Test für Grenzgänger und Grenzpendler kostenlos! (Nicht für Urlauber oder andere Personengruppen! Mehr bei EUREGIO.eu.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande, Zeeland & Nordholland | Ausgangssperre

Letzte Artikel:
• Eröffnungsplan: Phase 1 ab dem 28. April. Mehr lesen
• 10% testet positiv. Mehr lesen
• Lockerungen möglich. Mehr lesen
• Gesetzentwurf Quarantänepflicht. Mehr lesen

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Strafen & Verhaftungen, Plan aus Lockdown

  • Das niederländische Kabinett legt den Weg aus dem Lockdown fest: Zuerst öffnen die Schulen, dann wird die Ausgangssperre aufgehoben, dann öffnen die Geschäfte.
    Wenn die Fallzahlen weiter sinken, werden zuerst Grundschulen und Kindertagesstätten geöffnet, die Ausgangssperre wird beendet und erst dann können weiterführende Schulen, Geschäfte und Kontaktberufe Schritt für Schritt wieder geöffnet werden. Dies soll der grobe Plan einer Ausstiegsstrategie sein, den das Kabinett am Freitag weiter erörtern möchte.

  • Alle Männer, die gestern in der Fernsehsendung Opsporing Verzocht wegen offener Gewalt am Museumplein in Amsterdam mit einem Foto gezeigt wurden, haben sich bei der Polizei gemeldet. Insgesamt hat die Polizei inzwischen rund 600 Personen wegen der Unruhen der letzten Tage festgenommen.

  • Richter in Den Haag, Middelburg und Breda verhängten am Mittwoch Haftstrafen gegen Personen, die wegen Beteiligung an der Ausgangssperre festgenommen wurden. Die begangenen Verbrechen reichten von Gewalt bis Aufruhranstiftung. Die Staatsanwaltschaft in Den Bosch gab bekannt, dass am Montagabend verschiedene Bankkonten und mehrere Autos von Verdächtigen der Unruhen in Den Bosch beschlagnahmt wurden.

  • Die Inhaber der zerstörten Geschäfte haben viel Unterstützung bekommen. Crowdfunding Kampagnen wurden gestartet und Freiwillige haben in großen Anzahlen aufgeräumt.

  • Die Zahl der Coronapatienten in niederländischen Krankenhäusern ging nach Angaben des LCPS heute um 78 Patienten auf 2.297 zurück. Das ist ein stärkerer Rückgang als gestern, als die Auslastung um fünf sank. Die Anzahl der COVID-19-Patienten auf Intensivstationen ist um 21 auf 649 gesunken. Derzeit befinden sich 1.648 Coronapatienten auf regulären Stationen, 57 weniger als gestern. In Deutschland liegen nur noch zwei niederländische Patienten auf der Intensivstation, zwei weniger als gestern.

  • Norwegen wird am Freitag seine Grenzen für fast alle Reisenden schließen, berichtet Ministerpräsidentin Erna Solberg heute. Nur wenn Reisende einen zwingenden Grund haben, werden sie trotzdem in das Land einreisen dürfen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten