Infos: Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Lockdown ab 17 Uhr und strengere Maßnahmen. mehr
• Alle Zahlen steigen. mehr
• Niederlande wird Hochrisikogebiet. mehr

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Maßnahmen, 2G nicht ausgeschlossen, ADE

  • Die wichtigsten neuen Maßnahmen, die heute verkündet wurden:
    • Ab Samstag 3G-Nachweispflicht an weiteren Orten
    • Ab Samstag gilt in Geschäften und anderen Orten wieder Maskenpflicht
    • Dringender Ratschlag: 50% zu Hause arbeiten
    • Dringender Ratschlag: Hauptverkehrszeiten meiden
    • Dringender Ratschlag: 1,5 Meter Abstand einhalten
    • Grundregeln bleiben bestehen

  • Niederländisches Kabinett: Es wird keine Impfpflicht geben, aber 2G nicht ausgeschlossen.

  • Während der heutigen Pressekonferenz des scheidenden Kabinetts veranstalteten 200 bis 300 Menschen einen Lärmprotest vor dem Justizministerium. Sie wurden von der Polizei zurückgetrieben, auch der Schlagstock wurde eingesetzt.

  • Das Kabinett wird eine Gesetzesänderung einleiten, die von Arbeitnehmern verlangt, einen QR-Code vorzuzeigen, wenn der Arbeitgeber dies verlangt. Arbeitgeber können jetzt fragen, aber der Arbeitnehmer muss nicht antworten.

  • Mindestens 1027 Corona-Infektionen stehen im Zusammenhang mit dem Amsterdam Dance Event (ADE), das letzten Monat stattfand. Dies berichtet der GGD Amsterdam auf Basis von Quellen- und Kontaktrecherchen an NOS. Während des ADE fanden rund 350 Veranstaltungen statt, verteilt auf 5 Tage. Einige Veranstaltungen zogen Tausende von Besuchern an.

  • Die 16. Ausgabe des Dikke van Dale enthält viele neue Wörter zum Thema Corona. Neu im Wörterbuch sind Wörter wie anderhalvemetersamenleving, coronaveilig, knuffelcontact, superverspreider, testsamenleving und viruswappie.

  • Die Gesamtzahl der aufgenommenen COVID-Patienten in den Niederlanden beträgt 1.312, das sind 100 mehr als gestern. Davon befinden sich 240 auf der Intensivstation, 4 mehr als gestern. Von den COVID-Patienten befinden sich 1.072 in den regulären Krankenhausstationen, 96 mehr als gestern. Gestern wurden 4 überregionale Verlegungen von COVID-Patienten mit dem Einsatz des LCPS realisiert.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.