Wichtig: Die Coronainformationen werden seit Ende 2022 nicht mehr gepflegt. (01.07.2023)

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

 

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Heute um 19 Uhr Pressekonferenz, Harter Lockdown wahrscheinlich

Heute um 19 Uhr Pressekonferenz

Das scheidende niederländische Kabinett wird heute Abend um 19 Uhr eine Pressekonferenz abhalten, um neue Corona-Maßnahmen bekannt zu geben. Neben Premierminister Rutte und Gesundheitsminister De Jonge wird auch Jaap van Dissel (Leiter RIVM) bei der Pressekonferenz anwesend sein, meldet NOS.

Wir berichten live.

Harter Lockdown wahrscheinlich

Stimmt das scheidende Kabinett der Empfehlung des Outbreak Management Teams zu, bedeutet dies, dass neben nicht unbedingt notwendigen Geschäften auch die Gastronomie, Fitnessstudios, Museen, Kinos und Theater wieder schließen müssen. Aus der Sicht der Experten sollen auch alle Schulen und andere Bildungseinrichtungen geschlossen werden.

Es soll keine Ausgangssperre geben, melden die niederländischen Medien. Das gesamte Maßnahmenpaket würde heute Abend in Kraft treten und bis zum 14. Januar gelten. Auf diese Weise muss Zeit gespart werden, da die Omikron-Variante nun rasante Fortschritte macht. In den kommenden Wochen soll jede Person über 18 die Möglichkeit haben, sich boostern zu lassen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstütze uns

Unsere Aktivitäten und diese Webseite bieten wir kostenlos an. Wir tun dies gerne und freiwillig. Um unseren Service weiterhin anbieten zu können, schalten wir Werbung und nutzen Affiliate-Links. Deine Unterstützung, sei es durch Mitarbeit oder eine Spende in Höhe einer Tasse Kaffee über PayPal, ist uns sehr willkommen und hilft uns enorm.

Vielen Dank dafür!


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Corona-Nachweis
Wochenbericht
Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich