

Deutschland führt Quarantäne ein für Reisende ein

Von den neuen Einreisereglungen sind auch Menschen betroffen, die aus den Niederlanden nach Deutschland reisen. Die Grenze ist somit "intelligent" geschlossen.

06.04.2020

Anzahl Coronatests wird erhöht

Die Testkapazität wird von 4.000 nach ca. 17.500 pro Tag erhöht. Die Anzahl der Labore wurde von 15 auf 41 Standorte erweitert.

05.04.2020

Verdopplung der Intensivbetten

Die Kapazität der Anzahl der IC-Betten wurde auf 2.400 zu verdoppeln. Die meisten Betten, ungefähr 1.900, sind für Coronapatienten bestimmt.

03.04.2020

Reisewarnung für die Niederlande verschäft

Das Auswärtige Amt hat die Reisewarnungen angepasst. Es wird dringend an ausländische Touristen appelliert, von Privatreisen zu Ostern abzusehen.

02.04.2020

Robert Koch- Institut stuft Niederlande als Risikogebiet ein

Internationale Risikogebiete sind Gebiete, in denen eine fortgesetzte Übertragung von Mensch zu Mensch ("ongoing community transmission") vermutet werden kann.

01.04.2020

RIVM erfoscht Herdenimmunität

RIVM hat eine umfassende Untersuchung auf Gruppenimmunität eingeleitet. 6.000 Personen wurden zur Teilnahme eingeladen. Frage ist, wie viele Menschen Antikörper gegen das Virus haben.

31.03.2020

Kabinet verlängert alle Maßnahmen

Alle Coronamaßnahmen werden bis einschließlich Dienstag, den 28. April verlängert werden. Für das bevorstehende Osterwochenende ist es dringend ratsam, zu Hause zu bleiben.

Das generelle Veranstaltungsverbot bleibt bis zum 1. Juni in Kraft.

31.03.2020

RIVM führt erneut neue Übersichtskarte ein

Es werden die Kranken­haus­einweisungen pro 100.000 Einwohner pro Wohngemeinde angezeigt.

31.03.2020

>1000 Sterbefälle

Das RIVM meldet die Gesamtzahl von 1039 verstorbenen Patienten.

30.03.2020

>1000 IC Patienten

Die Nationale Intensive Care Evaluatie NICE meldet, dass mehr als 1000 Patienten auf den niederländischen Intensivstationen liegen.

29.03.2020

Webserver RIVM überlastet

Wir stellen heute zur Bekanntgabe der aktuellen Zahlen eine Überlastung des RIVM Webservers fest.

27.03.2020

steigende Zahlen

Einen Monat nach der ersten nachgewiesenen Coronainfektion, sind die gemeldeten Gesamtzahlen erheblich angestiegen:

  • positiv getesteten Patienten: 8603
  • Patienten, ins Krankenhaus eingeliefert: 2500
  • verstorbenen Patienten: 546

23.03.2020

Zusätzliche Maßnahmen

Das Kabinett hat zusätzliche und verschärfte Maßnahmen ergriffen, die auf Veranstaltungen, Gruppenbildung etc. abzielen.

22.03.2020

NL Alert

Der Staat hat über NL Alert am 22.03. an alle Mobiltelefone in den Niederlanden eine Nachricht gesendet, dass der Abstand von 1,5m einzuhalten ist und man bei Erkältungsanzeichen zu Hause bleiben muss.

20.03.2020

Über 100 Sterbefälle

Das RIVM meldet, dass inzwischen 106 Menschen (63 und 95 Jahre) an der Krankheit gestorben.

20.03.2020

Nicht alle Verdachtsfälle werden getestet

Das RIVM gibt an, dass die tatsächliche Anzahl von Infektionen mit COVID-19 höher ist als die Anzahl der Zahlen, da nicht mehr jeder mit potenzieller Infektion getestet wird.

19.03.2020

Patienten aus Nordbrabant werden verteilt

Die Krankenhaus-Kapazitäten in Nordbrabant sind ausgelastet. Daher werden Patienten landesweit in andere Krankenhäuser gebracht.

17.03.2020

RIVM führt neue Übersichtskarte ein

Es wird nicht mehr die Gesamtanzahl pro Gemeinde gezeigt, sondern die Inzidenz. Das sind die Fälle pro 100.000 Bewohner.

16.03.2020

Deutschsprachige WhatsApp Gruppe

Zwecks schnellerer Kommunikation haben wir eine WhatsApp Gruppe zum Thema "Coronavirus in den Niederlanden" geöffnet.

16.03.2020

85% weniger Menschen im ÖPNV

Die niederländische Branchenvereinigung OVNL gibt gekannt, dass 85% weniger Menschen in der morgendlichen Hauptverkehrszeit gereist sind.

15.03.2020

Zusätzliche Maßnahmen für Bildung, Gastronomie, Sport

Die Regierung ergreift zusätzliche Maßnahmen. Schulen und Kindergärten schließen bis Montag, den 6. April. Gleiches gilt für Lebensmittel- und Getränkehändler sowie Sport- und Fitnessclubs.

13.03.2020

Risikogebiete erweitert

Die Risikogebiete sind jetzt

  • Italien
  • Österreich
  • Nordrhein-Westfalen
  • Madrid
  • China (inklusive Hong Kong)
  • Südkorea
  • Iran

12.03.2020

Erweiterung der Coronavirus Maßnahmen

Die Maßnahmen sind:

  • Bleiben Sie zu Hause mit Beschwerden über Erkältung, Husten, Halsschmerzen oder Fieber. Vermeiden Sie sozialen Kontakt. Arzt: Beschwerden verschlimmern.
  • Keine Veranstaltung & Treffen mit mehr als 100 Personen.
  • So viel wie möglich von zu Hause aus zu arbeiten oder die Arbeitszeit zu verteilen.
  • Gefährdete Personen meiden große Gruppen und öffentliche Verkehrsmittel; Besuche einschränken.
  • Personal in lebenswichtigen Prozessen: Arbeiten bis Fieber. Auslandsreisen verboten.
  • Hochschulen & Universitäten: Fernunterricht
  • Schulen bleiben offen.

Maßnahmen gelten bis zum 31. März.

11.03.2020

Risikogebiete angepasst

Wenn man in den Ländern bzw. Gebieten China (einschließlich Hongkong), Italien, Iran oder Südkorea gewesen ist, gelten andere Regeln im Falle von Erkältungsanzeichen.

09.03.2020

Neue Maßnahme: Händeschütteln verboten!

Waschen Sie Ihre Hände gut, husten und niesen Sie an der Innenseite Ihres Ellbogens und verwenden Sie Papiertaschentücher. Diese allgemeinen Hygienemaßnahmen sind wichtig, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Eine neue Maßnahme wird jetzt hinzugefügt: Bitte schütteln Sie keine Hände mehr.

06.03.2020

Neue Regeln für Einwohner in Nordbrabant

Das RIVM rät den Bewohnern der Provinz Nordbrabant, ihre sozialen Kontakte bei Erkältung, Husten oder Fieber einzuschränken. Das heißt: zu Hause bleiben.

06.03.2020

1. Patient mit neuem Coronavirus starb

Der erste Patient, ein 86jähriger Mann, ist im Ikazia Ziekenhuis in Rotterdam an den Folgen von COVID-19 verstorben.

04.03.2029

38 positive Test und mehr Übersicht seitens RIVM

Die Anzahlen positiver Test steigen. Das RIVM zeigt nun die Infektionen pro Gemeinde. Reisen in die nach Norditalien werden abgeraten.

27.02.2020

Erster nachgewiesener Fall in den Niederlanden

Der Patient, der kürzlich in der Lombardei (Italien) war, wurde isoliert.

27.01.2020

COVID-19 ist jetzt eine A-Krankheit

Niederlande ist auf Höchstmaß an Wachsamkeit eingestuft. Gesundheitsberufe sind verpflichtet, dem GGD zu melden, wenn Anzeichen dafür vorliegen, dass jemand mit dem Virus infiziert ist.

20.01.2020

Erste Reisewarnung für China

Buitenlandse Ministerium: Kontakt mit Kranken sowie Geflügel- und Fischprodukten in China vermeiden.

10.01.2020

Erste Mitteilung

RIVM veröffentlich erste Mitteilung zum Coronavirus und übernimmt ECDC/WHO Info: Wahrscheinlichkeit für Infektion in den Niederlanden klein, da Virus noch nicht sehr ansteckend & relativ wenig Reiseverkehr zwischen den Niederlanden und Wuhan.

Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.