Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Nächste Pressekonferenz: Dienstag, 25.01. ab 19 Uhr. Wir berichten live.

Letzte Artikel:
• Geschäfte, Sportvereine und Friseure öffnen wieder ab dem 15. Januar. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Südafrika, Schweiz, Meldungen

Südafrika

Für Personen, die am Montag oder danach aus Ländern des südlichen Afrikas zurückgekehrt sind, wurde eine spezielle Telefonnummer eingerichtet, um einen Testtermin zu vereinbaren. Dies teilte der scheidende Gesundheitsminister Hugo de Jonge auf Twitter mit. Er bittet die Rückkehrer, um 0800-5005 anzurufen, um einen Testtermin zu vereinbaren. Er bittet diese Personen auch, zu Hause zu bleiben und in Quarantäne zu gehen.

Eine Reihe von Menschen, die am Freitag aus Südafrika zurückgekehrt sind, sind wahrscheinlich mit der Omikron-Variante infiziert. Das berichtet das RIVM, das die positiven Tests von 61 Passagieren auf die neue Corona-Variante untersucht hat.

Ob bei den 61 positiv getesteten Passagieren auf zwei Flügen, die gestern auf Schiphol gelandet sind, Infektionen mit der Omicron-Variante des Coronavirus nachgewiesen wurden, wird am Sonntag bekannt gegeben. Das RIVM meldet dies dem NOS.

Schweizer Reisehinweise für die Niederlande

Das Schweizer Gesundheitsministerium hat wegen der Omikron-Variante weitere Länder auf eine Quarantäneliste gesetzt. In einer Twitter-Nachricht des Bundesamt für Gesundheit heißt es, dass Reisende aus Tschechien, Großbritannien, Ägypten, Malawi und auch den Niederlanden ab sofort einen negativen Test vorlegen und sich für zehn Tage in Quarantäne begeben müssen.

Meldungen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr wurden dem RIVM 22.089 neue positive Coronatests gemeldet. Das sind 764 mehr als gestern. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei ca. 900 Meldungen pro 100.000 Einwohnern.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 2.630, das sind 27 Patienten mehr als gestern. Davon befinden sich 561 auf der Intensivstation, 28 mehr als gestern. 6 davon befinden sich in Deutschland. Von den COVID-Patienten befinden sich 2.069 in den regulären Krankenstationen, 1 weniger  als gestern. Gestern wurden 22 überregionale und 1 internationale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee oder mehr über Payrexx.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.