Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Nächste Coronawelle? mehr
• 3G für Gastronomie, Events und andere Aktivitäten. mehr
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

2. Chance, CoronaCheck überlastet, KH

  • Das Restaurant Moeke in Nijmegen, das gestern wegen Verstoßes gegen die neuen Corona-Regeln seine Türen schließen musste, darf wieder öffnen und bekommt einen zweite Chance. Nach einer Gerichtsverhandlung in Arnheim hat Bürgermeister Hubert Bruls* heute seinen Vollstreckungsbescheid zurückgezogen. Bruls hat gestern Nachmittag beschlossen, das Restaurant Moeke mit sofortiger Wirkung zu schließen, nachdem Beamte zu dem Schluss gekommen waren, dass die Corona-Zugangskarte nicht ausreichend kontrolliert wurde. Der Besitzer hatte vor der Türe angekündigt, nicht zu kontrollieren. Nach dem Vollstreckungsbescheid beschloss das Restaurant, die Zwangsschließung gerichtlich anzufechten, schreibt NOS. Nachdem das Restaurant heute wieder öffnen durfte, war es innerhalb von wenigen Minuten komplett gefüllt mit Gästen.

  • Die CoronaCheck-App war gestern teilweise überlastet. In den sozialen Medien häuften sich die Meldungen. Wer nicht genesen oder geimpft ist, kann über die App oder Webseite einen QR-Code laden, wenn ein negativer Coronatest vorliegt. Es gab zu viele Anfragen dazu. Zusätzlich gab es auch DDoS-Angriffe auf die Server, die zusätzliche Kapazitäten verbrauchten.

  • Der Veiligheidsberaad geht davon aus, dass die meisten Unternehmen gerne bei 3G mitmachen. Der erste Tag der verlief von sehr gut bis chaotisch. Chaotisch vor allem durch die Störung im CoronaCheck System.Um Mitternacht - der Sperrstunde - wurde es an einigen Orten auch sehr voll. Alles Herausforderungen wurden von den Unternehmern und Beamten vor Ort gut gelöst. Der Vorsitzende Bruls sagte "Kompliment an die Unternehmer – von der Gastronomie bis zur Sportkantine – die das so gut mitmachen.“

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 473, was einer Zunahme von 3 Patienten gegenüber gestern entspricht. Davon liegen 169 auf der Intensivstation, 4 Patienten weniger als gestern. Eine überregionale Verlegung eines COVID-Patienten wurde mit dem LCPS realisiert.

*Hubert Bruls ist Bürgermeister von Nijmegen und zugleich Vorsitzender des Veiligheidsberaad. Der Veiligheidsberaad besteht aus den Vorsitzenden der 25 niederländischen Sicherheitsregionen, die sich über strategische und integrale Sicherheitsfragen und Entwicklungen heute und in der Zukunft austauschen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten