Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande, Zeeland & Nordholland

Letzte Artikel:

• Mehr junge Menschen im KH. Mehr lesen
• Debatte zur Einführung der Quarantänepflicht. Mehr lesen
• Eröffnungsplan: Phase 1 ab dem 28. April. Mehr lesen

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

95.000 Bußgelder, KH, ESC,

  • Die Polizei hat insgesamt mehr als 95.000 Bußgelder wegen Verstoßes gegen die Ausgangssperre verhängt. Die Geldstrafe betrug 95 Euro pro Person. Somit wurden 9.025.000 Euro eingesammelt. Die Ausgangssperre hatte nach Angaben der Polizei erhebliche Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Arbeit der Polizeibeamten, ist auf Nu.nl zu lesen.

  • Die Zahl der Krankenhäuser, die planmäßig kritische, geplante Gesundheitssorge ausführen können, ist weiter gesunken. Während 63 Prozent der Krankenhäuser letzte Woche in der Lage waren, all diese Leistungen zu erbringen, sank dieser Prozentsatz diese Woche auf 49 Prozent. Dies geht aus Zahlen der niederländischen Gesundheitsbehörde (NZa) hervor, die feststellt, dass der Druck auf das Gesundheitswesen weiter zunimmt.

  • Die Gesamtzahl der in den Niederlanden aufgenommenen COVID-Patienten beträgt 2.704, dass sind 93 mehr als am Vortag. Davon befinden sich 813 auf der Intensivstation, was einer Abnahme von 1 Patienten entspricht. Gestern wurden 23 überregionale Verlegungen mit dem LCPS realisiert, davon 6 IC.

  • Die neun Shows rund um den Eurovision Song Contest in Rotterdam werden definitiv mit Publikum stattfinden. Die Veranstaltung kann im Rahmen der Fieldlab-Test bis zu 3.500 Zuschauern pro Show empfangen. Der 65. Eurovision Song Contest findet Zeitraum vom 18. bis zum 22. Mai 2021 in der Ahoy-Arena statt.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten