Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Nächste Pressekonferenz: Dienstag, 25.01. ab 19 Uhr. Wir berichten live.

Letzte Artikel:
• Geschäfte, Sportvereine und Friseure öffnen wieder ab dem 15. Januar. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Hohe Zahlen & Störung Gesellschaft, Meldungen, KH & IC

Ungekannte Infektionszahlen erwartet und Störung der Gesellschaft möglich

Die neue Omikron-Welle wird nächste Woche zu beispiellosen Rekordzahlen bei den Infektionszahlen und möglicherweise sogar zu einer Störung der Gesellschaft in den Wochen danach führen. An größere Lockerungen ist diesen Monat nicht zu denken, schreibt De Telegraaf nach einem Gespräch mit OMT Mitglied Christian Hoebe heute.

Meldungen

Bis heute Morgen um 10:00 Uhr wurden dem RIVM 28.003 neue positive Coronatests gemeldet. In den letzten sieben Tagen wurden durchschnittlich 23.245 positive Tests pro Tag registriert. Das sind 71% mehr als in den sieben Tagen zuvor. Es ist der höchste Durchschnitt seit dem Beginn der Pandemie in den Niederlanden.

Lage in den Krankenhäusern

Die Zahl der Corona-Patienten in Krankenhäusern geht weiter zurück: Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 1.490, das sind 36 Patienten weniger als gestern. Davon befinden sich 414 auf der Intensivstation, das sind 5 IC Patienten weniger als gestern, und 9 von den IC Patienten befinden sich in Deutschland auf der IC Station. Von den COVID-Patienten befinden sich 1.076 in den regulären Krankenstationen, 31 weniger als gestern.

Die derzeit dominierende Omikron-Variante des Coronavirus ist ansteckender, führt aber auch zu weniger schwerwiegenden Symptomen. Bisher blieben die Krankenhauszahlen hinter den Infektionszahlen zurück, denn zwischen Ansteckung und möglicher Krankenhauseinweisung liegen in der Regel einige Tage.

Coronatests in Utrecht

Die permanenten Teststandorte Amersfoort, XL Testpaviljoen Utrecht und Veenendaal sind ab Montag, 10. Januar, vorübergehend nur nach Vereinbarung geöffnet. Mit der Ansteckungsfähigkeit der neuen Corona-Variante Omikron und den rasant steigenden Infektionen ist es möglich, effizienter zu arbeiten, wenn Bewohner nur nach Terminvereinbarung kommen. Beim Testen ohne Termin muss mehr Administration vor Ort erledigt werden, meldet GGD Regio Utrecht.

Geschäfte aus Protest offen

Aus Protest wurden in verschiedenen niederländischen Gemeinden Geschäfte eröffnet. Dies sind Geschäfte in Sittard, Roermond und Bussum, die teilweise Kaffee verkaufen oder Produkte anbieten. Auch in Urk sind seit einigen Tagen Geschäfte geöffnet. Die Gemeinde hat dafür noch keine Bußgelder ausgesprochen, meldet NOS nach ANP Berichterstattung heute.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee oder mehr über Payrexx.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.