Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Nächste Coronawelle? mehr
• 3G für Gastronomie, Events und andere Aktivitäten. mehr
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Wochenbericht, Impfungen, Wirtschaft

Wochenbericht RIVM

In der vergangenen Woche wurden 8 % weniger positive Coronatests gemeldet als in der Woche zuvor. Die Zahl der positiven Tests pro 100.000 Einwohner sank im Vergleich zur Vorwoche von 103 auf 98. Die Zahl der Neupatienten, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, ging leicht um 6 % zurück. 26 % weniger neue COVID-19-Patienten wurden auf die Intensivstation aufgenommen als eine Woche zuvor. Die Reproduktionszahl bezogen auf die Anzahl der positiven Coronatests liegt unter 1. Weitere Details fassen wir im Artikel Fallzahlen zusammen.

Reproduktionszahlen

Die Reproduktionszahl, basierend auf positiven Corona-Tests, stieg von 0,79 am 26. Juli auf 0,92 am 2. August 2021.

  Letzte Berechnung Vorwoche
Reproduktionszahlen am 2. August 2021
am 26. Juli 2021
Infektionzahlen 0,92 (0,88 – 0,95) 0,79 (0,76 - 0,82)
Krankengausaufnahmen (Quelle: NICE) 0,97 (0,73 – 1,24)* 0,97 (0,75 - 1,22)
IC-Aufnahmen (Quelle: NICE) 0,96 (0,48 – 1,54)* 1,03 (0,56 - 1,60)

*Die NICE-Daten werden zweimal wöchentlich (mittwochs und samstags) gemeldet. Deshalb werden ab sofort die darauf basierenden R-Werte mit den letzten vollständigen Daten, am 31. Juli 2021, berechnet.

Impfungen

Bis einschließlich Sonntag, 15. August, wurden in den Niederlanden schätzungsweise 22,3 Millionen Impfungen durchgeführt. Mehr als 12,4 Millionen davon sind Erstimpfungen und mehr als 9,9 Millionen Zweitimpfungen. Es wird geschätzt, dass inzwischen fast 75 % aller über 18-Jährigen eine vollständige Impfung erhalten haben. Fast 85 % haben eine Erstimpfung erhalten.
Die Zahl der Erstimpfungen nimmt laut RIVM im Wochenbericht der Impfzahlen kaum zu. Dies gilt laut Institut für die meisten Altersgruppen.

Hunderttausende Niederländer mit Immunproblemen profitieren kaum oder gar nicht von einer Impfung gegen das Coronavirus. Dies ist eine der Schlussfolgerungen einer Studie, die unter anderem von UMC Groningen, Erasmus MC, UMC Utrecht und ZonMw, dem Hauptförderer der medizinisch-wissenschaftlichen Forschung, durchgeführt wurde.

Der niederländische Gesundheitsrat rechnet damit, Anfang September, spätestens Mitte September, Ratschläge zu geben, vollständig geimpften Menschen eine zusätzliche Coronaimpfung zu geben, sagte eine Sprecherin. Dies würde besser vor dem Coronavirus schützen. Zuvor war angekündigt worden, dass das Kabinett darüber voraussichtlich im Herbst entscheiden wird. Auch das Outbreak Management Team (OMT) wird hierzu Stellung nehmen.

Krankenhaus und IC

Nach drei Tagen Anstieg ist die Zahl der Corona-Patienten in niederländischen Krankenhäusern am Dienstag gesunken. Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 686, was einem Rückgang von 17 Patienten gegenüber gestern entspricht. Davon liegen 198 auf der Intensivstation, 1 Patient weniger als gestern. Gestern wurden 4 überregionale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Wirtschaft & Arbeitsmarkt

Die niederländische Wirtschaft hat die zweite Corona-Krise überstanden. Nach sechs Monaten Schrumpfung wuchs die Wirtschaft im zweiten Quartal wieder um 3,1 Prozent gegenüber den ersten drei Monaten dieses Jahres. Das geht aus Zahlen des Statistischen Zentralamtes (CBS) hervor. Die Spannungen auf dem Arbeitsmarkt sind beispiellos: Es gibt mehr offene Stellen als Arbeitslose. Im Vergleich zu 100 Arbeitslosen gab es im zweiten Quartal 2021 106 offene Stellen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten