Hinweis: Wir überarbeiten gerade die Inhalte der Webseite, um die neuen Maßnahmen einzupflegen.

Letzte Artikel:
• Kein Lockdown, aber drastische Maßnahmen. Mehr lesen
• Besorgniserregend: 14 Regionen mit extra Maßnahmen. Mehr lesen
• Deutsche Reisewarnung wird ausgebreitet: Utrecht. Mehr lesen
• Zunahmen von über 60%: Rund 13.500 positive Coronatests in einer Woche. Mehr lesen

Tipp: Gehört meine Gemeinde zum Risikogebiet? Nutzen Sie unser Suchtool.

Corona in den Niederlanden

Coronavirus in den Niederlanden: Kann ich noch reisen?

Ein- und Ausreise Niederlande | nach Deutschland | Besuche bei Familie & Freunden | Innerhalb Niederlande | Innerhalb EU | Außerhalb EU | Urlaub in den Niederlanden | Urlaub annullieren

In den Niederlande müssen Sie sich an einige Regeln halten:

  • Die wichtigste Regel: mindestens 1,5m Abstand halten.
  • Händeschütteln verboten.
  • Regelmäßig und gut die Hände waschen.
  • Papiertaschentücher verwenden und gut entsorgen.
  • Sie sollen, wenn möglich, zu Hause arbeiten.
  • Bei Erkältungsanzeigen (Schnupfen, Halsschmerzen, Husten,...) und/oder Fieber: zu Hause bleiben. Wenn jemand in der Familie oder im Haushalt auch Fieber hat und/oder schweratmig ist, dann müssen alle zu Hause bleiben. Lassen Sie sich auf jeden Fall immer gratis testen! Sie dürfen nicht reisen, wenn Sie COVID-19 Symptome haben.
  • Beachten Sie, dass es regional eine Maskenpflicht geben kann.
  • Reisen im Personennahverkehr sollte verteilt sein (Anmerkung der Redaktion: Rush hour/spits meiden), es gibt im gesamten gewerblichen Personenverkehr eine Maskenpflicht.

Die Sicherheitsregionen haben alle Notverordnungen und Notbefehle erstellt. Darüber werden in den einzelnen Regionen Maßnahmen umgesetzt. Alle Maßnahmen im Detail stehen auch auf unserer Seite in einer deutschen Version zur Verfügung.

Wenn Sie reisen, gehen Sie gut vorbereitet vor und informieren Sie sich regelmäßig!


Sie Reisen in die Niederlande ein oder aus

Es liegen deutsche Reisewarnungen für die niederländischen Provinzen Nord-Holland oder Süd-Holland vor! Wenn Sie aus diesen Provinzen nach Deutschland einreisen, dann ist ein Corona-Test Pflicht. Bis ein negatives Testergebnis vorliegt, muss man sich in häusliche Quarantäne begeben. Zudem müssen Sie sich unverzüglich beim für Sie zuständigen Gesundheitsamt melden und auf ihren Aufenthalt in einem Risikogebiet hinweisen. Das Bundesgesundheitsministerium stellt Fragen und Anworten zusammen, gibt aber auch Hinweise in Bezug auf die Meldepflicht.

Lesen Sie auch die aktuellen Reisehinweise vom Auswärtiges Amt. Das niederländische Außenministerium Ministerie van Buitenlandse Zaken hat aktuell keine verstärkten Reisewarnungen für Deutschland (Code geel).

Achten Sie auf Ihren Gesundheitszustand. Wenn Sie erkältet sind oder Ihre Körpertemperatur auf 38,0°C ansteigt, bleiben Sie zu Hause, um wieder gesund zu werden und andere nicht zu infizieren. Rufen Sie den Arzt telefonisch an, wenn Sie Fieber haben (über 38°C) und husten oder Sie nur schwer atmen können.

Grenzkontrollen

Die Grenze D-NL bzw. NL-D ist offen. Gehen Sie nur von den üblichen täglichen Grenzkontrollen an der deutsch-niederländischen Grenze aus. Prüfen Sie auch die Webseite der Bundespolizei. Nehmen Sie immer alle benötigten Papiere mit.

Lesen Sie mehr zum Thema im Artikel Grenze D/NL NL/D.

Wer nicht über Belgien nach Südzeeland, also Zeeuws-Vlaanderen, fahren möchte, kann dies auch über die Route Breda-Bergen op Zoom-Terneuzen fahren und den Westerscheldetunnel machen.

Die deutschen Behörden haben die Provinzen Noord-Holland, Zuid-Holland und Utrecht zum Risikogebiet erklärt. Bitte beachten Sie das dies diverse Konseqeunzen hat.

Internationale Zugverbindungen

Dei Deutsche Bahn (DB) und Nederlandse Spoorwegen (NS) haben Zugverbindungen eingeschränkt. Davon sind auch die internationalen Züge (IC, ICE,...) betroffen. Ab dem 1. Juni fahren die niederländischen Verbindungen wieder zu 100%. Es wird aber deutliche Einschränkungen geben, da in den Zügen Abstand eingehalten werden muss. Zudem gilt auch ab dem 1. Juni eine Maskenpflicht im niederländischen öffentlichen Personenverkehr.

Prüfen Sie daher diese Webseiten

und treten Sie die (notwendige) Reise gut vorbereitet an.

Internationale Flugverbindungen

Informieren Sie sich vor und während einer Reise regelmäßig bei der Reisegesellschaft UND den örtlichen Behörden UND ihrem Flughafen, z.B. Amsterdam Schiphol. Schiphol gibt eine ausführliche Liste in der Timeline. Sie können dort einsehen, welche Verbindungen eingeschränkt oder überhaupt nicht mehr möglich sind.

Wenn Sie mit dem Flugzeug reisen, informieren Sie sich vorher gut auf der Webseite des Flughafens und der Fluggesellschaft. Die Regeln sind nämlich überall etwas anders! Beachten Sie, dass Sie eine Gesundheitserklärung ausfüllen müssen. Dies wird auch in Stichproben überprüft.

Die Gesundheitserklärung können Sie hier downloaden.

Einreise von außerhalb der EU

Die Niederlande und die anderen Schengen-Länder sowie das Vereinigte Königreich haben ihre Außengrenzen für Menschen außerhalb der EU geschlossen, deren Reise nicht unbedingt erforderlich ist. Reisenden aus diesen Ländern wird dringend empfohlen, sich bei Ankunft in den Niederlanden für 10 Tage selbst unter Quarantäne zu stellen.

Alle zwei Wochen oder bei Bedarf früher, wird die Liste der Länder einschließlich der Anzahl der Neuinfektionen überprüft. Diese Zahl sollte nahe oder unter 19 pro 100.000 Einwohner liegen. Die Kontaktverfolgung und die Anzahl der Coronatests werden ebenfalls untersucht.

Mehr Information finden sie auf der Webseite der niederländischen Regierung zum Thema Travelling to the Netherlands from abroad.


Sie Reisen nach Deutschland

Es gilt Code GELB für Deutschland.

Das niederländische Außenministerium rät allen Niederländern wachsam zu sein.

Bitte überprüfen Sie regelmäßig die Informationen des Ministeriums.

Beachten Sie die deutschen Regelungen, Meldepflicht, Testpflicht und mögliche Quarantänebestimmungen bezüglich der Einreise nach Deutschland, die wir im Artikel Grenze D/NL NL/D beschrieben haben.

Wichtig: Wenn Sie aus den niederländischen Provinzen Nordholland, Südholland und Utrecht kommen, müssen Sie bei der Einreise nach Deutschland einen negativen COVID-19-Test vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Wenn Sie dies nicht angeben können, müssen Sie sich bei Ihrer Ankunft in Deutschland einem Test unterziehen. Anschließend werden Sie gebeten, sich 14 Tage lang in die Selbstquarantäne zu begeben. Diese Quarantäne kann aufgehoben werden, wenn der Test negativ ist. Die Test- und Quarantäneregeln der Bundesregierung gelten nicht für Reisende, die aus anderen niederländischen Provinzen kommen oder in ein anderes Land reisen. Wir haben dies ausführlich in mehreren Artikel beschrieben.


Besuche von Familie oder Freunden

Zu Hause wegen Corona,
rufe nur an bei Opa & Oma!

Beschränken Sie Besuche bei alten Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen und seien Sie wachsam.

Zudem sollen zu Hause maximal 3 Besucher empfangen werden.

Der dringende Ratschlag lautet immer, dafür zu sorgen, dass alle einen Abstand von 1,5 Metern zueinander einhalten und auch die Hygienemaßnahmen einhalten können. Wenn ein Treffen zu Belästigungen führt oder eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt, kann es rechtlich verfolgt werden werden.

Wenn Sie sich im Freien aufhalten, gilt auch dann der dringende Rat: Vermeiden Sie Menschenmassen. Draußen besteht lediglich eine Verpflichtung, 1,5 Meter Abstand einzuhalten. Mit Ausnahme von Kindern bis einschließlich 12 Jahren, Personen aus einem Haushalt oder im Falle der Hilfe für Bedürftige. Eine Missachtung des 1,5-Meter-Abstandes kann ab 3 Personen verfolgt werden.

Opa und Oma dürfen zu Besuch kommen, wenn sie keine Beschwerden im Zusammenhang mit Corona haben, und wenn diejenigen, die sie treffen, auch wirklich beschwerdefrei sind. Es gelten jedoch die Grundregeln, einschließlich der Einhaltung eines Abstands von 1,5 Metern. Haben Sie Berschwerden bzw. Corona-typische Symptome: Bleiben Sie zu Hause und lassen Sie sich testen.


Reisen innerhalb der Niederlande

Die niederländischen Bürger sind angehalten, um zu Hause zu arbeiten und den öffentlichen Personenverkehr möglicht nicht zu den Stoßzeiten zu nutzen, wenn Sie reisen müssen. Von Reisen nach Amsterdam, Rotterdam und Den Haag ist abzusehen.

Touristische Gebiete könnn durch die lokalen Sicherheitsregionen (zeitweise) für Besucher gesperrt werden, wenn dort zuviele Personen sind. In Fußgängerzonen gibt es teilweise einen Einrichtungsverkehr. Regional kann auch in Fußgängergebieten, Einkaufszentren und auf Märkten eine Maskenpflicht eingeführt werden.

Wenn Sie mit dem Auto reisen, dürfen auch Personen aus mehreren Haushalten in einem Fahrzeug sitzen. Es wird empfohlen, dass alle Insassen eine Maske tragen.

Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel nutzen, beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • in Bussen nicht beim Fahrer einsteigen
  • die OV Chipkarte halten Sie selber auf das Kontrollgerät
  • zahlen Sie möglichst nur mit Ihrer Karte
  • befolgen Sie die Anweisungen des Personals
  • halten Sie mindestens 1.5m Abstand zu Mitreisenden und Personal
  • halten Sie sich an die Hygienerichtlinien
  • ab dem 1. Juni müssen Sie eine Maske im gesamten gewerblichen Personenverkehr tragen, da man hier im Fahrzeug meistens den Mindestabstand nicht einhalten kann
  • halten Sie einen Abstand von 1,5m ein

Rijksoverheid stellt in niederländischer Sprache viele Fragen zusammen.


Reisen innerhalb Europas

Wenn Sie ins Ausland reisen, müssen Sie gut vorbereitet sein. Reisen Sie nur in Länder mit einem gelben Reisehinweis: Reisen in diese Länder sind verantwortungsvoll, aber passen Sie besonders auf. Informieren Sie sich über die Regeln im Zielland, schließen Sie eine gute (Reise-)Versicherung ab (die auch bei einer solchen Reisewarnung versichert!) und sorgen Sie dafür, dass Sie während Ihres Urlaubs immer auf dem Laufenden sind. Denn auch die Reisehinweise können sich während Ihres Aufenthalts ändern.

Ab dem 15. Juni wurden die Reisehinweise für eine Reihe von Ländern innerhalb Europas von orange auf gelb umgestellt. Das bedeutet, dass die Gesundheitsrisiken in diesen Ländern mit denen in unserem Land vergleichbar sind und dass die Niederländer auch hier willkommen sind. Andere Länder, darunter Frankreich und Spanien, müssen noch eine formelle Entscheidung darüber treffen, ob niederländische Touristen diesen Sommer willkommen sein werden.

Seit Anfang August werden wieder mehr und mehr Länder bzw. Regionen von gelb auf orange gesetzt, da dort die Fallzahlen zu hoch sind. Wenn Sie aus einem Gebiet mit oranger oder roter Reisewarnung in die Niederlande zurückkehren, wird dringend geraten, um sofort für 10 Tage in Quarantäne zu gehen.

Beachten Sie die aktuellen Hinweise des Auswärtigen Amtes (D) UND dem Ministerie van Buitenlandse Zaken. Befolgen Sie für die neuesten Entwicklungen im Land die Anweisungen der lokalen Regierung und folgen Sie den Nachrichten. Reisewarnungen können sehr kurzfristig ausgesprochen werden. Auf der Website Nederlandwereldwijd.nl finden Sie die aktuellsten Reisehinweise er niederländischen Behörden. Informieren Sie sich daher vor und auch während einer Reise regelmäßig.

Tipp: Prüfen Sie auch Ihre Versicherungen! Bei Reisewarnungen sind viele Versicherungen nicht oder nur bedingt gültig.


Reisen außerhalb Europas

Reisen außerhalb Europas werden nicht empfohlen, um das Risiko eines neuen Ausbruchs zu verringern. VIele Reisehinweise für Länder außerhalb Europas bleiben daher vorerst orange. Das bedeutet: nur dorthin gehen, wenn es wirklich keine andere Möglichkeit gibt. Wenn Sie in die Niederlande zurückkehren, wird dringend geraten, um sofort für 2 Wochen in Quarantäne zu gehen.

Informieren Sie sich rechtzeitig über die Lage auch auf der Webseite vom Auswärtigen Amt (D) bzw. Ministerie van Buitenlandse Zaken. Sie sollten sich daher auch bei der Botschaft des Reiselandes informieren. Prüfen Sie auch die Informationen auf Nederlandwereldwijd.nl. Informieren Sie sich vor und während einer Reise regelmäßig.


Urlaub in den Niederlanden

Urlaub in den Niederlanden ist - beding in Nordholland, Südholland und Utrecht - möglich. Wenn Sie in Utrecht oder den holländischen Provinzen in den letzten 14 Tagen waren oder noch sind, müssen Sie bei der Einreise nach Deutschland einen verpflichtenden COVID-19-PCR-Test und ggf. eine Quarantäne machen. Zudem müssen Sie sich bei Ihrem Gesundheitsamt melden.

Vergessen Sie aber nicht, dass die Fallzahlen in allen Ladesteilen rasant zunehmen. Gehen Sie daher keine Risikos ein, halten Sie sich an die Basisregeln, alle Maßnahmen und vermeiden Sie Orte mit hohem Infektionsrisiko.

Risikogebiete: Welche Orte sind betroffen?

Nutzen Sie unser Suchtool um Ihren Urlaubsort oder Wohnort zu prüfen. Es wird dort auch zu den aktuellen Fallzahlen und weiteren Informationen verlinkt.

COVID-19 im Urlaub

Touristen, die Coronavirus Symptome entwickeln, m[ssen, in ihrer Ferienunterkunft zu bleiben, den Kontakt mit anderen zu vermeiden und einen Test mit dem städtischen Gesundheitsdienst (GGD) zu vereinbaren. Touristen, die positiv auf Coronavirus testen, müssen sich selbst isolieren. Ihre Familienmitglieder müssen sich selbst unter Quarantäne stellen. Personen mit Symptomen, die durch Coronavirus verursacht werden könnten, dürfen nicht reisen.

Aufpassen

Vermeiden Sie bitte Menschenmassen, halten Sie Abstand (1,5m) zu anderen und denken Sie bei der Wahl Ihres Reiseziels auch an andere Regionen oder Städte, die eventuell nicht im Reiseführer stehen. Vergessen Sie bitte nicht: Das Coronavirus hat keinen Urlaub und kann überall sein.

Es werden aber in allen Sicherheitsregionen über Notverordnungen diverser Maßnahmen ergriffen, um die Verbreitung von COVID-19 abzubremsen. Dazu gehört der Mindestabstand von 1,5m, aber auch diverse Regeln in Restaurant und auch bei touristischen Atrraktionen. So muß fast überall vorab reserviert werden.

Eine Anreise für einen mehrtägigen Urlaub ist zwecklos! Reservieren Sie vorher Ihre Unterkunft!

Ausländische Touristen aus Ländern mit ähnlichen oder geringeren Gesundheitsrisiken als in unserem Land dürfen in diesem Sommer nach Holland und in die anderen Provinzen kommen. Selbstverständlich müssen sie alle niederländischen Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus einhalten.

Lesen Sie auch den Artikel Sicherheitsregionen & Notverordnungen, um mehr über die einzelnen Regeln in ihrem Urlaubsgebiet zu erfahren.

 

 


Urlaub annullieren

Lesen Sie in der FAQ Reise annullieren mehr über das Annullieren einer Reise.


Aktuelle Informationen vom niederländischen Staat

In den Niederlanden stellt das RIVM (Nationales Institut für Volksgesundheit und Umwelt) aktuelle Informationen zur Situation in Bezug auf den Corona-Virus (COVID-19) zur Verfügung. Sie erhalten dort qualifizierte Informationen zur aktuellen Lage und sollten die Ratschläge des RIVM befolgen.

Das RIVM stellt die Informationen in niederländischer und englischer Sprache zur Verfügung.

Zusätzlich informiert auch Rijksoverheid zum Thema Coronavirus in Bezug auf Reisen, internationale Geschäftsbeziehungen, Kindergärten, Schulen, Arbeitnehmer und Arbeitergeber.


Hotline

In den Niederlanden können Sie auch die Rufnummer 0800-1351 täglich zwischen 8:00 und 20:00 Uhr anrufen um sich beim RIVM zu informieren. Wenn Sie aus dem Ausland, also von außerhalb der Niederlande anrufen, nutzen Sie bitte diese Rufnummern: +31 20 205 1351.


Unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass wir sorgfältig Informationen zusammenstellen, auswerten und publizieren. Wir sind aber nicht rechtlich oder in irgendeinem anderen Sinne verantwortlich für erlittenen Schaden etc. Sie müssen sich auf den offiziellen Webseite der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren.
Wir übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmten Therapien. Die Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zuletzt aktualisiert am 28. September 2020 von Horst Kowalski.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Michael |

VIelen Dank für die infos. Ich hoffe, dass wir im Juni nach Zeeland fahren können.

Kommentar von Petra |

Gut, daß ich das jetzt lese. Wir wären sonst am Wochenende zum Keukenhof gefahren. Danke.

Kommentar von Ursula |

ich habe bereits im Sommer 2019 ein Ferienhaus auf Ameland gebucht, Mitte/Ende Mai bis Ende Juni.
Solange ich in die NL einreisen darf oder die Insel für Touristen frei ist, kann nicht storniert oder kostenfrei umgebucht werden.
Und nun?

Antwort von Horst Kowalski

Hallo Ursula,

Reisen zwischen den Niederlanden und Deutschland sind derzeit nur unter bestimmten Bedingungen möglich bzw. ziehen Konsequenzen nach.

Zudem haben die Bürgermeister aller Inseln bereits vor Wochen gesagt, dass Touristen bitte fernbleiben sollen. Bis zum 28. April ist auch die Gastronomie geschlossen. In der Woche vor dem 28. April wird entschieden welche Maßnahmen weitergehen, verschärft oder eingestellt werden. Die Situation ändert sich ständig, einschließlich Maßnahmen und Regeln. Lokale Regelungen auf Ameland werden über die Gemeinde Ameland oder die zuständige Sicherheitsregion Veiligheidsregio Fryslân festgelegt.

Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Reiseveranstalter oder Ihrer Versicherungsgesellschaft in Verbindung, um zu beurteilen, was die Maßnahmen für Ihre spezifische Situation bedeutet.
Klären Sie auch welche Vertragsbedingungen Ihre Unterkunft auf Ameland hantiert. So kann es sein, dass bei einer Stornierung eine Staffelung der Rückbezahlung der Kosten vorgesehen ist. Ein paar Tipps gibt auch ACM ConsuWijzer unter https://www.consuwijzer.nl/coronacrisis/uw-reisrechten-bij-het-coronavirus.
ACM ConsuWijzer bietet Verbrauchern im Auftrag der niederländischen Regierung praktische Ratschläge. Es ist die Verbraucherplattform der Behörde Autoriteit Consument & Markt (ACM). Unternehmen müssen die Verbraucher fair behandeln. Dafür gibt es Regeln. ACM überwacht, ob Unternehmen die Regeln einhalten. ConsuWijzer hilft Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen zum Verbraucherrecht. Dieser Service ist unabhängig und kostenlos.

Wir wissen, dass Umbuchungen manchmal kostenlos angeboten werden, so dass Sie die Reise später antreten können. Andere Anbieter bieten einen Gutschein an.

Wir können leider auch nicht in die Zukunft sehen, verstehen aber Ihre Sorgen sehr gut. Leider sind viele Urlauber davon betroffen, wir auch. Wir sitzen leider alle - Urlauber, aber auch Reiseanbieter - in einer sehr unsicheren Situation.

Kommentar von Christoph Schreiber |

Hallo,
ich bin Eigentümer eines Ferienhauses auf Texel. Der Bungalowpark, in dem sich das Ferienhaus befindet, ist geöffnet. Ich möchte ab 1. Mai dorthin fahren, um Arbeiten am Haus auszuführen. Ich lese immer von Reisewarnungen und "Soll"-Vorschriften. Darf ich nun oder darf ich nicht dorthin fahren, mit anderen Worten: ist es verboten oder nicht? Danke im Voraus. beste Grüße.

Antwort von Thomas Klimeck

Hallo Christoph,
wir verstehen Deine Sorgen sehr gut. Im Grunde kann man derzeit dort hin fahren. Es ist derzeit nicht verboten. Es gab allerdings schon vor Wochen einen Aufruf der Hausärzte aus Texel und aller Insel-Bürgermeister, um nicht zu den Inseln zu fahren. Die Inseln haben nur ein sehr schwaches Gesundheitssystem und ein Ausbruch von COVID-19 kann dort zu großen Problemen führen. Du musst Dir selbst überlegen, was es Dir wert ist bzw. ob Du krank werden oder Du andere Menschen anstecken kannst.

Prüfe vorab unbedingt auch die Webseite der Gemeinde Texel und den Fährdienst. Dort wirst Du aktuelle Informationen und Hinweise finden.

Der 1. Mai ist leider noch weit weg und es kann sich vieles ändern.

In den nächsten Tagen wird die niederländische Regierung bekannt geben, wie es nach dem 28.04. weitergehen soll. Denke daran, dass die Gastronomie derzeit noch geschlossen ist. Die meisten Lebensmittelgeschäfte sind zwar offen, verlangen aber ein paar Verhaltensregeln. Die Maßnahmen werden sicherlich nicht alle wegfallen, wir hoffen aber auf kleine Schritte. Sobald wir mehr wissen, werden wir diese Informationen hier publizieren.

Viele Grüße, Thomas

Kommentar von Martin Schwarz |

Ich besitze ein Ferienhaus in Lemmer / Friesland und habe dort einige Reparaturen und Gartenarbeiten
durchzuführen.
Darf Ich dorthin fahren und nach ein paar Tagen wieder zurück nach Deutschland ?

Antwort von Thomas Klimeck

Das ist nicht verboten.

Bei der Einreise kann es sein, dass der niederländische Grenzschutz Kontrollen durchführt und nach den Reisegründen fragt.  Bei einer Rückreise nach NRW gibt es allerdings einige Bestimmungen, an die man sich halten muss. Nachtrag: Insbesondere nach einem Aufenthalt von 72 Stunden im Ausland.

In den Niederlanden gelten bis mindestens 19. Mai viele Regeln, die das alltägliche Leben nicht unbedingt vereinfachen. Lebensmittelgeschäfte und Baumärkte sind geöffnet.

Lemmer liegt in der Provinz Friesland, die der Sicherheitsregion Fryslân entspricht. In deren aktuellen Notverordnung vom 2. April steht unter Artikel 2.5, dass öffentliche Wasch- und Toilettenräume geschlossen sein müssen. Wenn das Ferienhaus eine eigene Toilette, Dusche und fließendes Wasser hat, steht dem nichts im Wege. In anderen Regionen sind touristische Übernachtungen verboten, in der Region Fryslân nicht- Es sei denn, dass der Standort durch einen Notbefehl geschlossen wurden.
siehe: https://www.veiligheidsregiofryslan.nl/over-veiligheidsregio-frysl%C3%A2n/nieuwsoverzicht/bekendmaking-vaststellen-noodverordening-covid-19/

Wir können keine rechtlich bindende Antwort geben, bitte informieren Sie sich daher regelmäßig auf den offiziellen Webseiten. Wir wünschen viel Erfolg und eine gute Fahrt!

Kommentar von Robert Gruppe |

Ich bin im Vertrieb/ Verkauf medizinischer Geräte beschäftigt und habe Kontakt zu einem Händler ,der am Vertrieb unsere Produkte in den Niederlanden interessiert ist. Darf ich diesen Kunden aus geschäftlichen Gründen besuchen?

Antwort von Thomas Klimeck

Hallo, vielen Dank für die Frage.

Wir können und dürfen leider keine rechtliche Beratung geben, können Ihnen aber folgendes mitteilen:

Eine Einreise in die Niederlande ist derzeit nicht verboten und es gibt keine Einschränkungen dazu. Es wird allerdings von nicht dringenden Reisen, wie Tagesausflügen oder Einkauftouren, abgeraten. Berufliche Reisen sind davon derzeit sowieso ausgenommen. Bitte nehmen Sie aber sicherheitshalber alle benötigten Unterlagen mit, so dass Sie auch bei der Rückreise im Falle einer Kontrolle schnell den Reisegrund nachweisen können.Bei der Einreise kann es zu Kontrollen des niederländischen Grenzschutzes kommen. Diese werden durchgeführt, um Touristen und Tagesausflügler zum umkehren zu bewegen.

Beachten Sie aber, dass landesweit alle öffentlichen Toilettengebäude geschlossen sind. Auch die Gastronomie ist geschlossen, wobei man dort oft Take-aways abholen kann (z.B. am Drive-in-Schalter). Halten Sie sich auch an alle Maßnahmen. Dazu zählt hauptsächlich der Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen. Bei der Rückreise nach Deutschland können Quarantäneauflagen zu erfüllen sein. Bitte prüfen Sie das in den Verordnungen der Bundesländer. Die Links zu Niedersachsen und NRW stehen im Artikel Grenze D/NL NL/D.

Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und viel Erfolg!

Kommentar von Silvia Lammek |

Ich möchte nur kurz nachfragen ob es möglich ist das ich zu Pfingsten meine Schwester für drei Tage in den Niederlanden besuchen kann.

Antwort von Thomas Klimeck

Pfingsten ist das Wochenende vom 31. Mai. Das sollten Sie ein paar Tage vor dem Wochenende prüfen. Es wird sich bis dahin sicherlich, auch rechtlich, einiges ändern. Das BMI hat gestern für die Bundesländer eine Empfehlung ausgesprochen, dass die Quarantänebestimmungen für EU-Grenzübertritte wegfallen sollen.

Es gelten in den Niederlanden diverse Maßnahmen, wie ein Verbot von Gruppenbildung (>2 Personen) und ein Mindestabstand von 1,5m. Diese sind weiterhin gültig, es sei denn, dass man aus einem familiären Haushalt kommt. Wenn es Pfingsten zu voll wird, werden die einzelnen Sicherheitsregionen konform deren Notverordnungen - auch kurzfristig - Bereiche sperren etc.


Im Grunde steht dann der Reise nichts im Wege.Informieren Sie sich bitte nochmals vor der Reise.

Kommentar von Mike |

Guten Tag.

Wir möchten am 19.06. mit dem PKW nach Noordwijk fahren, da wir dort ein Ferienhaus gemietet haben.
Wir sind 3 Personen aus 2 verschiedenen Haushalten. (Mutter, Sohn, Freundin vom Sohn)
Es ist überall zu lesen, dass in den Niederlanden höchstens 2 Personen aus verschiedenen Haushalten in einem „kleinen“ PKW sitzen dürfen. Demnach dürften wir nicht in einem Pkw fahren.
Wie verhält es sich, wenn wir mit einem großen Pkw, Bulli (Mercedes Vito, 8 Sitze) fahren, wo man den Mindestabstand von 1,5 Meter innerhalb des Pkw einhalten könnte? Zählt dann die Regel, dass nicht mehr als 2 Personen aus verschiedenen Haushalten in einem Pkw sitzen dürfen, oder zählt die Regel, dass man 1,5 Meter Abstand gewährleisten muss?
Vielen Dank vorab.

Antwort von Horst Kowalski

Hallo, es handelt sich dabei um den Abstand von 1,5m. Wenn Sie beim Aus- und Einsteigen, sowie während der Fahrt einen Abstand von mindestens 1,5m einhalten können, dann sollte das kein Problem sein. Die meisten Autos sind Kleinwagen. Dann wird das schwer um 1,5m Abstand zu halten.
Ich wünsche Ihnen eine gute Reise und einen tollen Urlaub!

Kommentar von Nicole |

Hallo,

Ist es erlaubt, sich als eine Familie aus 2 Haushalten eine Ferienwohnung in den Niederlanden zu teilen?

Viele Grüße

Antwort von Thomas Klimeck

Ja das ist erlaubt. Es gibt keine maximale Anzahl von Personen, solange ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Personen, die nicht zu einem Haushalt gehören, halten immer einen Abstand von 1,5 Metern ein (auch im Innenbereich).

Ausnahme: Kindern bis einschließlich 12 Jahren. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre müssen untereinander keinen Abstand halten.

Bitte klären Sie das aber auch nochmals mit dem Vermieter, da der wiederum auch Regeln aufstellen kann.

Eine gute Reise und einen tollen Urlaub!

[Quelle: u.a. https://www.vnog.nl/images/Bestuur/Corona/Veelgestelde_vragen_noodverordening_d.d._21_augustus_versie_21_augustus.pdf]

 

Kommentar von Carola |

Guten Tag,
ich komme aus Deutschland und möchte meinen Sohn über ein Wochenende in Haarlem besuchen. Ist das gestattet?
Herzliche Grüße

Antwort von Horst Kowalski

Hallo Carola, sicherlich ist das noch gestattet. Es gibt keine Reiseverbote, aber eine deutliche Reisewarnung. Die Reisewarnung hat allerdings Konsequenzen bei der Rückreise nach Deutschland. Neben der Meldepflicht beim Gesundheitsamt und dem Ausfüllen der Aussteigekarte muss man einen Coronatest vorlegen und in Quarantäne gehen.

Kommentar von Sonja |

Hallo ich möchte am Montag den 05.10 nach Lemmer fahren in ein Ferienhaus ist das möglich, ohne dass ich danach in Karantäne muss?

Antwort von Stefanie Bakker

Hallo Sonja, aktuell nicht. Wir wissen aber auch nicht, ob das RKI die Provinz Friesland oder vielleicht die gesamten Niederlanden als Risikogebiet einstufen wird. Du kannst ja am Mittwoch Abend hier nochmal nachsehen. Dann sind die Daten bei der EU wieder verarbeitet und wir wissen etwas mehr.

Einen Kommentar schreiben

Bitte senden sie hier einen sachlichen Beitrag oder Hinweis ohne Nennung von Firmennamen unter Angabe ihrer gültigen E-Mailadresse ein. Einsendungen haben kein Recht auf Veröffentlichung. Kommentare werden erst nach Prüfung durch uns freigegeben und veröffentlicht.
Bitte addieren Sie 5 und 1.