Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Hinweis: Ab dem 3. Mai, aktualisieren wir die Fallzahlen nur noch ein bis zwei Mal pro Woche. Wir beobachten die Entwicklung des Virus weiterhin genau.

Letzte Artikel:
• Keine verpflichteten Coronaregeln mehr, nur noch Ratschläge. mehr
• Niederlande kein Hochrisikogebiet mehr ab dem 3. März. mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Voraussichtliche Regeln

Voraussichtliche Regeln

Im Großen und Ganzen waren die meisten Maßnahmen bereits in den vergangenen Tagen durchgesickert und wurden über die niederländischen Medien wie NOS, RTLnieuws, AD und De Telegraaf veröffentlicht.

Das werden voraussichtlich die neuen Maßnahmen ab dem 18. Februar sein:

  • Restaurants, Cafés und der Kulturbereich dürfen bis 1 Uhr in der Nacht geöffnet sein.
  • Es gilt keine Maskenpflicht, kein 1,5-Meter-Mindestabstand und keine Sitzplatzpflicht mehr an Orten mit weniger als 500 Personen, an denen die 3G-Nachweispflicht gilt.
  • An Orten mit mehr als 500 Personen gilt die Sitzplatzpflicht.
  • Arbeite die Hälfte der Zeit zu Hause.
  • Der Rat, maximal vier Personen pro Tag zu Hause zu empfangen, wird aufgehoben
  • Jemand, der infiziert ist, muss nur noch fünf Tage in Isolation. Die betreffende Person darf dann 24 Stunden lang keine Beschwerden mehr haben, um wieder nach draußen zu gehen.

Eine Woche später entfallen fast alle Regeln. Das sind voraussichtlich die neuen Maßnahmen ab dem 25. Februar:

  • Die 3G Nachweispflicht wird abgeschafft.
  • Die 1G Nachweispflicht gilt für Innenbereiche mit mehr als 500 Personen.
  • 1,5-Meter-Mindestabstand ist keine Pflicht mehr.
  • Es gibt keine Sperrstunde mehr.
  • Die Maskenpflicht gilt nur noch in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Flugzeugen.

Heute Abend, ab 19 Uhr, stellt Gesundheitsminister Ernst Kuipers die neuen Regeln vor. Wir berichten live und werden sehen, ob die oben genannten Punkte stimmen oder noch angepasst wurden.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden