Wichtig: Die Coronainformationen werden seit Ende 2022 nicht mehr gepflegt. (01.07.2023)

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

 

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Omikron dominant, Booster, Meldungen

Omikron dominant

Die Omikron-Variante des Coronavirus ist mittlerweile die dominierende Variante in den Niederlanden. Nach Angaben des RIVM verursacht die ansteckendere Variante seit dieser Woche mehr als 50 Prozent der Infektionen. Die Delta-Variante wurde auf den zweiten Platz verdrängt. Insbesondere die Sicherheitsregion Amsterdam-Amstelland sorgt für diese Mitteilung, da dort die Infektionszahlen sehr schnell zunehmen.

Während sich die Omikron-Variante durchgesetzt hat, sinkt die Zahl der neuen Corona-Fälle in den Niederlanden weiter. Der Rückgang ist jedoch langsamer als zuvor. Das RIVM erhielt in den letzten sieben Tagen 84.398 neue positive Coronatests, das sind 11% weniger als letzte Woche.

Booster

Ab 11 Uhr können die Jahrgänge 1981 und 1982 einen Termin für eine Auffrischimpfung vereinbaren. Dies teilte der scheidende Gesundheitsminister Hugo de Jonge auf Twitter mit.

Einwohner von Goeree-Overflakkee können ab Donnerstag ohne Termin eine Auffrischimpfung bekommen. Dies gilt für alle, die vor mindestens drei Monaten geimpft wurden oder sich infiziert haben. Ein Kollektiv aus Hausärzten, der Gemeinde, der Pflegeeinrichtung CuraMare und dem Wirtschaftsverband der Insel wollen mit der Kampagne den Booster-Einsatz beschleunigen, berichtet der Regionalsender Rijnmond. Ziel ist es, um innerhalb von 4 Tagen die komplette Insel zu impfen (zumindest alle Personen, die dies möchten).

Meldungen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr wurden 9213 neue positive Coronatests dem RIVM gemeldet. Das ist die niedrigste Zahl seit dem 3. November 2021. Nach Angaben des RIVM ist die Zahl aufgrund einer technischen Störung niedriger. In den letzten sieben Tagen wurden durchschnittlich 12.057 positive Tests pro Tag registriert.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 2.006, das sind 8 Patienten weniger als gestern. Davon befinden sich 535 auf der Intensivstation, das sind 15 IC Patienten weniger als gestern, und 14 von den IC Patienten befinden sich in Deutschland auf der IC Station. Von den COVID-Patienten befinden sich 1.471 in den regulären Krankenstationen, 7 mehr als gestern. Gestern wurden 5 überregionale und 1 internationale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstütze uns

Unsere Aktivitäten und diese Webseite bieten wir kostenlos an. Wir tun dies gerne und freiwillig. Um unseren Service weiterhin anbieten zu können, schalten wir Werbung und nutzen Affiliate-Links. Deine Unterstützung, sei es durch Mitarbeit oder eine Spende in Höhe einer Tasse Kaffee über PayPal, ist uns sehr willkommen und hilft uns enorm.

Vielen Dank dafür!


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Corona-Nachweis
Wochenbericht
Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich