Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Reisesektor, Abwasser, Tests, AstraZeneca

  • Im Reisesektor hat im vergangenen Jahr rund ein Viertel der Beschäftigten ihren Arbeitsplatz verloren. Neun von zehn Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern verabschiedeten sich von den Mitarbeitern. Dies geht aus der Arbeitsmarktumfrage hervor, die Reiswerk, eine Partnerschaft von ANVR und Gewerkschaften FNV und CNV, heute veröffentlicht hat.

  • Die Abwasserforschung des niederländischen Gesundheitsministeriums (VWS) wird fortgesetzt und erweitert, teilte das Ministerium heute mit. Die Forschung sucht nach Spuren des Virus im Abwasser, um seine Ausbreitung zu überwachen. Darüber hinaus bietet die Forschung einen Einblick in die verschiedenen Virusvarianten. Die Ergebnisse sind im Coronadashboard zu sehen.

  • Kruidvat hat ab Samstag Corona-Selbsttests in den Läden. Ein Kunde darf dann maximal vier kaufen, sagt ein Sprecher zu NU.nl. Die Drogeriekette erwartet, dass am Samstag genügend Tests in den Läden stattfinden, um die Nachfrage zu befriedigen. Die Drogeriekette Etos hat bereits zuvor mit dem Verkauf von Corona-Selbsttests begonnen. Der Test, den Kruidvat verkauft, stammt vom Hersteller Roche und ist für einen "Einführungspreis von 5 Euro" erhältlich.

  • Personen unter 60 Jahren werden nicht mehr mit AstraZeneca in den Niederlanden geimpft. Dies wurde gerade vom scheidenden Gesundheitsminister Hugo de Jonge angekündigt. Menschen über 60 erhalten weiterhin den Impfstoff. Diese Entscheidung folgte einem Notentscheid des Gesundheitsrates.

  • Dinxperlo und Suderwick erhalten aufgrund der "einzigartigen Situation" im verwobenen Dorf eine Ausnahme vom verpflichteten Coronatest für die Einreise nach Deutschland. Der Regierungsbezirk Münster und der Kreis Borken haben dies mit dem für die öffentliche Gesundheit zuständigen Gesundheidsministerium Düsseldorf vereinbart. Die Details werden noch erarbeitet.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich