We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Fahlzahlen sinken weiter

von

Quelle: ecdc.europa.eu | 14-tägige COVID-19-Fallbenachrichtigungsrate pro 100.000, KW 23-24

Die Coronazahlen in den Niederlande sinken weiter, teilte das RIVM gestern mit. In der vergangenen Woche wurden 26 Prozent weniger positive Tests gemeldet als in der Vorwoche. Auch die Zahl der Personen, die sowohl auf Pflegestationen als auch auf Intensivstationen aufgenommen werden mussten, hat sich im Vergleich zur Vorwoche halbiert. Das RIVM erwartet, dass 50 Prozent der positiven Tests dieser Woche die Delta-Variante enthalten.

In der vergangenen Woche wurden 26 % weniger positive Coronatests gemeldet als in der Woche zuvor. Die Zahl der positiven Tests pro 100.000 Einwohner sank im Vergleich zu einer Woche zuvor von 34 auf 25. Die Zahl der Neupatienten, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten, ist um 52 % zurückgegangen. 48 % weniger neue COVID-19-Patienten wurden auf die Intensivstation aufgenommen als eine Woche zuvor. Die Reproduktionszahlen basierend auf der Anzahl positiver Coronatests, Krankenhauseinweisungen und Intensiveinweisungen liegen weiterhin unter 1.

Die Reproduktionszahl, die die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Virus widerspiegelt, blieb in etwa gleich: 0,76 (zuvor 0,77). Das bedeutet, dass 100 Menschen, die das Virus in sich tragen, im Durchschnitt 76 andere Personen infizieren.

  Letzte Berechnung Vorwoche
Reproduktionszahlen am 14. Juni 2021
am 7. Juni 2021
Infektionzahlen 0.77 (0.73 - 0.82) 0.77 (0.73 - 0.82)
Jrankengausaufnahmen (Quelle: NICE) 0.76 (0.38 - 1.21) 0.78 (0.47 - 1.13)
IC-Aufnahmen (Quelle: NICE) 0.76 (0.00 - 2.09) 0.87 (0.00 - 1.98)
Ansteckende Personen am 21. Juni 2021
am 14. Juni 2021
Anzahl ansteckender Personen

17.207 (10.338 - 24.811)

26.267 (27.349 - 56.585)

Impfungen

Der neue Impfbericht des RIVM zeigt erstmals die Impfbeteiligung der 45- bis 64-Jährigen pro Gemeinde. Dies betrifft Personen, die mindestens eine COVID-19-Impfung erhalten haben. Derzeit haben 79 % der Personen in dieser Gruppe mindestens eine Impfung erhalten, 32 % sind vollständig geimpft. Die Durchimpfungsrate der über 65-Jährigen pro Gemeinde wurde zuvor veröffentlicht. Bei den über 65-Jährigen liegt die Wahlbeteiligung bei der Erstimpfung derzeit bei 91 %, davon sind 83 % vollständig geimpft.

Die Beteiligung der 45- bis 64-Jährigen soll in den kommenden Wochen noch weiter steigen. Einige der Menschen in diesem Altersjahrgang haben in Kürze einen Termin beim GGD für eine erste Impfung. Außerdem sind nicht alle Impfungen vollständig beim RIVM registriert.

Insgesamt wurden bis heute über. 15,5 Millionen Impfungen durchgeführt.

Delta-Variante

NU.nl hatte gestern ein Interview mit der RIVM-Virologin Chantal Reusken: Das RIVM geht davon aus, dass 50 Prozent der in dieser Woche durchgeführten positiven Tests die Delta-Variante enthalten, so Reusken. Die Delta-Variante, früher als indische Variante bekannt, ist 40 bis 60 Prozent ansteckender als das „klassische“ Coronavirus. Seit rund drei Wochen ist die Delta-Variante nach Angaben des nederländischen Instituts auf dem Vormarsch. In zwei Wochen soll die Virusvariante die Zahl der Infektionen mit der Alpha-Variante übersteigen. Beim Anteil der Delta-Variante gibt es regionale Unterschiede. So wurden letzte Woche in der Region Amsterdam viele positive Tests als Ergebnis der Delta-Variante registriert: mehr als 40 Prozent gegenüber 7 Prozent eine Woche zuvor. „Dazwischen gab es eine Reihe sehr großer Cluster“, sagt Reusken. Auch in der Region Rotterdam-Rijnmond war die Delta-Variante häufig anzutreffen. Da die Delta-Variante ansteckender ist, könnte dies möglicherweise zu einer neuen Infektionswelle führen. Dies könnte auch die Zahl der Krankenhaus- und Intensivaufenthalte erhöhen, sagte das Institut.

Das RIVM veröffentlich regelmässig Details über die Varianten unter rivm.nl/coronavirus-covid-19/virus/varianten.

Lockerungen? Halten Sie sich auch nach einem negativen Test und einer Impfung an die Maßnahmen

Auch nach der Impfung besteht noch ein geringes Risiko, dass Sie krank werden. Über 15,5 Millionen sind inzwischen in den Niederlanden geimpft, aber nur 34% der Menschen in den Niederlanden sind vollständig geimpft. Viele Menschen sind daher noch nicht (vollständig) geschützt und können sich daher mit dem Virus infizieren.

Neben Impfungen ist die Beibehaltung und Befolgung der (grundlegenden) Maßnahmen der beste Weg, um eine Infektion von Menschen zu verhindern. Auf diese Weise kan verhindert werden, dass sich das Virus erneut ausbreitet und die Lockerungen möglicherweise rückgängig gemacht werden müssen. Weniger Infektionen bedeuten weniger Krankenhauseinweisungen

Halten Sie daher einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen ein. Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Beschwerden haben, auch wenn Sie geimpft wurden, und lassen Sie sich testen. Tests sind auch wichtig, wenn Sie bereits geimpft wurden. Sie können sich immer noch infizieren und andere infizieren. Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig. Haben Sie ein positives Ergebnis beim Selbsttest? Bleiben Sie zu Hause isoliert, lassen Sie Ihre Mitbewohner in Quarantäne gehen und wenden Sie sich an den GGD. So stoppen wir die Ausbreitung des Virus.


Quellen:
[1] RIVM (29.06.2021, 15:55). Varianten van het coronavirus SARS-CoV-2. Abgerufen am 30. Juni 2021, von https://www.rivm.nl/coronavirus-covid-19/virus/varianten
[2] Stichting NICE (29.06.2021). COVID-19 infecties op de IC’s. Abgerufen am 30. Juni 2021, https://stichting-nice.nl/covid-19-op-de-ic.jsp
[3] RIVM (29.06.2021). Wekelijkse update epidemiologische situatie COVID-19 in Nederland. Abgerufen am 30. Juni 2021, https://www.rivm.nl/coronavirus-covid-19/actueel/wekelijkse-update-epidemiologische-situatie-covid-19-in-nederland
[4] RIVM (29.06.2021, 15:59). JOok vaccinatieopkomst 45-64-jarigen per gemeente in beeld: 79% tenminste één keer gevaccineerd. Abgerufen am 30. Juni 2021, von https://www.rivm.nl/nieuws/ook-vaccinatieopkomst-45-64-jarigen-per-gemeente-in-beeld-79-tenminste-keer-gevaccineerd

A Schätzungen des R von vor mehr als 14 Tagen sind zuverlässig. Wenn das R auf Daten vor weniger als 14 Tagen basiert, sind die Unsicherheiten größer. Deshalb verwendet das RIVM immer das R von vor 14 Tagen an.

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 3.