We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Reisewarnung für belgische Provinz Antwerpen

von

Quelle: nederlandwereldwijd.nl

Das niederländische Außenministerium hat heute, 28.07.2020, den Reisehinweis für die belgische Provinz Antwerpen in Code Orange geändert. Dies betrifft auch deutsche Urlauber, die über Antwerpen nach Zeeland (Zeeuws-Vlaanderen) reisen oder von dort aus nach Antwerpen wollen. Die Regeln gelten für mindestens 4 Wochen.

Im Wesentlichen bedeutet dies, dass unnötige Reisen in die Provinz Antwerpen nicht empfohlen werden. Dies gilt auch umgekehrt von der Provinz aus Antwerpen in die Niederlande!

Bitte beachten Sie:

  • Aufgrund der zunehmenden Anzahl von Infektionen mit dem Coronavirus lautet der Reisehinweis für die belgische Provinz Antwerpen ab sofort orange. Die belgischen Behörden fordern auf, um nicht in die Provinz Antwerpen zu kommen. Dies bedeutet, dass von allen unnötigen Reisen in die Provinz Antwerpen dringend abgeraten wird. Reisen Sie also nur nach Antwerpen, wenn dies wirklich erforderlich ist.
  • In der gesamten Provinz wurde zwischen 23:30 Uhr und 6:00 Uhr eine Ausgangssperre verhängt.
  • Reisen Sie nur aus der Provinz Antwerpen in die Niederlande, wenn dies erforderlich ist. Wenn Sie aus der Provinz Antwerpen in die Niederlande kommen, wird dringend empfohlen, 14 Tage lang in Quarantäne zu gehen.
  • Derzeit ist es daher grenzüberschreitend nicht möglich: Lebensmittel einzukaufen, zu shoppen, Restaurant zu besuchen, Tagesausflüge und Wochenendreisen zu machen. Reisen Sie nur, wenn es wirklich notwendig ist, in die Provinz Antwerpen einschließlich der Stadt Antwerpen. Also nicht für den Tourismus!
  • Eine Ausnahme gilt für bestimmte Reisegruppen: Für Angehörige der Gesundheitsberufe, Grenz- und Transportarbeiter, die beispielsweise zur Arbeit reisen, müssen nicht in die Quarantäne gehen. Es sei denn, sie haben Beschwerden.
  • In der Provinz Antwerpen ist jeder über 12 Jahren verpflichtet, öffentlich und an Orten, an denen die physische Entfernung von 1,5 Metern nicht garantiert werden kann, eine Mund- und Nasenmaske zu tragen.
  • Es gibt diverse Maßnahmen, entnehmen Sie diese bitte aus den unten genannten Quellen im Detail.

Durchreise möglich

Für deutsche Urlauber wichtig: Sie können durch die Provinz zu Ihrem Ziel reisen, wenn es sich außerhalb des "orangefarbenen" Bereichs befindet. Sie dürfen aber nicht anhalten, um sich auszuruhen oder zu tanken. Wenn Sie nach Sluis, Terneuzen, Hulst, Groede, Breskens, Cadzand oder einem anderen Ort im südlichen Teil der Provinz Zeeland reisen, halten Sie sich bitte an diese Regeln.

Alternative für die Reise nach Zeeuws-Vlaanderen

Auch ist es für einige Urlauber ein Umweg, der Westerscheldetunnel ist eine gute und sicherlich auch interessante Alternative. Der längste Tunnel im niederländischen Straßenverkehr ist eine 6,6 Kilometer lange Verbindung (N62) unter der Westerschelde zwischen Ellewoutsdijk in Zuid-Beveland und Terneuzen in Zeeuws-Vlaanderen. 60 Meter unter dem Meeresspiegel liegend ist es ein technisches Wunderwerk. Derzeit kostet die Maut 5€ pro Nutzung für einen PKW. Informationen finden Sie dazu auf https://www.westerscheldetunnel.nl/ . Aufpassen: Im gesamten Tunnelbereich gibt es eine dynamische Abstandsgeschwindigkeitskontrolle.

Bußgelder

In der Provinz Antwerpen wurden zahlreichen Maßnahmen eingeführt. Die Gouverneurin der Provinz Antwerpen, Cathy Berx, hat am 29. Juli angekündigt, dass es Bußgelder bis zu 1600€ geben kann, wenn Menschen sich nicht an die Maßnahmen halten. Die Ordnungsbehörden handeln nach dem Konzept "No Mercy".

Versicherungen

Beachten Sie auch, dass diese Reisewarnung einen Einfluss auf Ihre Versicherungen (Reiserücktrittversicherung, Reisekrankenversicherung u.a.) haben kann! Prüfen Sie das bitte vorab mit Ihrer Versicherungsgesellschaft.

Nachtrag der Redaktion, 6.8.2020

Am 5. August hat auch das deutsche Auswärtige Amt eine Reisewarnung für die Provinz Antwerpen ausgesprochen


Quellen:
https://www.nederlandwereldwijd.nl/landen/belgie/reizen/reisadvies
https://www.cathyberx.be/nieuws.masterdetail.html/p_detail_url/nl/cathy-berx/nieuws/bijkomende-maatregelen-antwerpse-crisiscel.html
https://www.cathyberx.be/taken-en-bevoegdheden/veiligheid/corona/maatregelen-provincie-antwerpen.html
https://www.westerscheldetunnel.nl/nl/actueel/nieuws/bericht:trajectcontrole-westerscheldetunnel-nodig-voor-verkeersveiligheid.htm

Letzte Änderung:
27.10.2020, 17:34 CET

In eigener Sache

Unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Franz |

Vielen Dank! Das wusste ich noch nicht. Wir fahren dann lieber anders nach Cadzand.

Antwort von Horst Kowalski

Gerne. Eine gute Möglichkeit, auch ist es für einige Urlauber ein Umweg, ist der Westerscheldetunnel. Derzeit kostet die Maut 5€. Informationen dazu findest Du auf https://www.westerscheldetunnel.nl/ .

Kommentar von Susi |

Gerade rechtzeitig gelesen. Wir wollten eigentlich über Antwerpen fahren und dort noch einkaufen.

Kommentar von Ursula |

Vielen Dank! Die erste Seite mit echt guten Infos. Ich spende gerne einen Kaffee.

Antwort von Horst Kowalski

Das freut mich. Danke! Den Kaffee kann ich gerade sehr gut gebrauchen. :-)

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.