Wichtig: Die neue deutsche Coronavirus-Einreiseverordnung ist zum 1. Juni 2022 in Kraft getreten. Die Änderungen betreffen die Abschaffung der Kategorie der Hochrisikogebiete, die grundsätzliche Abschaffung der 3G-Kontrolle bei der Einreise sowie die Anerkennung weiterer Impfstoffe zum Zwecke der Einreise.

Infos:
Kurznachrichten | Fallzahlen Niederlande

Letzte Artikel:
• Die Sommerwelle ist da! mehr

Jetzt über GIRO555 spenden.

Corona in den Niederlanden: Kurznachrichten

Anstieg, Krankenhäuser auf 85%, Vorläufig kein 2G, QR-Code wird ungültig

Anstieg

Das RIVM hat in den vergangenen sieben Tagen 530.015 positive Coronatests registriert. Das bedeutet, dass von 35 Niederländern jeweils eine Person positiv getestet wurde. Die Wochenzahl steigt die fünfte Woche in Folge und erreicht wiederum einen neuen Rekord.

In den letzten 24 Stunden wurden bei RIVM 105.840 neue Coronafälle registriert. Diese Zahl kann verzerrt sein, weil es überfällige Registrierungen positiver Testergebnisse aus den letzten Wochen gibt.

Und auch in den Krankenhäusern ist ein Anstieg zu bemerken: In der vergangenen Woche sind 1.105 neue Corona-Patienten aufgenommen worden, eine Woche zuvor seien es 852 gewesen. Dies ist eine Zunahme von 30%. 93 neue Corona-Patienten wurden auf den Intensivstationen aufgenommen, eine Steigerung von 39% im Vergleich zur Vorwoche.

Krankenhäuser auf 85%

Niederländische Krankenhäuser haben ihre Betriebskapazität weiter ausgebaut, so dass die Kapazität der nutzbaren OP-Säle 15% niedriger war als sonst. Vor einer Woche waren es noch 19%. Dies geht aus einer Informationskarte der niederländische Gesundheitsbehörde NZa hervor.

Vorläufig kein 2G

Das in den Niederlanden umstrittene 2G-System, bei dem nur geimpfte oder genesene Personen Zugang zu Veranstaltungen oder der Gastronomie haben, wird das Kabinett vorerst nicht einführen. Minister Ernst Kuipers hat den Gesetzentwurf, über den heute abgestimmt werden soll, vorerst verschoben. Es war mit keiner Mehrheit in der Tweede Kamer zu rechnen. Wäre der Gesetzentwurf in der Tweede Kamer verabschiedet worden, wäre es auch fraglich, ob in der Eerste Kamer genug Befürworter sind. Kuipers will nun mehr Daten sammeln, um die Kammern zu überzeugen.

QR-Code wird ungültig

Die Coronanachweis von mehr als einer halben Million Menschen läuft am 4. Februar ab, weil sie ihre Auffrischungsimpfung nicht rechtzeitig bekommen haben. Es wird geschätzt, dass es für maximal 540.000 Menschen gilt, schreibt Gesundheitsminister Kuipers an die Tweede Kamer. Die Gültigkeit der Nachweise ist auf 180 Tage nach einer Infektion und 270 Tage nach der Grundimpfung begrenzt. Wer einen Booster bekommen hat, bekommt einen (aktuell) unbegrenzt gültigen QR-Code. Alternativ können sich Besucher von Gastronomie, Kultureinrichtungen und anderen Bereichen, wo ein QR-Code gefragt ist, bei Testen voor Toegang kostenlos testen lassen.

Zurück

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Die letzten 10 Corona Kurznachrichten aus den Niederlanden

Wochenbericht
Centaurus angekommen
Wochenbericht
Wochenbericht
neue Impfrunde
Wochenbericht
Fallzahlen steigen deutlich