Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

ECDC, Kodex, Moderna, Blutspender

  • Die Niederlande bleiben auf der neuen ECDC Karte der Corona-Fälle (dunkel-) rot. Limburg ist die einzige Provinz, die ihre Farbe geändert hat: Die Provinz im Süden wechselte von Rot zu Dunkelrot. ECDC aktualisiert die Karte jede Woche und betrachtet die Anzahl der positiven Tests und den Prozentsatz der positiven Tests in den letzten zwei Wochen. Die Zahl der Corona-Fälle in den Niederlanden begann vor anderthalb Wochen zu sinken, daher kann es sein, dass die Karte der nächsten Woche andere Farben aufweist.

  • In den sozialen Medien eins der Hauptthemen: Die Nachweispflicht bei der Einreise. Kurz bevor der Sommerurlaub für viele Urlauber zu Ende geht, beschließt die Bundesregierung einen Entwurf für neue Einreiseregeln: Ab 1. August müssen laut diesem Entwurf alle Reiserückkehrer, die nicht geimpft oder genesen sind, einen negativen Coronatest bei Grenzübertritt vorlegen. Egal ob sie mit Auto, Bahn oder Flugzeug unterwegs sind. Bisher war dies nur bei der Einreise mit dem Flugzeug notwendig. Von der möglichen neuen Regelung wären auch Reisende aus den Niederlanden betroffen, die nach Deutschland fahren. Geplant sind dem Entwurf zufolge auch Änderungen bei der Einstufung internationaler Regionen mit höherem Risiko. Künftig soll es statt drei nur noch zwei Kategorien geben: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Das "einfache Risikogebiet" soll wegfallen. Die letzte Anpassung der Corona-Einreiseverordnung ist ab gestern gültig.

  • Fünf große Internetkonzerne und die Europäische Kommission fordern Online-Plattformen auf, sich dem europäischen Verhaltenskodex gegen Fake News zum Coronavirus anzuschließen. Facebook, Twitter, TikTok, Microsoft und Google gehen bereits auf Basis des Codes gezielt gegen Corona-Nachrichten vor.

  • Mit dem Corona-Impfstoff von Moderna können auch junge Menschen ab 12 Jahren geimpft werden, hat der niederländische Gesundheitsrat entschieden. Bisher können Jugendliche in den Niederlanden den Impfstoff nur von Pfizer/BioNTech erhalten. Das von Moderna kann optional hinzugefügt werden, wenn das Kabinett den Rat annimmt.

  • 93% der niederländischen Blutspender haben inzwischen Antikörper gegen das Coronavirus im Blut, berichtet die Blutbank Sanquin. Die überwiegende Mehrheit dieser Antikörper wurde durch Impfung gewonnen.

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 648, das sind 19 mehr als am Vortag. Davon liegen 177 auf der Intensivstation, 13 mehr Patienten als gestern. Gestern wurden 4 überregionale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich