We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Neue Coronaeinreiseverordnung NRW

von

Wegen aktueller Meldungen über wahrscheinlich deutlich ansteckendere Mutationen des Coronavirus ist in Nordrhein-Westfalen am 21. Dezember 2020 eine Verordnung für Einreisen aus Südafrika und dem Vereinigten Königreich (Großbritannien) in Kraft getreten. Ab dem 28. Dezember 2020 wird die Corona-Einreiseverordnung um alle Risikogebiete erweitert, die das Robert Koch-Institut im Internet auflistet.

Südafrika und Großbritannien: zweifacher Test und Quarantäne

Jeder, der seit dem 11. Dezember 2020 aus Südafrika oder Großbritannien nach Nordrhein-Westfalen eingereist ist oder einreist, muss sich verpflichtend nachträglich beim deutschen Gesundheitsamt melden. Diese Reisende müssen sich sofort für zehn Tage in Quarantäne begeben. Die zehn Tage werden ab dem Tag der Ausreise aus den betreffenden Ländern gerechnet. Zudem müssen sich die betroffenen Personen unmittelbar vor oder bei der Einreise und dann nochmals nach fünf Tagen auf das Coronavirus testen lassen. Fällt der Test nach fünf Tagen negativ aus, kann die Quarantäne vorzeitig beendet werden.

Reisende aus anderen Risikogebieten: Einreisetest und keine Quarantäne

Für Einreisende nach Nordrhein-Westfalen aus allen vom Robert Koch-Institut aufgelisteten Risikogebieten gibt es eine Testpflicht.  Personen, die aus Großbritannien und Südafrika kommen, müssen die vorgenannten Regeln einhalten.

Diese Testpflicht durch einen Schnelltest oder PCR-Test binnen maximal 24 Stunden vor der Einreise oder unmittelbar nach der Einreise zu erfüllen. Ausgenommen von dieser Testpflicht werden

  • Durchreisende
  • Binnenschiffer
  • Kleiner Grenzverkehr bei Aufenthalten von unter 24 Stunden
  • Verwandtenbesuche, Warentransporte und Diplomaten/Abgeordnete bei Aufenthalten von unter 48 Stunden
  • Tägliche oder wöchentliche Grenzpendler und Grenzgänger

Zudem wird in der Quarantäneverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen bestimmt, dass diejenigen, die die Testpflicht nicht durch einen Schnelltest, sondern durch einen PCR-Test erfüllen, bis zum Erhalt des Ergebnisses des PCR Tests in Quarantäne gehen müssen.

Gute Nachrichten: Anders als für Einreisende aus Großbritannien und Südafrika gilt für Einreisende aus allen anderen Risikogebieten keine zehn- bzw. fünftägige Quarantänepflicht.

Das Land NRW weißt darauf hin, dass auch in Nordrhein-Westfalen die Bestimmungen des Bundes unverändert fortgelten. Das heißt, dass Einreisende aus sogenannten Risikogebieten verpflichtet sind, sich vor der Einreise digital unter Einreiseanmeldung.de anzumelden.

Ausnahmen zur Anmeldepflicht gelten insbesondere für den ‚kleinen Grenzverkehr‘ – also bei einem Aufenthalt unter 24 Stunden.

Die komplette CoronaEinreiseVO finden Sie im Coronaportal NRW.

Niederlande

Ob die Niederlande ab dem 28.12. noch Risikogebiet sind, kann beim Robert Koch-Institut geprüft werden. Wenn sich das Einstufungsverhalten nicht ändern und die Basis weiterhin eine Inzidenz von 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner pro Woche beträgt, werden die Niederlande weiterhin Risikogebiet bleiben. In der letzten Kalenderwoche (KW51) lag die Inzidenz - nach der deutsche Methode berechnet - bei ca. 400.

Coronatest in den Niederlanden

Wir haben im Artikel Coronatest ausführlich alle Möglichkeiten beschrieben.

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.


Quellen:
[1] Land NRW (2020). FAQ Corona - Einreisebestimmungen. Abgerufen am 24. Dezember 2020, von https://www.land.nrw/de/wichtige-fragen-und-antworten-zum-corona-virus#70088aff

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 4.