Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Kirche, CoronaMelder, R, AstraZeneca

  • Die Sion-Kirche in Urk hält sich seit letztem Wochenende nicht mehr an die Coronamaßnahmen. Etwa 350 bis 400 Menschen nahmen an den Gottesdienstem am Sonntag teil, schreibt Trouw. Die Kirche hält sich nicht mehr an die Coronaregeln, weil der Kirchenvorstand "die Bedürfnisse und das geistige Wohlergehen" der Gemeinde befriedigen will.

  • Der beabsichtigte Fieldlab-Test einer Reihe von Gastronomiebetrieben in Utrecht zur Untersuchung des Coronaverhaltens von Café-Besuchern wird in der geplanten Form abgesagt. Nach Angaben des Kabinetts ist das Experiment aufgrund der aktuellen Situation mit erhöhten Infektionen nur in einer kleinen Variante möglich.

  • Fast 60 Prozent der Personen, die über die CoronaMelder-App eine Meldung erhalten haben, dass sie mit einer infizierten Person in Kontakt waren, wurden von den Gesundheitsämtern (GGD) danach nie mehr angesprochen. Dies zeigen Untersuchungen der Erasmus-Universität.

  • Die geschätzte Reproduktionszahl R für die britische Coronavirus-Variante betrug am 4. März 1,18, schrieb das Outbreak Management Team (OMT) in einem gestern veröffentlichten Bericht. Dies ist die letzte bekannte R-Nummer für die Virusvariante. Das R der britischen Variante war 34 Prozent höher als das R der ursprünglichen Virusvariante.

  • Die niederländischen Gesundheitsämter (GGD) werden ab heute die Impfungen mit AstraZeneca wieder aufnehmen. Die Corona-Impfstoffe des Lieferanten mussten anderthalb Wochen pausieren, da eine Sorge vor möglichen seltenen Nebenwirkungen bestand.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich