Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Quarantäne, Testpflicht

Quarantäne

Ab dem 1. Juni 2021 ist eine häusliche Quarantäne verpflichtet, wenn Reisende nach einem Aufenthalt in bestimmten Ländern in die Niederlande reisen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie zurück reisen oder hinreisen. Diese Verpflichtung gilt auch, wenn Reisende geimpft sind.

Rijksoverheid hat soeben die Liste von Ländern mit einen sehr hohem Risiko veröffentlicht. Deutschland, Österreich und die Schweiz gehören nicht dazu.

Es handelt sich um die Länder/Gebiete:

  • Argentinien
  • Bahrain
  • Bolivien
  • Brasilien
  • Chili
  • Costa Rica
  • Dominikanische Republik
  • Ecuador
  • Französisch-Guayana
  • Guyana
  • Indien
  • Kap Verde
  • Kolumbien
  • Litauen
  • Malediven
  • Panama
  • Paraguay
  • Peru
  • Schweden.
  • Seychellen
  • Südafrika
  • Surinam
  • Uruguay
  • Venezuela
  • Zypern

Die Webseite Quarantaineplicht voor reizigers uit gebied met zeer hoog risico (verplicht thuisblijven) der niederländischen Regierung erklärt alles Wesentliche und auch die Ausnahmen.

Testpflicht

Reisende müssen in der Lage sein, ein negatives COVID-19-Testergebnis vorzulegen, bevor sie in die Niederlande reisen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie zurück reisen oder hinreisen. Dies gilt für die meisten Länder und für alle Personen ab 13 Jahren. Das Testergebnis war obligatorisch für Abflüge mit Flugzeug, Schiff, internationalem Zug und internationalem Bus. Ab 1. Juni ist das negative Testergebnis auch für Reisende mit eigenem Transportmittel, wie dem Auto oder Motorrad, verpflichtend.

Auch nach einer Corona-Impfung sind Reisende verpflichtet, bei der Ausreise in die Niederlande ein negatives Testergebnis vorzulegen. Es besteht die Möglichkeit, dass geimpfte Personen noch andere mit Corona anstecken können.

Alle Regeln und Ausnahmen sind im Artikel Naar Nederland reizen: verplichte negatieve testuitslag corona und Negatieve COVID-19-testuitslag verplicht bij reizen vanuit hoog-risicogebied der niederländischen Regierung zusammengefasst.

NACHTRAG: Antigen Schnelltest sind aktuell nicht anerkannt, wenn man aus einen Hochrisikoland einreist. Die zugelassenen Tests sind ausschließlich Amplifikationstests (PCR, RT PCR, LAMP, TMA und mPOCT). Die auf Rijksoverheid.nl verwendete Abkürzung NAAT steht für Nucleic Acid Amplification Test. Wer aus einem Variantengebiet einreist, benötigt u.U. zwei Tests.

Deutschland, Österreich und Schweiz

Für Reisende, die aus der DACH Region einreisen, bleibt zu hoffen, dass diese Länder auf Farbcode Geel (gelb) oder sogar Groen (grün) gestuft werden.

Der QuarantaineReischeck der niederländischen Behörden ist übrigens noch nicht nachgepflegt. Dies wird sicherlich in den nächsten Tage gemacht.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich