Niederlande - Coronavirus

Reisewarnung

Reisewarnung seitens der deutschen Regierung

Am 3. April wurde die Reisewarnung vom Auswärtigen Amt für die Niederlande verschärft.[1] Die allgemeine Reisewarnung wurde am 29.04. bis zum 14. Juni 2020 verlängert.[2]

Die Reisewarnung wird nicht verlängert und aufgehoben

Zu den Ländern, für die die generelle Reisewarnung nun aufgehoben werden soll, zählen die 26 Partnerländern Deutschlands in der Europäischen Union. Zudem gilt es auch für das aus der EU ausgetretene Großbritannien und die vier Staaten des grenzkontrollfreien Schengenraums, die nicht Mitglied in der EU sind: Island, Norwegen, die Schweiz und Liechtenstein. Es wird ab dem 15. Juni nur noch individuelle Reisewarnungen geben.[3]

Es ist zu beachten, dass z.B. in Großbritannien eine Einreisequarantäne besteht. Bitte prüfen Sie das jeweils bei den lokalen Behörden. In den Niederlanden gibt es keine Einreisequarantäne. Bürger und Urlauber müssen sich allerdings an zahlreiche Regeln halten. Die Hauptregel: Halten Sie 1,5m Abstand zu anderen Personen.

Die Urlaubsaison 2020 wird ganz anders als wir es zuletzt gewohnt waren, das lässt sich schon jetzt sagen. Und sie wird anders als wir uns das alle unter normalen Umständen wünschen.

Reisewarnung seitens der niederländischen Regierung

In allen Sicherheitsregionen sind Notverordnungen in Kraft getreten. Diese regeln unterschiedliche Maßnahmen und haben großen Einfluss auf den Alltag und den Tourismus.

Im Hauptartikel Coronavirus in den Niederlanden erklären wir die Regeln und den Fahrplan der Lockerungen für die nächsten Wochen und Monate.

In Anlehung an die Pressekonferenz Rutte, 3. Juni, 19 Uhr [4]

Der Sommer 2020 wird anders sein als wir es aufgrund des Coronavirus gewohnt sind. In den Urlaub zu fahren ist dieses Jahr weniger offensichtlich. Für diejenigen, die gehen, rät das niederländische Kabinett: Bereiten Sie sich gut vor und informieren Sie sich.

Während der Sommerferien gilt für alle:

  • Befolgen Sie die Grundregeln, vermeiden Sie Menschenmassen. Wenn Sie Beschwerden haben: Bleiben Sie zu Hause und lassen Sie sich testen.
  • Öffentliche Verkehrsmittel sind und bleiben für notwendige Reisen, gehen Sie also spazieren, radeln oder nehmen Sie das Auto.
  • Nicht an die Schulferien gebunden? Verreisen Sie außerhalb der Ferienzeit, wenn Sie dies können.

Sie können in Ihrem eigenen Land Urlaub machen. Vermeiden Sie Menschenmassen und berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Ziels auch anderen, neue Regionen oder Städte. Wer ins Ausland reist, muss sich gut vorbereiten. Gehen Sie nur in Länder mit einem gelben Reisehinweis: Reisen in diese Länder sind verantwortlich, aber achten Sie besonders darauf. Kennen Sie die Regeln im Bestimmungsland, schließen Sie eine gute Reiseversicherung ab und halten Sie sich während Ihres Urlaubs auf dem Laufenden, beispielsweise über die Reisapp van Buitenlandse Zaken. Denn die Reisehinweise können sich auch während Ihres Aufenthaltes ändern.

Reisen innerhalb Europas

Ab dem 15. Juni werden die Reisehinweise für eine Reihe von Ländern in Europa von orange nach gelb wechseln. Dies bedeutet, dass die Gesundheitsrisiken in diesen Ländern mit denen in unserem Land vergleichbar sind und dass auch die Niederländer hier willkommen sind. Deutschland wird gelb. Österreich und die Schweiz auch, sobald sich die Grenze öffnet. Andere Länder, darunter Frankreich und Spanien, müssen noch eine formelle Entscheidung treffen, ob niederländische Touristen diesen Sommer willkommen sind.

Auf jeden Fall halten 3 europäische Länder einen orangefarbenen Reisehinweis: Schweden und Großbritannien (weil die Gesundheitsrisiken dort als größer eingeschätzt werden) und Dänemark (weil niederländische Touristen dort noch nicht willkommen sind). Ziel ist es, ab dem 15. Juni Reisen in den karibischen Teil des Königreichs (Bonaire, St. Eustatius, Saba, Curaçao, Aruba und St. Maarten) zu ermöglichen. Auf der Website Nederlandwereldwijd.nl finden Sie die aktuellsten Reisehinweise.

Reisen außerhalb Europas

Reisen außerhalb Europas werden nicht empfohlen, um das Risiko eines neuen Ausbruchs zu begrenzen. Die Reisehinweise für Länder außerhalb Europas und außerhalb des karibischen Teils des Königreichs bleiben daher vorerst orange. Das heißt: gehe nur dorthin, wenn es keinen anderen Weg gibt. Wenn Sie in die Niederlande zurückkehren, ist es dringend ratsam, sofort zu Hause für 2 Wochen unter Quarantäne zu stellen.

Touristen in den Niederlanden

Ausländische Touristen aus Ländern mit vergleichbaren oder geringeren Gesundheitsrisiken als in unserem Land dürfen diesen Sommer in die Niederlande kommen. Natürlich müssen sie alle niederländischen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus einhalten. In einem europäischen Kontext haben die Niederlande ihre Grenzen für Menschen außerhalb Europas geschlossen, die keine wesentliche Reise unternehmen. Dieses Einreiseverbot gilt bis zum 15. Juni 2020 und wird vor diesem Datum auf europäischer Ebene bewertet.

Eine Übersicht der Situation ab dem 15. Juni finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass Sie sich bei einer Rückreise aus Großbritannien und Schweden in eine zweiwöchige Quarantäne geben müssen.


Versicherungen

Bei einer Reisewarnung kann es sein, dass diverser Versicherungen, wie Reiseversicherung und Haftpflichtversicherung, aussetzen und im Schadensfall nicht greifen. Informieren Sie sich daher gut bei Ihren Versicherungen.

Stand:
05.06.2020, 21:37 CEST

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass wir sorgfältig Informationen zusammenstellen, auswerten und publizieren. Wir sind aber nicht rechtlich oder in irgendeinem anderen Sinne verantwortlich für erlittenen Schaden etc. Sie müssen sich auf den offiziellen Webseite der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren.
DACHIST übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmten Therapien. Die Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Quellen:
[1] Auswärtiges Amt (3. April 2020). Niederlande: Reise- und Sicherheitshinweise. Abgerufen am 4. April 2020, von https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/niederlande-node/niederlandesicherheit/211084
[2] Auswärtiges Amt (29. April 2020). Reisewarnung verlängert – was das für den Sommerurlaub bedeutet. Abgerufen am 29. April 2020, von https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/-/2337860
[3] Auswärtiges Amt (3. Juni 2020). Reisewarnung bis 14.06. – was das für den Sommerurlaub bedeutet. Abgerufen am 3. Juni 2020, von https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reisenwarnung-europa/2337860
[4] Rijksoverheid (3. Juni 2020, 19:07). Toch op vakantie? Ga dan wijs op reis. Abgerufen am 3. Juni 2020, von https://www.rijksoverheid.nl/actueel/nieuws/2020/06/03/toch-op-vakantie-ga-dan-wijs-op-reis