Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande, Zeeland & Nordholland

Letzte Artikel:

• Mehr junge Menschen im KH. Mehr lesen
• Debatte zur Einführung der Quarantänepflicht. Mehr lesen
• Eröffnungsplan: Phase 1 ab dem 28. April. Mehr lesen

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Unruhen, GB, EU Coronakarte

  • Mindestens zehn Polizisten wurden in Rotterdam am dritten Tag der Ausgangssperre bei Unruhen verletzt, sagt der Polizeichef von Rotterdam, Fred Westerbeke, in dem niederländischen Frühstücksfernsehen Goedemorgen Nederland. Am Montagabend war es auch in zahlreichen anderen niederländischen Gemeinden unruhig. Landesweit wurden mehr als 150 Personen festgenommen.

  • Der Bürgermeister von Den Bosch will eine unabhängige Untersuchung des Einsatzes der Polizei und Hundertschaften (ME) in seiner Stadt einleiten, sagte er gegenüber Omroep Brabant. Ihm zufolge dauerte es gestern zu lange, bis die Bereitschaftspolizei zur Verfügung stand, um bei den Unruhen zu helfen. Den Bosch war gestern Abend Schauplatz von Unruhen und Plünderungen. Es wurden diverse Geschäfte von Randalierern geplündert. Die Randalierer zogen auch in Richtung des Krankenhauses Jeroen Bosch. "Aufgrund angemessener Eingriffe der Polizei, des GHOR und der Sicherheit des Krankenhauses hat das Krankenhaus keinen Schaden erlitten und die Versorgung wurde nicht beeinträchtigt", schreibt das Krankenhaus auf deren Website. "Was beim Krankenhaus tatsächlich passiert ist, war am Ende nicht schlimm. Aber die Auswirkungen auf unsere Mitarbeiter, die Gesellschaft und das Gesundheitswesen sind sehr groß."

  • Das Vereinigte Königreich wird verlangen, dass Reisende bei ihrer Ankunft im Land in einem Hotel unter Quarantäne gestellt werden. Die Regierung wird dies nach Angaben des britischen ITV am Dienstag bekannt geben. Ein solches All Inklusiv Hotel wird rund 1700 Euro kosten. Wer nach Großbritannien reist, sollte sich sehr über alle Regelungen informieren: https://www.nederlandwereldwijd.nl/landen/verenigd-koninkrijk/wonen-en-werken/reisadvies

  • Die Niederlande würden auf der neuen Coronakarte, an der die Europäische Kommission arbeitet, dunkelrot werden. Dies würde bedeuten, dass unnötige Reisen von und nach den Niederlanden dringend abgeraten werden sollten, so der Ausschuss. Die aktuelle Karte ist unter https://www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea einzusehen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten