Information

einfach auf den Punkt gebracht

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Staus und Umleitungen auf der A12 in den Niederlanden im Juni

A12 teilweise gesperrt

UTRECHT • Ab dem 2. Juni müssen Autofahrer auf der A12 in Richtung Utrecht mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen. Zwischen Moordrecht und dem Knotenpunkt Oudenrijn wird umfangreiches Straßenbauarbeiten durchgeführt, die die gesamte Strecke betreffen. Rijkswaterstaat, die niederländische Straßen- und Wasserbaubehörde, hat angekündigt, dass auf elf Wochentagen zwei von vier Fahrspuren gesperrt sein werden und die Strecke an zehn Nächten und vier Wochenenden komplett geschlossen wird. Die Verkehrsteilnehmer müssen mit Umleitungen und Verzögerungen von über einer Stunde rechnen.

Während der Bauarbeiten wird das alte Asphalt durch leiseren Asphalt ersetzt, um den Lärmschutzstandards auch in den kommenden Jahren gerecht zu werden. Zudem werden Wartungsarbeiten an mehreren Viadukten und Schutzplanken durchgeführt. Rijkswaterstaat empfiehlt Autofahrern, die betroffene Strecke nach Möglichkeit zu meiden und alternative Reisemethoden wie öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrgemeinschaften zu nutzen. Die betroffenen Wochenenden sind der 7.-10. Juni, 14.-17. Juni, 21.-24. Juni und 28. Juni bis 1. Juli.

Wann finden die Arbeiten auf der A12 statt?

An elf Wochentagen im Juni werden zwei von vier Fahrspuren zwischen Nieuwerbrug/Harmelen und De Meern gesperrt sein. In dieser Zeit gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h. Zudem gibt es im Juni zehn Nachtsperrungen. Die Arbeiten beginnen am Sonntag, den 2. Juni, und hier sind die Details zu den Sperrungen:

Auch die A12 und A20 in Richtung Utrecht werden an den folgenden vier Wochenenden zwischen Moordrecht und dem Knotenpunkt Oudenrijn gesperrt sein:

  • Von Freitag, 7. Juni, 21:00 Uhr bis Montag, 10. Juni, 05:00 Uhr.
  • Von Freitag, 14. Juni, 21:00 Uhr bis Montag, 17. Juni, 05:00 Uhr.
  • Von Freitag, 21. Juni, 21:00 Uhr bis Montag, 24. Juni, 05:00 Uhr.
  • Von Freitag, 28. Juni, 21:00 Uhr bis Montag, 1. Juli, 05:00 Uhr.

Die A12 bleibt jedoch zwischen der Auffahrt Gouda und der Abfahrt Reeuwijk geöffnet.

Während der Bauarbeiten wird der Verkehr über die untenstehende Route umgeleitet.

Verkehrsplanung rund um Utrecht

Neben den Arbeiten an der A12 sind im Jahr 2024 zahlreiche weitere Bauprojekte rund um Utrecht geplant. Die Galecopperbrug, eine wichtige Brücke über den Amsterdam-Rhein-Kanal, wird umfassend saniert. Auch auf der A2, die durch Utrecht verläuft, wird der Straßenbelag erneuert und neue Beleuchtung in der Leidsche Rijntunnel installiert. Diese Maßnahmen werden ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen führen und erfordern von den Autofahrern Geduld und Flexibilität.

Für deutsche Urlauber

Für deutsche Urlauber, die über die A3 aus Deutschland anreisen, kann die A12 eine wichtige Route zu verschiedenen Urlaubszielen wie Den Haag, Rotterdam oder der Küste sein. Reisende sollten sich. insbesondere bei der Rückreise, auf längere Fahrzeiten und mögliche Umleitungen einstellen. Empfehlenswert ist es, vor der Abreise die aktuellen Verkehrsinformationen zu prüfen und gegebenenfalls Alternativrouten in Betracht zu ziehen. Besonders an den Wochenenden können die Verzögerungen erheblich sein, weshalb eine Anpassung der Reisepläne ratsam ist.

Umleitungsstrecken

Abbildung: Umleitungskarte für die (Teil-)Sperrungen der A12 | Quelle: Rijkswaterstaat

Basierend auf der hochgeladenen Karte, die die geplanten Umleitungen während der Bauarbeiten auf der A12 zeigt, sind die folgenden Umleitungen für den Verkehr vorgesehen:

Umleitungen während der Bauarbeiten auf der A12:

Während der Bauarbeiten auf der A12 zwischen Moordrecht und dem Knotenpunkt Oudenrijn wird der Verkehr großräumig umgeleitet. Folgende Routen stehen zur Verfügung:

  1. Umleitung über die A2:

    • Von Moordrecht Richtung Utrecht über die A20 bis zum Knotenpunkt Gouda.
    • Weiter auf der A12 Richtung Reeuwijk und dann die Abfahrt auf die A2 Richtung Amsterdam nehmen.
  2. Umleitung über die A16 und A27:

    • Alternativ können Autofahrer von Moordrecht die A20 Richtung Rotterdam nehmen und dann auf die A16 wechseln.
    • Die A16 führt zum Knotenpunkt Ridderkerk, von wo aus die A15 Richtung Gorinchem befahren wird.
    • Ab Gorinchem geht es weiter auf der A27 Richtung Utrecht.
  3. Umleitung über die A4 und A9:

    • Eine weitere Möglichkeit ist, von Den Haag über die A4 Richtung Amsterdam zu fahren und dann auf die A9 Richtung Amstelveen zu wechseln.
    • Ab dem Knotenpunkt Holendrecht kann die A2 Richtung Utrecht genutzt werden.

Diese Umleitungen sind deutlich auf der Karte von Rijkwaterstaat (siehe oben) markiert und sollen den Verkehr von den Bauarbeiten auf der A12 wegleiten. Autofahrer sollten jedoch mit deutlich längeren Fahrzeiten rechnen und vor ihrer Reise die aktuellen Verkehrsmeldungen prüfen.

Weitere Informationen

Nutzen Sie die unten stehenden Links, um mehr Informationen zu bekommen.

In eigener Sache

Bitte unterstütze uns

Unsere Aktivitäten und diese Webseite bieten wir kostenlos an. Wir tun dies gerne und freiwillig. Um unseren Service weiterhin anbieten zu können, schalten wir Werbung und nutzen Affiliate-Links. Deine Unterstützung, sei es durch Mitarbeit oder eine Spende in Höhe einer Tasse Kaffee über PayPal, ist uns sehr willkommen und hilft uns enorm.

Vielen Dank dafür!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 6?