Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr
• Niederlande lockern mit Corona-Zugangskarte. mehr
• Deutschland: Code Geel. mehr
• Präsenzunterricht wieder möglich, weitere Corona-Maßnahmen verlängert. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

KH, Bußgelder, AstraZeneca, Koningsdag

  • Die Zahl der Coronapatienten in Krankenhäusern (KH) ist in den letzten 24 Stunden auf 2.019 gestiegen. Das ist die höchste Zahl seit dem 8. Februar 2021. In den letzten 24 Stunden hat die Zahl der aufgenommenen Coronapatienten um 97 zugenommen. Dies ist der größte Anstieg seit dem 4. Januar 2021. Die Zahl der Neuaufnahmen hat seit Ende Februar leicht zugenommen, ist aber in den letzten Tagen plötzlich recht schnell gegangen. Die Zahl der Aufnahmen auf den Intensivstationen liegt bei 40 pro Tag, fast doppelt so hoch wie vor einem Monat, als diese Zahl 23 betrug. Der Virus scheint einen neuen Schwung bekommen zu haben. Die Zahl der Infektionen nimmt auch in anderen europäischen Ländern zu. Für die EU wurde eine durchschnittliche Zunahme von 23 Prozent innerhalb von einer Woche festgestellt. Auswertungen der niederländischen KH-Zahlen im Halbstundentakt: https://stichting-nice.nl/

  • Die niederländische Polizei (Politie) hat letzte Woche insgesamt 5.837 Bußgelder verhängt, weil die Ausgangssperre ignoriert wurde. Die Polizei gab außerdem bekannt, dass 95 Bußgelder wegen Gruppenbildung verhängt wurden. Weitere 228 Personen wurden verwarnt, weil sie die Coronamaßnahmen ignoriert hatten. Insgesamt hat die Polizei letzte Woche 53 illegale Feiern beendet.

  • Die Impfungen mit dem AstraZeneca-Impfstoff werden für die nächsten zwei Wochen ausgesetzt. Fast 289.000 Termine müssen abgesagt werden. Das RIVM teilt heute mit, dass zusätzliche Impftermine geplant werden, sobald die Verwendung des Corona-Impfstoffs von AstraZeneca wieder erlaubt ist.

  • Bis zum 5. Mai dürfen keine öffentlicher Veranstaltungen organisiert werden. Große Partys am Königstag (Koningsdag, 27. April) und am Befreiungstag (Bevrijdingsdag, 5. Mai) sind daher nicht möglich. Selbst wenn die Coronamaßnahmen bis dahin erheblich gelockert würden, werden die Kommunen keine Genehmigungen erteilen. Das wurde heute im Veiligheidsberaad beschlossen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten