Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Nächste Coronawelle? mehr
• 3G für Gastronomie, Events und andere Aktivitäten. mehr
• Coronatoegangsbewijs: Der niederländische Corona-Pass. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Lockerungen, Deutschland: Geel

Lockerungen

Die niederländische Regierung wollte am 20. September Lockerungen einführen und fast alle Maßnahmen fallen lassen. So soll auch der 1,5m Abstand wegfallen. Es wird jedoch zu lange dauern, um die Gesetzesänderung vor dem 20. September abzuschließen. Das Gesetz muss für die Maskenpflicht und die Heimarbeitshinweise nicht angepasst werden. Diese beiden Maßnahmen könnten also am 20. September gestrichen werden. Das Kabinett wünscht sich aber einen Termin für alle Lockerungen. Quellen in Den Haag bestätigen eine diesbezügliche Mitteilung von De Telegraaf. Lassen die Infektionszahlen bis dahin eine Lockerung zu, werden sie erst am 25. September umgesetzt.

Deutschland: Geel

Deutschland ist ab dem 4. September mit dem Farbcode Geel (gelb) eingestuft. Bei der Rückkehr aus Deutschland in die Niederlande müssen Reisende ab dem 6. September 2021 einen Corona-Nachweis vorlegen.

Rückreise in die Niederlande ab 6. September 2021:

  • Reisende, die in die Niederlande reisen, müssen einen Corona-Nachweis (Impfbescheinigung, negatives Testzertifikat [NAAT 48h, Antigen 24h] oder Genesungsnachweis) vorlegen können.
  • Kinder unter 12 Jahren können ohne diese Dokumente in die Niederlande zurückreisen.
  • Wer mit dem Flugzeug einreist, muss eine Gesundheitserklärung ausfüllen und bei sich führen.
  • Reisende sollen einen Selbsttest machen, wenn sie nach Hause kommen, nur um sicher zu gehen. Diese Empfehlung gilt auch für Geimpfte.

Rückreise in die Niederlande bis 6. September 2021:

  • Reisende müssen keinen Corona-Nachweis vorlegen.
  • Reisende sollen einen Selbsttest machen, wenn sie nach Hause kommen, nur um sicher zu gehen. Diese Empfehlung gilt auch für Geimpfte.

Mehr Informationen:

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Weitere Kurznachrichten