Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Lockdown möglich

Lockdown möglich

Das Outbreak Management Team (OMT) der Niederlande rät dem Kabinett zu "lockdown-ähnlichen Maßnahmen", um die steigenden Corona-Zahlen zu bekämpfen. Aufgrund des Ernstes der Corona-Situation lässt sich dies nicht vermeiden, berichten Quellen rund um das Outbreak Management Team an NOS. Laut den Quellen des NOS empfiehlt das OMT einen Lockdown von etwa zwei Wochen. In dieser Zeit sollen Veranstaltungen abgesagt und Kinos und Theater geschlossen werden. Angeblich heißt es in der Empfehlung auch, die Schließzeiten für die Gastronomie und die Gruppengröße anzupassen. Laut OMT können Schulen geöffnet bleiben.

Ob das niederländische Kabinett diese Empfehlung umsetzen wird, ist ungewiss. Das Kabinett hat sich bereits mehrfach nicht an die Empfehlungen gehalten und hat einen etwas anderen Weg eingeschlagen.

Morgen, 12.11., werden Premier Rutte und Gesundheitsminister De Jonge um 19 Uhr eine Pressekonferenz halten. Es werden dann die endgültigen Beschlüsse präsentiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich