Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Lockdown, Polizei im Einsatz, Meldungen, Booster

Lockdown

Wird der abendliche Lockdown in den Niederlanden verlängert? Wenn es an dem Outbreak Management Team (OMT) liegt, bleibt der Lockdown vorerst bestehen. Ein Teil des Kabinetts trifft sich heute in Den Haag im Catshuis , um unter anderem über diese Maßnahme zu beraten. Gestern war durchgesickert, dass das OMT eine Lockerung der Corona-Maßnahmen in ihrer jetzigen Form nicht in Betracht zieht, da die Fallzahlen und Auslastung des Gesundheitssystems zu hoch sind. Aber auch eine Verschärfung der Regeln sei derzeit nicht nötig.

Das OMT ist besorgt über die fortschreitende Omikron-Variante. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus und wird Dienstag ab 19 Uhr im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Im Catshuis wird auch diskutiert werden, ob zu Weihnachten mehr als vier Personen empfangen werden dürfen und ob die Weihnachtsferien an Grundschulen früher beginnen und somit verlängert werden sollen. Das OMT hat die Verlängerung der Weihnachtsferien empfohlen, das Bildungsministerium möchte dies nicht.

Das Kabinett wird voraussichtlich am Dienstag eine entgültige Entscheidung treffen und um 19 Uhr eine Pressekonferenz abhalten.

Polizei in Bereitschaft

NOS berichtet, dass an mehreren Orten des Landes die Polizei besonders Unruhe befürchtet. Laut der Polizei gebe es "Signale, dass Gruppen den Rechtsstaat stören wollen", meldet der Nachrichtensender. Im Mediapark in Hilversum gibt es zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen, wie unter anderem die Polizei Gooi en Vechtstreek auf Twitter berichtet. Autobahnen rund um Hilversum werden mit Kennzeichen-Scannern überwacht. Auch das Catshuis in Den Haag, wo das Kabinett zusammenkommt, um über Corona-Maßnahmen zu diskutieren, wird extra geschützt.

Meldungen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr wurden dem RIVM 16.671 neue positive Coronatests gemeldet (nicht korrigiert). Das sind 1131 weniger als gestern. In den vergangenen sieben Tagen wurden durchschnittlich 18.404 positive Tests pro Tag registriert, 15% weniger als an den sieben Tagen zuvor.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 2.782, das sind 18 Patienten mehr als gestern. Davon befinden sich 662 auf der Intensivstation, das sind 7 mehr als gestern, und 20 von den IC Patienten befinden sich in Deutschland auf der IC Station. Von den COVID-Patienten befinden sich 2.120 in den regulären Krankenstationen, 11 mehr als gestern. Gestern wurden 12 überregionale und 0 internationale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Booster

Ab heute können sich Personen mit den Geburtsjahrgängen 1955 und 1956 für eine Auffrischimpfung anmelden.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich