Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Karneval, Coronatest, Fallzahlen

Karneval

Karneval lässt sich nicht verbieten, schon gar nicht, wenn die Kneipen und Cafés bis 22 Uhr geöffnet haben. Das sagte Hubert Bruls, Bürgermeister van Nijmegen und Vorsitzender des Sicherheitsrates ist, vor den Karneval-Beratungen heute Abend mit der Justizministerin Dilan Yeşilgöz-Zegerius und anderen Bürgermeistern. Es muss so schnell wie möglich deutlich sein, was Ende Februar während des Karnevals erlaubt und was verboten ist, denken die Bürgermeister. Sie möchten auch eine klare Linie ziehen, damit Karnevalisten nicht massenhaft in eine andere Region fahren, weil dort weniger oder keine Maßnahmen bestehen.

Zusammenarbeit GGD und kommerzielle Teststraßen

Die kommerziellen Teststraßen, die helfen würden, Menschen mit Beschwerden im großen Stil zu testen, seien noch nicht nötig, so die niederländischen Gesundheitsämter (GGD). „Im Moment können wir mit den aktuellen Testzahlen umgehen“, sagte ein Sprecher von GGD GHOR Nederland gegenüber NOS.

Die kommerziellen Testanbieter stellten bereits in den letzten Tagen fest, dass nur wenige Anfragen weitergereicht wurden und haben daher viele Standorte wieder geschlossen.

Coronatest

In der ersten Woche, in der Gastronomie, Freizeitparks und Theater eingeschränkt wieder geöffnet wurden, wurden 334.000 Termine mit Testen voor Toegang gebucht. Testen voor Toegang benötigen Personen, die weder genesen noch geimpft sind, um einen QR-Code zu bekommen.

Der Dachverband der niederländischen Gesundheitsämtern GGD GHOR meldet, dass in der letzten Kalenderwoche 1.026.753 Coronatests in den Teststraßen der Gesundheitsämter abgenommen wurden. Im gesamten Monat Januar verzeichnete das RIVM etwas mehr als 1,3 Millionen positive Coronatests. Darüber hinaus wurden sind 105.000 Infektionen noch nicht registriert. Die tatsächliche Zahl beträgt somit über 1,4 Millionen.

Fallzahlen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr wurden 112.278 neue positive Coronatests dem RIVM  gemeldet. Das ist die höchste Zahl, die es jemals in den Niederlanden an einem Tag gegeben hat. Ein wichtiger Vorbehalt ist, dass die Anzahl der Coronatests teilweise aufgrund der Nachmeldungen von Rückständen so hoch ist. Es fehlen noch 105.000 Meldungen, die in der nächsten Zeit nachgereicht werden.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 1.247, das sind 93 Patienten mehr als gestern. Davon befinden sich 212 auf der Intensivstation, das sind 3 IC Patienten mehr als gestern. Von den COVID-Patienten befinden sich 1.035 in den regulären Krankenstationen, 90 mehr als gestern. Gestern wurden 5 überregionale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich