Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Nächste Coronawelle? mehr
• 3G für Gastronomie, Events und andere Aktivitäten. mehr
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Grundschulen & Kita, Demonstration

  • Grundschulen und Kindertagesstätten in den Niederlanden bleiben mindestens bis zum 8. Februar geschlossen, teilt das Kabinett heute mit. Damit übernehmen die Minister endgültig den Rat des Outbreak Management Teams (OMT). Die Experten haben zuvor geraten, den geplanten Wiedereröffnungstermin am 25. Januar zu verschieben. Dienstag werden dazu mehr Informationen bekannt gegeben.

  • Das LCPS meldet heute, dass 2.379 Coronapatienten in Krankenhäusern betreut werden, 19 mehr als am Samstag. Dies ist die erste Zunahme seit fünf Tagen. Die meisten COVID-19-Patienten werden auf regulären Stationen behandelt (1.708), während 671 Coronapatienten in die Intensivstationen aufgenommen werden. Das ist eine Zunahme von fünf Personen im Vergleich zum mehr als Samstag. Die Gesamtbelegung der Intensivstationen verringerte sich um 43 Patienten auf 1.064. Es gibt immer noch fünf niederländische Coronapatienten auf deutschen Intensivstationen.

  • In Amsterdam haben Hundertschaften der Polizei eine illegale Demonstration mit rund 1000 auf dem Museumplein beendet. Die Stimmung war laut der niederländischen Medien aggressiv. Nach dem Auflösen der Demonstration gab es einige Zusammenstöße in den benachbarten Straßenzügen.

  • In Den Haag wurde heute auch die mögliche Einführung einer Ausgangssperre besprochen. Näheres ist dazu noch nicht bekannt.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten