Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Nächste Coronawelle? mehr
• 3G für Gastronomie, Events und andere Aktivitäten. mehr
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Urlaub, Behandlung, Coronatests

  • Einer von zehn positiven Tests wurde letzte Woche bei Reisenden durchgeführt, ist im wöchentlichen Update des RIVM zu lesen. Insgesamt 3.742 Reisende wurden letzte Woche nach ihrer Rückkehr in die Niederlande positiv getestet. Die Mehrheit kehrte aus Spanien (836) und Griechenland (776) zurück. Danach kommen Frankreich (414) und Deutschland (285). Österreich (63) steht auf dem 11. Platz und die Schweiz (34) auf dem 13. Platz. Die Gesamtanzahl der Reisenden ist nicht bekannt.

  • Am Erasmus MC in Rotterdam wurden die ersten Corona-Patienten mit speziellen Antikörpern behandelt, die selbst nicht genügend Antikörper produzierten, etwa weil sie immunsuppressive Medikamente einnahmen. Das berichtet das Krankenhaus auf seiner eigenen Seite. Es ist ein wissenschaftlicher Fortschritt.

  • In den Medien und auf sozialen Plattformen beschweren sich viele Niederländer über die Dienstleistungen von Lead Healthcare. Lead Healthcare is ein Unternehmen, das kostenlose Coronatests für Reisende durchführt. Die für eine Urlaubsreise oft notwendigen Testergebnisse kommen oft verspätet oder gar nicht. Das Ministerie van Infrastructuur leitet eine Untersuchung der „verschiedenen Beschwerden“ ein.

  • Nach dem mehrwöchigen starken Aufleben verliert das Coronavirus nun rapide an Boden. In der vergangenen Woche registrierte das RIVM 37.343 positive Testergebnisse, einer Abnahme von 46 Prozent als eine Woche zuvor. Der Abwärtstrend spiegelt sich auch deutlich in der auf 0,80 gesunkenen Reproduktionszahl R wider. Wenn R unter 1 liegt, dann sinkt die Zahl der Neuinfektionen.

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 616, das sind 39 mehr als am Vortag. Davon liegen 159 auf der Intensivstation, 19 mehr Patienten als gestern. Gestern wurden 2 überregionale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert. Um den Zugang zur Gesundheitsversorgung in allen Regionen aufrechtzuerhalten, wird das sogenannte Patient Evacuation Coordination Center (PECC) vollständig neu gestartet. In der vergangenen Zeit war das PECC nur Zuruf einsetzbar. Vor allem Krankenhäuser in der Randstad hätten gefragt, ob eine überregionale Patientenverteilung wieder ermöglicht werden könnte.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten