We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Reisewarnung für Zeeland, Südholland & Nordholland

von

Quelle: diplomatie.belgium.be

Das belgische Kabinett hat heute, 1. August 2020, eine Reisewarnung für die niederländischen Provinzen Zeeland, Südholland und Nordholland ausgesprochen und den Reisehinweis von grün nach orange geändert.

Der Farbkode orange bedeutet, dass Belgier, die in die Niederlande reisen, erhöhte Wachsamkeit zeigen müssen. Menschen, die kürzlich die drei genannten Provinzen besucht haben, wird dringend empfohlen, sich bei ihrer Rückkehr testen zu lassen und vorsichtshalber zwei Wochen lang unter Quarantäne zu stellen.

Diese Reisewarnung ist auf die zunehmende Anzahl von Infektionen in den Provinzen zurückzuführen. Das niederländische RIVM meldete heute landesweit 431 Infektionen. Rotterdam und Amsterdam stehen ganz oben auf der Liste. Zeeland lag in den letzten Wochen ebenfalls leicht über dem niederländischen Durchschnitt. Dort scheint es aber, dass die Ausbreitung des Virus in den letzten Tagen etwas zurückgegangen ist.

Anfang dieser Woche sprach die niederländische Regierung aufgrund der erhöhten Anzahl von Coronainfektionen und den Maßnahmen eine Reisewarnung für die Provinz Antwerpen aus.

Fallzahlen der Provinzen

Folgende Grafiken zeigen die am jeweiligen Tag festgestellten COVID-19 Infektionen. Die Grundlage der Daten stammen vom RIVM. Die Daten sind nicht genau, da diese - teilweise stark - zeitversetzt und somit verspätet übermittelt werden. Die 7-Tages-Inzidenz ist deswegen nur schwer zu berechnet bzw. kann erst 1 bis 2 Wochen später berechnet werden.

[Nachtrag der Redaktion: Am 14. August 2020 wurde für weitere niederländische Regionen eine Reisewarnung ausgesprochen: Reisewarnung erweitert: Zeeland, Südholland & Nordholland, Nordbrabant, Flevoland & Utrecht]


Quellen:
https://diplomatie.belgium.be/nl
https://news.belgium.be/nl/corona
https://www.info-coronavirus.be/nl/

Daten:
Wir greifen auf die Open Data Datasets vom RIVM zu und werten diese aus. Die dargestellten Grafiken werden in nicht definierten Abständen aktualisiert. Es besteht kein Recht auf Aktualisierung.

Letzte Änderung:
25.11.2020, 9:34 CET

In eigener Sache

Unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Katharina |

Vielen Dank für die vielen und guten Infos. Super von euch. Ich möchte mit ein paar Freundinnen im September nach Renesse. Hoffentlich können wir dann fahren.

Antwort von Horst Kowalski

Hallo, vielen Dank. Das freut uns sehr. Wir können leider nicht in die Zukunft sehen. Wir hoffen aber, dass auch im September in Zeeland alles in Ordnung ist. Wir aktualisieren mehrmals die Woche alle wichtigen Informationen, schau einfach Mitte/Ende August nochmal hier nach. Ansonsten darfst Du auch gerne eine Mail an info@dachist.org senden.

Kommentar von Katja |

hallo,

wir überlegen nächste woche nach nord-holland oder zeeland zu reisen, gubt es kontrollen nach deutschland ? oder quarantänepflicht?

Antwort von Horst Kowalski

Hallo, aktuell gibt es keine Reisewarnung deutscher Seite für diese Gebiete, daher auch eine Quarantänepflicht. Die Grenzen sind auch offen und werden nur im Rahmen der üblichen Kontrollen überwacht. In den Niederlanden ist es aber wichtig, dass sich alle an den Abstand von 1,5m halten. Bitte beachtet auch die kurzfristigen Hinweise in den niederländischen Medien. Es kann kann sein, dass es lange Staus Richtung Strände gibt und die Strände wegen Überfüllung geschlossen werden.
Gute Reise und viel Spaß in den Niederlanden!

Kommentar von Karl |

Hallo,
wir möchten am nächste Woche mit dem WoMomobil in den Camperpark Zeeland. Wie ist aktuell die Coronasituation dort am Veerse Meer?

Antwort von Horst Kowalski

Hallo, das ist sehr schwer zu beurteilen. In Zeeland gibt es zwar auch einen Anstieg der Fallzahlen, aber nicht so schlimm wie in Nordholland bzw. Südholland. Die Inzidenz ist niedriger. Ich habe mal die Daten der letzten Tage visualisiert:

Landesweit gibt es immer wieder ein Aufflammen und neue Infektionscluster. Wir können dringendst empfehlen, dass sich alle an die Regeln halten. Dazu gehören:

  • Abstand zu anderen Personen von 1,5m
  • Gut und regelmäßig die Hände waschen
  • Niesen in die Ellenbeuge
  • Nutzung von Papiertaschentücher, danach Hände waschen
  • Leichte Beschwerden? Zu Hause bleiben und testen lassen

Gute Reise und viel Spaß in Zeeland!

 

 

Kommentar von Kathrin |

Hallo,
wir möchten ab 12. September 5 Tage Urlaub in Den Haag machen. Gibt es dort derzeit ein erhöhtes Risiko mit anschließender Quarantäne für Deutsche bei der Rückreise?

Antwort von Thomas Klimeck

Aktuell sind nur die niederländischen Überseegebiete Aruba und St. Maarten als Risikogebiet seitens des deutschen Robert Koch Instituts eingestuft. Die Niederlande selbst nicht. Daher müssen Sie auch nicht in die Quarantäne.

Es ist aber leider auch so, dass in den Städten Rotterdam, Amsterdam und auch Den Haag die meisten täglichen Neuinfektionen gemeldet werden.

Reisewarnungen können leider auch kurzfristig ausgesprochen werden. Informieren Sie sich daher auch den Webseiten
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html
https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/niederlande-node/niederlandesicherheit/211084
regelmäßig.

Übrigens: Die belgischen Behörden stufen Nord- und Südholland seit Wochen als Risikogebiet ein. Das kommt durch unterschiedliche Grenzwerte und Risikoeinschätzungen.

Wenn Sie nach Den Haag reisen, halten Sie sich an die Maßnahmen. Die wichtigste Regel ist und bleibt ein Mindestabstand von 1,5m zu Personen, die nicht zu Ihrem Haushalt gehören.

Gute Reise!

 

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.