Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr
• Niederlande lockern mit Corona-Zugangskarte. mehr
• Deutschland: Code Geel. mehr
• Präsenzunterricht wieder möglich, weitere Corona-Maßnahmen verlängert. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Belgien, R, Risikogebiet, KH

  • Niederländer, die nach Belgien reisen und nicht vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, müssen einen negativen Coronatest vorweisen können. Belgien ist strenger für Reisende aus den Niederlanden, nachdem die Niederlande durch die wachsende Zahl der Infektionen komplett rot geworden ist.

  • Die Reproduktionszahl R des Coronavirus ist auf ein Allzeithoch gestiegen. Auf dem Corona-Dashboard der Regierung steht er nun bei 2,91. Das bedeutet, dass sich das Virus sehr schnell ausbreitet. 100 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind, stecken 291 andere Personen an. Vor genau einer Woche stand R noch bei 1,37 und am vergangenen Dienstag stieg R auf 2,17.

  • Das deutsche Robert Koch-Institut teilte heute mit, dass die Niederlande aufgrund der gestiegenen Zahl von Corona-Infektionen ab Sonntag als Risikogebiet eingestuft werden. Nicht unbedingt notwendige touristische Reisen in das Königreich der Niederlande werden Reisenden aus Deutschland nicht empfohlen, mit Ausnahme der überseeischen Teile von Bonaire, Sint Eustatius, Saba, Aruba und Curaçao.

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 265, das sind 35 mehr als am Vortag. Davon liegen 75 auf der Intensivstation, 3 Patienten mehr als gestern.

WARNUNG +++ Hochwasser in Limburg +++ WARNUNG

Bitte informieren Sie sich auf der Webseite Ihrer Sicherheitsregion: VR Zuid Limburg und VR Limburg-Noord. Beachten Sie die Anweisungen der Behörden.

Reisen Sie nicht in die Katastrophengebiete!

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten