Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Bahnverkehr, 2G unter Druck, Demo Rotterdam

Bahnverkehr eingeschränkt

Aufgrund eines Personalmangels bei der ProRail in Utrecht Central werden morgen weniger Züge verkehren. Auf den Strecken Alphen aan den Rijn - Houten, Eindhoven - Amsterdam, Den Haag - Amersfoort und Rotterdam - Arnheim fahren morgen zwischen 07:00 und 15:00 Uhr weniger Züge, meldet NS. Auch nach 15 Uhr wird es Einschränkungen geben. Reisenden wird empfohlen, den Reiseplaner im Auge zu behalten.

2G unter Druck

Die Petition von Onverdeeld Open zur Abschaffung der QR-Codes wurde in den vergangenen Tagen mehr als 450.000 Mal unterzeichnet. Auch eine andere Petition mit dem gleichen Ziel läuft gut: Mehr als 385.000 Menschen haben sie inzwischen unterzeichnet. Gesundheitsminister Ernst Kuipers hält unterdessen an 3G fest. Die Anbieter für Testen voor Toegang geben an, dass sie die zahlreichen Coronatests, die bei einer möglichen Einführung von 1G für die Wiedereröffnung der Nachtgastronomie nötig sind, problemlos umsetzen können.

Demo in Rotterdam

Trotz des stürmischen Wetters haben sich heute Nachmittag Tausende Menschen dem Mars voor de Verbinding in Rotterdam angeschlossen, einem Protest gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Ein Polizeisprecher sagte, dass der Protest in einer freundlichen Atmosphäre und ohne Zwischenfälle stattgefunden habe. Bei dem Protestmarsch hatte die Gemeinde zunächst mit 15.000 Teilnehmern gerechnet, doch wegen des schlechten Wetters waren es deutlich weniger.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich
Wochenbericht
Wochenbericht
Wochenbericht
Wochenbericht