Information

einfach auf den Punkt gebracht

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Große Erfolge bei den EU-Wahlen in den Niederlanden: PVV und GroenLinks-PvdA Kopf an Kopf

*GL und PvdA traten 2019 als eigenständige Parteien an, ihre Sitze wurden addiert. **CU und SGP traten 2019 auf einer gemeinsamen Liste an und erhielten zusammen 1 Sitz. | Quelle: Ipsos I&O im Auftrag der NOS

NIEDERLANDE · Am heutigen 6. Juni 2024 fanden in den Niederlanden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Die Wahllokale schlossen um 21 Uhr, und bereits kurz darauf wurde die vorläufige Exitpoll bekanntgegeben. Diese erste Indikation zeigt, dass die populistische PVV und die grün-linke Allianz GroenLinks-PvdA ein enges Rennen um die meisten Sitze führen.

Die Wahlbeteiligung liegt bei etwa 47 Prozent und ist damit höher als vor fünf Jahren (41%). Die Wahlergebnisse in den Niederlanden sind von entscheidender Bedeutung für die zukünftige Rolle des Landes innerhalb der Europäischen Union. Die Exitpolls, durchgeführt von Ipsos im Auftrag der NOS, bieten erste Einblicke in die Sitzverteilung der 31 niederländischen Sitze im Europäischen Parlament. Es gibt in der neuen Legislaturperiode übrigens 2 Sitze mehr als bei der Wahl 2019 für die Niederlande.

Vorläufige Ergebnisse und ihre Bedeutung

Die Exitpolls deuten darauf hin, dass die PVV von Geert Wilders und die GroenLinks-PvdA die größten Gewinner dieser Wahl sind. GroenLinks-PvdA erhält laut der vorläufigen Umfrage acht Sitze, während die PVV sieben Sitze erreicht. Die PVV, die bei den letzten Wahlen keinen Sitz gewinnen konnte, verzeichnet damit einen erheblichen Zuwachs.

Die VVD kommt vorläufig auf vier Sitze, während das CDA und D66 jeweils drei Sitze erhalten. Neu im Parlament ist die BoerBurgerBeweging (BBB) mit zwei Sitzen. Volt, eine pro-europäische Partei, erhält voraussichtlich einen Sitz. Die Parteien SGP, Partij voor de Dieren (PvdD) und NSC könnten ebenfalls jeweils einen Sitz gewinnen, während die ChristenUnie, die SP und das Forum voor Democratie (FVD) laut den Umfragen keine Sitze erhalten.

Ablauf und Methodik der Exitpolls

Exitpolls sind Umfragen, die direkt nach der Stimmabgabe durchgeführt werden. Dabei werden die Wähler gebeten, ihre Wahl auf einem zusätzlichen Zettel zu notieren, was eine Art Schattenwahl darstellt. Diese Methode gibt einen frühen, jedoch nicht endgültigen Hinweis auf die Wahlergebnisse. Die endgültigen Ergebnisse werden erst am Sonntagabend bekanntgegeben, wenn alle EU-Länder ihre Stimmen ausgezählt haben.

Einfluss und Reaktionen

Die vorläufigen Ergebnisse zeigen eine deutliche Verschiebung zugunsten euroskeptischer und populistischer Parteien. Dies könnte die politische Landschaft im Europäischen Parlament verändern. Besonders bemerkenswert ist der Aufstieg der PVV, die nun zu einer der stärksten Kräfte im niederländischen politischen Spektrum zählt. Gleichzeitig zeigt sich, dass pro-europäische Parteien wie GroenLinks-PvdA weiterhin eine bedeutende Rolle spielen.

Frans Timmermans, Spitzenkandidat von GroenLinks-PvdA, zeigte sich erfreut über das Ergebnis, obwohl seine Partei im Vergleich zu den letzten Wahlen einen Sitz verloren hat. Er betonte die Notwendigkeit einer starken europäischen Zusammenarbeit, insbesondere in den Bereichen Klima und soziale Gerechtigkeit. Geert Wilders von der PVV zeigte sich ebenfalls zufrieden und hofft, bei den endgültigen Ergebnissen am Sonntag noch weitere Stimmen zu gewinnen.

Bedeutung der Wahlergebnisse

Die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments hat weitreichende Konsequenzen für die Politik der Europäischen Union in den nächsten fünf Jahren. Die Wahlbeteiligung und das Abschneiden der Parteien spiegeln die aktuellen politischen Strömungen und gesellschaftlichen Spannungen wider. Die Ergebnisse dieser Wahlen könnten den Kurs der EU in Bezug auf Migration, Klimaschutz und wirtschaftliche Zusammenarbeit nachhaltig beeinflussen.

Die Niederlande sind das erste EU-Land, das zur Wahl gegangen ist. Die Ergebnisse aus den anderen EU-Ländern werden am Sonntagabend bekannt gegeben, wenn die letzten Wahllokale in Italien schließen. Bis dahin bleibt abzuwarten, wie sich die Wahlergebnisse europaweit entwickeln und welche Koalitionen im Europäischen Parlament entstehen werden.

Links zu Liveblogs, Prognosen, Exitpolls und Ergebnissen

Liveblogs:

Prognosen:

Offizielle Ergebnisse:

 

In eigener Sache

Bitte unterstütze uns

Unsere Aktivitäten und diese Webseite bieten wir kostenlos an. Wir tun dies gerne und freiwillig. Um unseren Service weiterhin anbieten zu können, schalten wir Werbung und nutzen Affiliate-Links. Deine Unterstützung, sei es durch Mitarbeit oder eine Spende in Höhe einer Tasse Kaffee über PayPal, ist uns sehr willkommen und hilft uns enorm.

Vielen Dank dafür!


Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.