Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Fast alles bis 22 Uhr geöffnet. mehr
• Geschäfte, Sportvereine und Friseure öffnen wieder ab dem 15. Januar. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Lockerungen, Anschlag, Vitamin D, Urlaub

  • Ab heute durften fast alle Kontaktberufe mit Ausnahme der SexarbeiterInnen wieder arbeiten. Geschäfte dürfen nach Vereinbarung und unter bestimmten Voraussetzungen auch Kunden empfangen. Alle bis 27 Jahre können wieder draußen sportlich aktiv sein.

  • Die Flugverbote für Großbritannien, Südafrika und Länder in Mittel- und Südamerika wurden bis zum 1. April verlängert. Die scheidende Ministerin Cora van Nieuwenhuizen gab dies heute bekannt.

  • Heute Morgen explodierte an einer Teststraße (GGD) in der nordholländischen Dorf Bovenkarspel in der Gemeinde Stede Broec ein Sprengstoffpaket.

  • Der Gezondheidsraad gibt an, dass noch nicht genügend geforscht wurde, um festzustellen, ob die Einnahme von zusätzlichem Vitamin-D COVID-19 verhindern kann. Älteren Menschen, Kindern bis zu vier Jahren und Menschen mit dunkler Haut wird weiterhin empfohlen, Vitamin D einzunehmen.

  • Nu.nl meldet, dass die Reiseorganisationen TUI, Corendon und ANVR am Mittwoch bekannt gaben, dass sie "unter der Leitung des RIVM" gemeinsam einen sogenannten coronafreien Urlaub organisieren. Das RIVM bestreitet, etwas darüber zu wissen, aber das Ministerium für Infrastructuur en Waterstaat bestätigt, dass es Gespräche gibt.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee oder mehr über Payrexx.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.