Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Nächste Pressekonferenz: Dienstag, 25.01. ab 19 Uhr. Wir berichten live.

Letzte Artikel:
• Geschäfte, Sportvereine und Friseure öffnen wieder ab dem 15. Januar. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Wochenbericht

Wochenbericht RIVM

In der vergangenen Woche wurden 1.998 neue Patienten mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert, 7% weniger als in der Woche zuvor. 343 neue Patienten mit COVID-19 wurden auf die Intensivstation aufgenommen, ein Rückgang von 9%.

Mehr als 621.000 Menschen (-7%) kamen zwischen dem 30. November und 7. Dezember zu den niederländischen Gesundheitsämtern (GGD), um sich auf Corona testen zu lassen. Der Anteil positiver Tests blieb mit 21,3% praktisch gleich hoch wie in der Vorwoche. Die Zahl der Meldungen ging in allen Altersgruppen leicht zurück. Die Zahl der Meldungen pro 100.000 ist nach wie vor bei Kindern bis einschließlich 12 Jahren am höchsten.

Wöchentliches Update: 30. November bis 7. Dezember 2021

  Letzte WocheA Vorige WocheB
Gemeldete Probanden mit positivem Coronatestergebnis (SARS-CoV-2)    
Anzahl neuer Meldungen 147.982

(822

pro 100.000 Einwohner)

155.152

(866

pro 100.000 Einwohner)

Anzahl neuer KrankenhauseinweisungenC 1.998 2.145
Davon Neuaufnahmen auf der Intensivstation (Quelle: NICE)C 343 375
VerstorbenD 356 367
     
Teststraßen der niederländischen Gesundheitsämter (GGD) pro KWE KW 48 KW 47
Gesamtzahl der durchgeführten Tests, für die das Ergebnis bekannt ist 621.823 667.355
Anzahl positiver Tests 132.178 142.823
Prozentsatz der positiven Tests*** 21,3% 21,4%

Alle Kurzzeichen sind im Artikel Fallzahlen erläutert.

Reproduktionszahlen

Die Reproduktionszahl R, basierend auf positiven Coronatests, sinkt von 1,05 am 15. November auf 0,95 am 22. November. R liegt zum ersten Mal seit mehr als zwei Monaten vollständig unter 1.

Ein R von 0,95 bedeutet, dass 100 Personen, die das Coronavirus mit sich tragen, 95 andere Personen infizieren.

  Letzte Berechnung Vorwoche
Reproduktionszahlen am 22. November 2021
am 15. November 2021
bezogen auf Infektionsmeldungen 0,95 (0,94 – 0,97) 1,05 (1,04 – 1,06)
  am 20. November 2021** am 13. November 2021
Krankengausaufnahmen (Quelle: NICE) 1,04 (0,93 – 1,17) 1,09 (0,97 – 1,22)
IC-Aufnahmen (Quelle: NICE) 1,05 (0,76 – 1,37) 1,13 (0,79 – 1,47)

**Es handelt sich um den R-Wert am 20. November 2021. Die NICE-Daten werden zweimal wöchentlich (mittwochs und samstags) gemeldet. Daher wurden diese R-Werte auf Basis der NICE-Daten mit den am Samstag, 20. November 2021 verfügbaren Daten berechnet.

Krankenhaus und IC

Aufgrund der langen Verweildauer von Patienten mit COVID-19 bleibt der Druck auf die Krankenhäuser trotz der in der vergangenen Woche leicht rückläufigen Neuaufnahmen auf Intensiv- und Pflegestationen sehr hoch.

Bei den Krankenhauseinweisungen gibt es regionale Unterschiede. In der vergangenen Kalenderwoche wurden im Vergleich zur Einwohnerzahl der Region die meisten Patienten mit COVID-19 in den Regionen Limburg-Zuid, Zeeland, Brabant-Zuidoost, Gelderland-Zuid und Zuid-Holland-Zuid in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 2.841 (2.853*). Davon befinden sich 639 (603*) auf der Intensivstation, 15 (8*) davon befinden sich in Deutschland auf der IC Station. Von den COVID-Patienten befinden sich 2.202 (2.250*) in den regulären Krankenstationen.

Insgesamt verfügen die Niederlande derzeit über 1203 IC Betten, letzte Woche waren es 1119 Betten. 458 (427*) IC Betten sind durch Non-COVID-Patienten belegt. 188 Betten sollten verfügbar bzw. reserviert für Katastrophen und Notfälle sein, die sogenannten BOSS Betten (Beds Open for Safety and Support). Auf nationaler Ebene gibt es aktuell nicht genügend BOSS Betten. Es besteht ein Defizit von 67 (91*) Betten.

Impfrate

Derzeit sind 83,7% aller Personen ab 12 Jahren vollständig geimpft. Der Impfschutz steigt mit dem Alter. In den Altersgruppen bis 40 Jahre variiert die Impfrate zwischen 64% und 77%. In den Altersgruppen ab 41 Jahren schwankt die Impfrate zwischen 81 und 93%.

 

*Daten der Vorwoche

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee oder mehr über Payrexx.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.