Test für Grenzgänger und Grenzpendler kostenlos! (Nicht für Urlauber oder andere Personengruppen! Mehr bei EUREGIO.eu.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande, Zeeland & Nordholland | Ausgangssperre

Letzte Artikel:
• Eröffnungsplan: Phase 1 ab dem 28. April. Mehr lesen
• 10% testet positiv. Mehr lesen
• Lockerungen möglich. Mehr lesen
• Gesetzentwurf Quarantänepflicht. Mehr lesen

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

AstraZeneca, Patienten, Wahlen

  • Das College ter Beoordeling van Geneesmiddelen (CBG) hat wie die europäische Regulierungsbehörde EMA heute erklärt, dass der AstraZeneca-Impfstoff sicher ist. Laut europäischen und niederländischen Experten besteht kein Zusammenhang zwischen Thrombose im Allgemeinen und dem Impfstoff von AstraZeneca. Die Niederlande werden den Impfstoff wieder verwenden, gab das Gesundheitsministerium heute Abend bekannt.

  • Die Zahl der Coronapatienten in Krankenhäusern beträgt jetzt genau zweitausend und somit 8 mehr als gestern, berichtet das Landelijke Coördinatiecentrum Patiënten Spreiding (LCPS) heute. Davon befinden sich 564 Personen mit COVID-19 auf einer der Intensivstationen, 4 weniger als am Tag zuvor.

  • Ab dem 16. März letzten Jahres bis zum 28. Februar 2021 wurden insgesamt 46.577 Geldbußen wegen Verstoßes gegen die Coronamaßnahmen verhängt, meldet das Openbaar Ministerie (OM).

  • Roter Bleistift Tweede Kamerverkiezingen 2021Gestern war Wahltag in den Niederlanden. Es konnte für die Tweede Kamer gestimmt werden. Die Parteien VVD (Mark Rutte) und D66 (Sigrid Kaag) werden Koalitionsverhandlungen aufnehmen und auch auf die Suche nach Koalitionspartnern gehen müssen. Die drittstärkste Partei PVV von Geert Wilders wird wohl nicht dazugehören. Insgesamt haben vor allem die linken Parteien an Stimmen verloren. Unterstützer von Verschwörungstheorien werden sich freuen, dass die FvD mit Thierry Baudet zugelegt hat. Die Zählungen sind noch nicht zu 100% angeschlossen, es sieht aber so aus, dass 17 (!) Parteien in die Tweede Kamer einziehen werden. Darunter auch die Europapartei VOLT.
    Gestern war übrigens der Hauptwahltag. Gefährdete Personengruppen konnten bereits am Montag und Dienstag wählen. Alle Wahllokale waren coronaproof eingerichtet und mancherorts konnte die Stimme auch in einem Drive-thru abgegeben werden. Den roten Bleistift (zum Ankreuzen) durften die Wähler und Wählerinnen übrigens mit nach Hause nehmen.
    Eine Übersicht der Ergebnisse und "Koalitionsbilder" bietet:
    https://www.nu.nl/tweede-kamerverkiezingen-2021/6122297/bekijk-hier-de-verkiezingsuitslag.html

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten