We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Lockdown Niederlande im Detail

von

Das niederländische Kabinett kündigte heute einen harten Lockdown an. Die neuen Maßnahme gelten ab morgen und sollen bis mindestens 19. Januar 2021 gehen. Was ist bis dahin nicht möglich und was ist doch möglich? Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Änderungen.

Das Coronavirus verbreitet sich wieder schnell in den Niederlanden. In den letzten Wochen ist die Zahl der Infektionen rapide auf etwa 9.000 pro Tag gestiegen. Auch in Krankenhäusern und Pflegeheimen kommen täglich Patienten hinzu. Und das hat Auswirkungen auf die Gesundheitsversorgung: Mehr als eine Million regelmäßige Krankenhausbehandlungen wurden bereits verschoben. Leider kann die Quelle einer Infektion nicht immer zurückverfolgt werden. Aber was ist klar: Je mehr Kontakte, desto mehr Infektionen. Um die Gesundheitsversorgung zugänglich zu halten, wird jetzt eingriffen. Kontakte werden auf ein Minimum beschränkt. Aus diesem Grund werden die Niederlande vom 15. Dezember bis mindestens 19. Januar den bislang strengsten Lockdown vornehmen. Am 12. Januar gibt es eine neue Pressekonferenz. Dann wird die Situation erneut evaluiert. Für Ausbildungseinrichtungen gibt es einen extra Tag: Vom Mittwoch, 16. Dezember, bis Montag, 18. Januar, bleiben Schulen und Kinderbetreuung geschlossen.

Die Maßnahmen wurden in 7 Punkte eingeteilt:

1. Schulen und Kinderbetreuung

Die Schulen und Kinderbetreuung sind ab Mittwoch geschlossen: Die Grundschulen und weiterführenden Schulen schließen am Mittwoch und müssen dann so viel Fernunterricht wie möglich anbieten. Eltern mit lebenswichtigen Berufen können ihre Kinder betreuen lassen. Dazu gehören zum Beispiel Eltern, die im Gesundheitswesen oder bei der Polizei arbeiten. Kinder im Prüfungsjahr dürfen weiterhin zur Schule gehen.

Die Kinderbetreuung muss geschlossen werden, mit Ausnahme von Eltern mit lebenswichtigen Berufen und schutzbedürftigen Kindern.

Die (Fach-)Hochschulbildung schließt auch. Es muss online Ausbildung angeboten werden. Die praktische Ausbildung bleibt weiterhin möglich.

2. Geschäfte

Alle nicht lebenswichtigen Geschäfte bleiben am Dienstag ab Mitternacht geschlossen. Somit bleiben Supermärkte, Metzger, Bäcker, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Autowerkstätten, Postfilialen und Optiker geöffnet.

Wochenmärkte sind weiterhin möglich.

Auch B2B Geschäfte, wie Makro oder Bouwmaat dürfen geöffnet bleiben. Auch das Abholen von Bestellungen bei Baumärkten bleibt möglich.

Wer Blumen oder einen Weihnachtsbaum (draußen) kaufen möchte, kann dies auch weiterhin tun.

3. Öffentliche Orte und Kontaktberufe

Orte mit Besucherströmen werden geschlossen: Dazu zählen Vergnügungsparks, Casinos, Kinos, Theater und andere kulturelle Einrichtungen. Bibliotheken bleiben für die Rückgabe und Abholung von bestellten Büchern geöffnet. Gemeindezentren bleiben für schutzbedürftige Menschen offen.

Hotels können Gäste empfange, müssen aber den Restaurantbetrieb einstellen. Der Zimmerservice in den Zimmern ist ebenfalls nicht mehr gestattet.

Bei den Kontaktberufen folgt eine Trennung zwischen medizinischen und nicht-medizinischen Berufen: Personen mit einem Kontaktberuf wie Friseure und Kosmetikerinnen können vorerst nicht arbeiten. Personen mit einem medizinischen Beruf wie Zahnärzte und Physiotherapeuten sind davon ausgenommen.

Saunen, Fitnessstudios und Schwimmbäder sind geschlossen.

4. Besuch zu Hause und maximale Gruppengröße

Das Motto ist: Weniger Gäste zu Hause, außer zu Weihnachten. Zu Hause können maximal zwei Gäste pro Tag empfangen werden, außer während der Weihnachtszeit am 24., 25. und 26. Dezember. An diesen Tagen sind drei Gäste erlaubt. Wichtig ist auch dann, dass alle Personen einen Abstand von 1,5m einhalten und sich gut die Hände waschen.

Die maximale Gruppengröße draußen beträgt 2 Personen oder ein Haushalt.

5. Sport

Innenbereiche müssen schließen.

Sie können immer noch draußen trainieren, jedoch mit maximal zwei Personen in einer Entfernung von 1,5 Metern. Mannschaftstraining und Wettkampfspiele sind nicht mehr möglich.

Sportstätten im Freien stehen auch Personen unter 18 Jahren offen. Diesen müssen keinen Abstand von 1,5 Metern voneinander halten.

Der Spitzensport darf weiter ausgeführt werden. Die Top-Sportwettkämpfe, einschließlich der Fußball Eredivisie, können fortgesetzt werden. Gespielt wird dann jedoch ohne Publikum, wie dies auch in den letzten Wochen der Fall war.

6. Reisen

Bleiben Sie zu Hause! Machen Sie keine unnötigen Reisen und keine unnötigen Ausflüge.

Reise Sie nicht ins Ausland!

Für Auslandsreisen wird dringend empfohlen, erst ab Mitte März zu buchen. Die Risiken sind bis dahin zu groß. Ob sich das Risiko ab Mitte März ändert, ist allerdings auch nicht deutlich. Die Nachbarländer, also Belgien und Deutschland, werden auch dazu aufgefordert, um Reisen in die Niederlande zu unterbinden.

Bei einer Einreise von außerhalb der EU in die Niederlanden ist ein negativer Coronatest notwendig.

Der öffentlicher Nahverkehr steht nur noch für notwendige Fahrten zur Verfügung.

7. Homeoffice

Arbeiten Sie zu Hause!

Weitere Maßnahmen

Gastronomie-Einrichtungen, einschließlich Cafés und Restaurants, bleiben weiterhin geschlossen. Sie können weiterhin Speisen und Getränke zur Abholung oder per Lieferservice anbieten.

Kirchen, Moscheen und Kultstätten Kultstätten wie Kirchen und Moscheen bleiben offen.

Natürlich gelten auch weiterhin alle Grundregeln:

  • Arbeiten Sie so viel wie möglich von zu Hause.
  • Halten Sie 1,5 Meter Abstand.
  • Waschen Sie Ihre Hände öfter.
  • Husten und Niesen im Ellbogen.
  • Verwenden Sie Papiertaschentücher. Nach Nutzung im verschließbaren Mülleimer entsorgen
  • Hände nicht schütteln.
  • Vermeiden Sie Menschenmassen und Ansammlungen.
  • Erkältungsbeschwerden? Bleiben Sie zu Hause und testen lassen.
  • Kurzatmig und/oder Fieber? Alle aus dem Haushalt bleiben zu Hause!
  • Tragen einer Maske im öffentlichen Raum.

Links


In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.


Quellen:
[1] Rijksoverheid (14.12.2020, 19:10). Lockdown om contacten tot een minimum te beperken. Abgerufen am 14. Dezember 2020, von https://www.rijksoverheid.nl/actueel/nieuws/2020/12/14/lockdown-nodig-om-snel-oplopend-aantal-besmettingen-tegen-te-gaan
[2] Ansprache Premierminister Rutte (14.12.2020, 19:00-19:30).

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 8?